PJ 5-saitig....?!

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von Rumms, 4. Februar 2019.

  1. Rumms

    Rumms "wot se Fack?!"

    Bassix:
    ß12.766
    Ahoi,

    Ich würde gerne mal meinen Wunsch nach einem 5-saitigen PJ in den Raum schmeißen, dazu ein paar pot. Kandidaten, die mir dabei so durch den Kopf gehen und ihr sagt mal was dazu. Ja, nein, wenn ja, warum nicht? Ne andersrum. Oder ergänzt auch, wenn ihr diesbezügliche Empfehlungen habt...

    In Frage kämen sowohl Neu, als auch Gebrauchtkauf. Mehr als max. 700,- möchte ich aber derzeit nicht ausgeben müssen...An sich mag ich eher klassisches Outfit.

    Los gehts:

    Yamaha BB 435 TB
    Yamaha BB 425/X (???)
    Yamaha BB 1025/X (gebraucht)
    Schecter CV 5 (wobei das kein astreiner PJ ist. Dennoch finde ich das Schaltungskonzept interessant)
    Sire P7-5 2Gen.
    Ibanez TMB 605 (ich mag die Nordstrand Pickups, vermute aber, daß mich das Äußere irgendwann stören könnte.)
    Ibanez SR655 (An sich ganz hypsch, aber irgendwie doch zu "sportlich")

    Jetzt sacht Ihr soch auch mal was? :bier::D
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019
  2. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß272.644
    Yamaha :great:
    habe ich schon in den günstigen Preisregionen als qualitativ hochstehende Instrumente erlebt. Sowohl was Verarbeitung, als auch Tonqualität anbelangt.
    Ein Frank Itt ist nicht ohne Grund Endorser für Yamaha.
     
    Mudskipper gefällt das.
  3. Kennie

    Kennie Active Member

    Bassix:
    ß3.300
  4. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß224.779
    Ein gebrauchter 735A wäre imo der Preis/Leistungs Sieger wenn es um 5er PJ geht. Das sind richtig gute Bässe!

    Dann gibt es noch den hier:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_tmb605_nt_talman_bass.htm

    Kenne ich nur den 4er, fand den aber auch echt klasse im Laden- aber: War ein ganz schön schwerer Ast das teil. ich weiß nicht ob die alle so viel wiegen, aber der hatte bestimmt an die 5Kg.
     
  5. BasscalBull

    BasscalBull Member

    Bassix:
    ß1.224
    Hab den SR655 schon mal Probe gespielt. Typischer schlanker Ibanez Hals und ziemlich geiler Sound. Hat mir im 5Saitigen Bereich beim Session so ziemlich an besten gefallen
     
  6. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß16.128
    Einen BB415 habe ich selbst - der ist der Vorgänger des BB425. Fürs Geld ein sehr solider Bass, der in Kombination beider Tonabnehmer und auf dem hinteren Steg-PU sehr schöne Sounds bringt. Der Sound des P-PU alleine ist auch klasse, aber weit weniger knorzig, als der eines Precision V oder auch Squier VM V. Genrell sind die Yamaha-Teile stets gut verarbeitet. Der 1025X ist im Vergleich zu meinem BB415 ne ganz andere Liga. Mehr Attack - einfach ein gesünderes Pfund. Die neuen BBs 735 und Co habe ich leider noch nicht gehört, denke aber, dass die auch klasse sind.
    Den Schecter CV 5 kenne ich nicht, aber den Diamond P als 5-Saiter (passive Version). Der hatte mir auch sehr gut gefallen, hatte 'ne gute H-Saite und meiner Meinung nach mehr "Rotz" im P-Betrieb, als der BB.
    Die Sire P7 sind toll - allerdings haben die schon für mich etwas zu viele Knöpfe - ich mag es halt eher einfach und passiv. Die Doppelstock-Potis (hab ich ja auch bei meinem Sire V3) finde ich nicht so toll.
    Ibanesen sind mir meist von der Haptik zu "glatt" und zu zierlich. Wer das aber mag, erhält schon gute Bässe fürs Geld. Hab' die aber wegen der Haptik nicht weiter verfolgt.
    Auch nicht schlecht war der Godin Freeway 5 in meiner Erinnerung. Ist aber lange her, dass ich den mal angespielt hatte
     
  7. Rumms

    Rumms "wot se Fack?!"

