(Problem gelöst!) Pedaltrain Volto leider nicht sooo toll

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

habe seit kurzer Zeit ein Pedantrain Volt Akku.
Sehr gutes Gerät.
Klein, leicht, kann man im Betrieb auch laden.

Aber:
Obwohl mit 2000ma angegeben 9v ist die Spannung etwas "weich".
Mein Empress Kompressor klingt machmal plötzlich sehr dünn.
Mit eignem Netzteil klingt er wieder richtig gut.

Also ist das Volto nicht für Spannungshungrige Pedale unbedingt geeignet,
obwohl es laut Angaben die Leistung locker bringen müsste.....
Aufpassen!

Ich werde wohl doch wieder mein Voodoo Labs Netzteil zum Einsatz bringen.

EDIT:
Das Volto Funktioniert einwandfrei! Es war ein Kabelproblem!

Edit:

Hallo,

Also, nach ca 2Monaten ist das Volto nicht mehr zu gebrauchen.
Der Mini Usb Stecker ist extrem wackelig, der Stecker sitzt nicht richtig.
Des weiteren schaltet sich mein Board laufend aus obwohl der Akku voll ist.

Das Volto ist eine gute Idee, die leider sehr schlecht umgesetzt wurde.

Weg damit.

Buuuuuummmmmm,
Paul


Buuuuuummmmm,
Paul
 
Zuletzt bearbeitet:

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.207
Ich war auch etwas skeptisch und habe mich dann (trotz PT Nano) für ein Cioks DC8 entschieden. Wie ich im Effekte-Thread gesehen habe, hast du auch ein Nano. Leider gibt es dafür ohne Umbauten kaum Alternativen.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.899
Shice. Aber der Empress ist doch überhaupt nicht "hungrig". Herstellerangabe ist 100mA und die ist ziemlich sicher höher als was das Pedal effektiv nutzt.
 

Paulito

Well-Known Member
Ja richtig, aber ich vermute mal das das Volto auch mal unter 9V absinkt.
Es war aber voll geladen und hing zudem auch am mitgelieferten Netzteil.
Vielleicht lag es daran, man weiß es nicht....
Muss ich mal messen und noch etwas beobachten.
Wäre echt schade, wenn ich das Volto doch nicht so nutzen kann, wie erwartet.
Zurückschicken ist auch nicht mehr, weil schon mit Velcro beklebt.:rolleyes:

Buuuummm,
Paul
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.207
Zurückschicken ist auch nicht mehr, weil schon mit Velcro beklebt.
Beim Volto wird doch sicher Velcro mit bei gewesen sein. Da kann man doch von ausgehen, dass man sowas auch benutzt. Beim Diago Powerstation war das zumindest so.
http://www.musik-produktiv.de/diago-powerstation.html
Habe ich 2x umtauschen müssen...ging also 3x in kurzer Zeit kaputt. Trotz Velcro war das kein Problem. Beim letzten Mal gab es gewissermaßen das Cioks-Update.
 
Natürlich kannste das zurückschicken, wo hast Du es denn her? Wenn die rumzicken, kriegen sie es mit uns zu tun):
Ich würd's aber vorher nochmal ohne Netzteil checken, kann ja sein, daß die Ausgabe runterfährt, wenn die Kiste im Lademodus ist.
 

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

Habe jetzt das Volto mal in verschiedenen Ladezuständen gemessen. Es gibt immer ganz konstant 9,4V ab. Sobald die Spannung unter 9V sinkt, schaltet es sich ab. Eigentlich müsste also alles ok sein.

Seit 2 Tagen läuft mein Board auch einwandfrei.
Ich habe die George L Stecker im Verdacht. Werde sie bald gegen selbergelötete Kabel mit Flunderklinken ersetzten.

Es kann also sein das das Volto nicht schuld an dem seltsamen Sound vom Empress war.....

Schau ma mal. Ich bleib dran....

Buuuuuummmmmm,
Paul
 

Paulito

Well-Known Member
Update:

So wie es aussieht war es doch ein Problem mir den George L Steckern......
Habe jetzt mein Board komplett mit Hi-Con Flunderklinken selber gelötet und bestückt.
Es läuft alles reibungslos.
Werde den Titel des Threads ändern.