    Bassix:
    ß12.766
    Mann,.....ist das schwer mit der Entscheidungsfindung....:gruebel:

    Ich sach mal so...

    Yamaha BB735a - Mit Sicherheit ein richtig guter Bass, aber nennt mich oberflächlich, ...diese Farbe?!. Es mag ja Leute geben, die dieses Mattschwarz toll finden, ich finds irgendwie gruselig. K.A., ob ich mich daran gewöhnen könnte, aber die Erfahrung hat mich gelehrt: "Das Auge spielt auch mit"

    Sire P7 - 5 2nd Gen. - Mit Sicherheit auch kein schlechter Bass. Bekommt auch viel Lob im WWW. Aber ich weiß et nicht, ich weiß et nicht...Da traue ich Yamaha doch irgendwie mehr zu. Bin unsicher. Antique White ist jedenfalls chic.

    Yamaha BB435 - Das passive Pendant zum 735, mal von der Sandwichkonstruktion des Bodys beim 735 abgesehen. Gefällt mir irgendwie auch sehr, in Teal. Vor allem auch das einfache, passive Prinzip. Kein Elektronikoverkill. Hat da wer schon Erfahrungswerte?

    Aaaarrrgghh...
     
  8. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.577
    Sollen wir würfeln, oder lieber gleich die Flasche drehen?

    Welcher von den dreien fixt dich denn am meisten an?
     
  9. bassholgi

    bassholgi Member

    Bassix:
    ß3.147
  10. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß16.128
    Auf ein Review und auf Sounddemos der neuen HB-Serie bin ich auch schon gespannt.
     
  11. bassholgi

    bassholgi Member

    Bassix:
    ß3.147


    Aber was will der Gregor auch als Teil der Sandbergfamilie anderes sagen zu den Teilen....
     
  12. Tomfisch

    Tomfisch Basst!

    Bassix:
    ß16.128
    Danke fürs Video posten. Nun - aussagekräftig ist das für mich so noch nicht. Dazu ist die Auswahl der Klangbeispiele deutlich zu gering. Man hört nicht,wie sich z.B. die Regler der Elektronik untereinander verhalten und welche Sounds sich mit den diversen Einstellungen der PU-Schaltungen realisieren lassen. Die H-Saite scheint fett und das Teil klingt eher rockig, was aber nichts Schlechtes bedeutet. Bin gespannt, wann Thomann die Soundbeispiele online stellt und Amazona und Bonedo weitere Klangbeispiele ins Web stellen.
     
  13. Captainbjö

    Captainbjö New Member

    Bassix:
    ß485
    Also ich denke der Preis ist nicht schlecht. Unterschiede zur 2. Generation sind nur die PU´s und die Halsform soweit ich weiß.
    Den habe ich als Jazz Bass, bin sehr zufrieden. Jetzt juckts mir natürlich auch in den Fingern, da ich mit dem V7 sehr gut zurecht komme.
    https://www.thomann.de/de/marcus_miller_p7_alder_5_black_b_stock.htm
     
  14. Ramsay Bolton

    Ramsay Bolton Well-Known Member

    Bassix:
    ß25.658
    Rhino- und bassdscho gefällt das.
  15. Rumms

    Rumms "wot se Fack?!"

    Bassix:
    ß12.766
    So, nach einigem Hin und Her habe ich mich entschieden...

    Wie gesagt, ein 5-saitiger PJ sollte es sein. Netterweise hatte man mir hier im Forum einen gebrauchten BB735a angeboten, aber -nennt mich oberflächlich- ich konnte diesem mattschwarz so gar nichts abgewinnen, obgleich das mit Sicherheit ein ganz toller Bass gewesen wäre.
    Ich habe dann noch den passiven BB 435 getestet. Der Bass hat mir gut gefallen und war ordentlichst verarbeitet. Wenn ich etwas hätte aufführen müssen, was mir hier nicht gefallen hat, dann ebenfalls die aktuelle Yamaha BB Farbpalette und der Umstand, dass mir ein Balance Knopf einfach deutlich besser gefällt, als zwei Volumepotis.

    Zum Vergleich hatte ich mir dann nochmal einen Sire P7-5 2nd Generation bestellt, mit dem festen Vorsatz, den Bass gem. 30 Tage Money Back wieder zurück zu schicken, wenn ich etwas finden sollte, das mich stört oder aber nicht überzeugt.

    Was ich dann bei Lieferung aus dem Karton holte, war ohne Übertreibung einer der am besten eingestellten Bässe, den ich jemals in den Händen hatte. An diesem Setup werde ich rein gar nichts ändern und das genauso beibehalten. Wirklich astrein.
    Der neue Hals mit dem neuen Profil, der seidenmatten Rückseite und den abgerundeten Griffbrettkanten, spielt sich wie Butter und ist wirklich Hammer. Dazu ist der OPN + Ebenholzgriffbrett beim 5-saiter mit 2 Carbon-Fiber Stäben verstärkt. Dazu ein Knochensattel. Alles perfekt.
    Die neuen Pickups klingen ebenfalls astrein und es scheint, als hätte Sire auch bei den Tunern nachgearbeitet. Die Tuner laufen jedenfalls absolut cremig und spielfrei. Sowohl verarbeitungsmäßig als auch soundmäßig gab es gar nix zu meckern und ich bin schlichtweg begeistert. Das gemessene Gewicht von 4,4kg empfinde ich dabei als völlig normal für einen ausgewachsenen 5-saiter...

    20190208-P2080025-2.thumb.jpg.9ce482c8c6003685148852e1dd7f25bf.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
    Rhino-, Mudskipper, olbass und 2 anderen gefällt das.
  16. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Well-Known Member

    Bassix:
    ß8.577
    Sabber....

    Ja, mit dem P7 2nd Generation liebäugle ich auch schon seit ein paar Tagen. Glücklicherweise hat Thomann zur Zeit nicht in der Farbkombination, wie ich sie gerne hätte. Ich kann mich also voll entspannt zurücklehnen und meinen P7 der 1st Generation genießen;-).
     
  17. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß16.020
    Glückwunsch zum zufriedenen Kauf!
    Schaut schon sehr fein aus.

    Interessant wäre natürlich, wie Du den direkten Unterschied zu Yamaha BB's empfindest, die Du schon hattest?
     
  18. Rumms

    Rumms "wot se Fack?!"

    Bassix:
    ß12.766
    Puah,....das ist schwer zu sagen. Ich hatte: BB415, BB615, BB425X. Auch alles wirklich gute Bässe. Besonders letzterer in Verbindung mit Flatwounds. Gegenüber dem 415/615 spielt der Sire aber dann doch nochmal in einer anderen Liga. Schon alleine was die Ausstattung/Features betrifft. (Knochensattel, Carboneinlagen im Hals, Ebenholzgriffbrett auf OPN, der Preamp, Alnico V PU)

    Wenn ich ehrlich bin, muss ich aber sagen, gefällt mir persönlich der P7 besser als alle 3 o.g. , obwohl ich mir einen BB425/X in weiß zu nem guten Kurs jederzeit kaufen würde und mein alter, passiver Yamaha BBG5 mir daneben trotzdem immer noch ganz hervorragend gefällt. Ich mag die BB Bässe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019
    bassdscho gefällt das.
  19. Captainbjö

    Captainbjö New Member

    Bassix:
    ß485
    Konnte nicht wiederstehen, nach 3 Tagen hin und her überlegen bin ich schwach geworden. Betsellung ist raus. Ich hoffe das er sich genauso gut spielen lässt wie mein V7. Jetzt muss wohl mein Warwick RB $$, sicherlich auch ein sehr guter Bass, weichen.
     
  20. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß16.020
    Du meinst die Blockeinlagen im Griffbrett?

    "Der Hals ist jetzt nicht carbonverstärkt, oder?"
    Falls es so was überhaupt gibt...?