Buuuuummmmmm,
Paul
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.574
Update:

So wie es aussieht war es doch ein Problem mir den George L Steckern......
Habe jetzt mein Board komplett mit Hi-Con Flunderklinken selber gelötet und bestückt.
Es läuft alles reibungslos.
Werde den Titel des Threads ändern.

Buuuuummmmmm,
Paul
Danke fürs Update :-)
Das Volto ist ja echt interessant für alle Pedatrain Mini/Nano Besitzer (hab mittlerweile auch ein PT Nano ;-))
 

Metalfist

schnell und böse
Update:

So wie es aussieht war es doch ein Problem mir den George L Steckern......
Habe jetzt mein Board komplett mit Hi-Con Flunderklinken selber gelötet und bestückt.
Es geht doch nichts über ein selbstgelötetes Kabel.

Denen vertraue ich 1000mal mehr als einem neuen, das frisch aus der Verpackung kommt. Da hab ich auch schon einiges erlebt.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.899
Ich hatte noch nie auch nur das kleinste Problem mit meinen Georg L's. Und die werden teilweise echt arg beansprucht - das Kabel nicht mehr rechtwinklig sondern mehr oder weniger gerade raus etc.

Aber faule Eier gibts immer.

Toll, dass das Volto zu funktionieren scheint!
 

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß51.034
ist zufällig mal jemand über eine volto-ähnliche 12 volt lösung gestolpert? hab mir grad ein nano board zusammengestellt, komme ohne 12v aber leider nicht aus...

1519925_703427399688470_1673146998_o.jpg
 

Paulito

Well-Known Member
ist zufällig mal jemand über eine volto-ähnliche 12 volt lösung gestolpert? hab mir grad ein nano board zusammengestellt, komme ohne 12v aber leider nicht aus...
Gibt es glaub ich nicht. Hätte auch gerne eine 18V Option für den Empress. Müsste man sich irgendwie mit Einzel Akkus selber basteln...
Das Volto ist halt recht genial mit der Möglichkeit es mit jedem USB Anschluss zu laden. Auch während des Betriebes....

Ich hatte noch nie auch nur das kleinste Problem mit meinen Georg L's. Und die werden teilweise echt arg beansprucht - das Kabel nicht mehr rechtwinklig sondern mehr oder weniger gerade raus etc.

Aber faule Eier gibts immer.

Toll, dass das Volto zu funktionieren scheint!
Die George L haben auf meinem großen Board gut funktioniert. Na ja, gelötet ist aber immer besser.....
Ich bilde mir ein, das gelötete Kabel auch besser klingen als gesteckte.
Die George L sind schon sehr praktisch und das Kabel ist an sich ist von hoher Qualität.

Buuuuuummmmm,
Paul
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.207
ist zufällig mal jemand über eine volto-ähnliche 12 volt lösung gestolpert? hab mir grad ein nano board zusammengestellt, komme ohne 12v aber leider nicht aus...

Anhang anzeigen 5663
Von GigRig gäbe es noch einen Alternative. Hier würden auch 12,18V und mehr geliefert.
www.loopersparadise.de/de/pro.php?p=189
www.loopersparadise.de/de/kat.php?k=61

Edit: Aber nix zum aufladen. Es passt aber scheinbar unters Nano und liefert alle Arten von Volts.

Die George L haben auf meinem großen Board gut funktioniert. Na ja, gelötet ist aber immer besser.....
Ich bilde mir ein, das gelötete Kabel auch besser klingen als gesteckte.
Die George L sind schon sehr praktisch und das Kabel ist an sich ist von hoher Qualität.

Buuuuuummmmm,
Paul
Ich benutze Lava Cable...ist ja eine ganz ähnliche Geschichte. Bis jetzt alles wunderbar. Kenne aber einige, die mit den George L auch Probleme hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiefesB

même-bas
Bassix
ß20.677
99 Euro, weder das Nanoboard noch lebenslange Garantie/Akkutausch bei Kapazitätsabfall einschließend?
Mann, das ist teuer! Auch wenn es sich nicht nur um einen Akku sondern einen Akku mit intergriertem Laderegler handelt, der dann aber auch gleich mit weggeschmissen wird, wenn nach 2-3 Jahren die Kapazität nachlässt? Andererseits eine zweckmäßige Spaß bereitende leidlich intelligente Lösung.
 

Oben Unten