Röhrenamp gesucht... nur welcher? Auflösung: ALLE!

wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.656
Hallo,

ich möchte mich nach vielen Jahren endlich mal wieder mit einem Röhrenamp beglücken ;-)

Ich hatte dieses Jahr einen Felleretta zum Testen hier - ein toller Amp! Aus der kalten heraus würde ich Andreas jetzt eine Bestellung schicken, allerdings lohnt es sich schon zu überlegen, was es sonst noch gibt. Klanglich suche ich eher etwas warmes, volles ala Ampeg, als einen Amp "auf die Fresse" ala Hiwatt.

Da er ausschließlich im Studio benutzt wird, kann er auch gar nicht wenig genug Leistung haben. In diesem Sinne käme ja z.B. der Ashdown Little Bastard in Frage - aber taugt der?

Und was könnt ihr mir sonst noch empfehlen? Fender? Ampeg? alte eBay-Gurken?
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
wie gesagt, ich möchte keine Häuser abreißen... etwas Leistungsärmer wäre wünschenswert.
Ich hab zur Zeit ein bisschen den hier im Blick. Fände ich von der Leistung her ausreichend. Leider hab ich ich über die neuen schon öfter gehört, dass sie Qualitätsmäßig nicht der Hit sein sollen.

..der Sound gefällt mir hier ausgesprochen gut

 
Zuletzt bearbeitet:
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.656
den finde ich auch reizvoll, allerdings würde mich der Felleretta weniger kosten und 100% für mich und von Hand und in Deutschland gebaut werden... und da kann man genau sagen, was man möchte. Anrdeas würden einem den Ampeg für den gleichen Kurs sicher in besser bauen...
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.177
Überlege aktuell meinen Weber Mywatt 100 abzugeben weil ich mir von besagtem Andreas einen Amp bauen lasse.
Wäre der was für Dich?
 
big_thomas

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß15.165
Obmann..einen vollröhrenamp das würde ja schon reizten ....aber reichen eigentlich 100w bei einem dynamisch an der grenze spielenden drummer und meist 2 100w gitarrenfetischisten ?:O!
 
Noble

Noble

Stechrochendomestizierer
Wer ist Andreas? Ich finde immer schwierig mit Namen um sich zu werfen, die hier nur die Insider/Messe Dudes kennen..nix für ungut:D

Und ja. Das was mich an Ampeg immer ankotzt, sind die unverschämten Preise. Die dafür gebotene Qualität ist meistens unangemessen...und dann noch oft made in China. Das die sich nicht schämen.

Leider muss ich trotzdem sagen, dass die Arschlöcher mich mit dem SVT Sound (oder hier mit dem V4B) überzeugen wie kein anderer Hersteller. Das ist der Grund warum ich den Gebrauchtmarkt abchecken über kurz oder lang eine der beiden Kisten besitzen werde. Allerdings nur made in USA, gerne nen altes Modell.

..obwohl gut verarbeitet und alles top etc ist der Weber garnicht mein Fall. Der neue Bassman is auch nix für mich.
 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.656
Wer ist Andreas? Ich finde immer schwierig mit Namen um sich zu werfen, die hier nur die Insider/Messe Dudes kennen..nix für ungut:D

Und ja. Das was mich an Ampeg immer ankotzt, sind die unverschämten Preise. Die dafür gebotene Qualität ist meistens unangemessen...und dann noch oft made in China. Das die sich nicht schämen.

Leider muss ich trotzdem sagen, dass die Arschlöcher mich mit dem SVT Sound (oder hier mit dem V4B) überzeugen wie kein anderer Hersteller. Das ist der Grund warum ich den Gebrauchtmarkt abchecken über kurz oder lang eine der beiden Kisten besitzen werde. Allerdings nur made in USA, gerne nen altes Modell.
ja stimmt, sorry - Andreas Felleretta war gemeint

http://www.felleretta.de/

die Amps sehen teilsweise etwas schräg aus. Aber der bassquarterly testamp war einfach nur wahnsinn... hab fast geweint

Überlege aktuell meinen Weber Mywatt 100 abzugeben weil ich mir von besagtem Andreas einen Amp bauen lasse.
Wäre der was für Dich?
KT88, oder?
 
Sonic69

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß55.177
Nur am Rande: Felleretta baut Vollröhren in so ziemlich jedes Gehäuse ein so lange es eine gewisse Grundgröße von ca. 30x20x20 hat.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß30.076
such mal nach nem schönen b-15. genug leistung fürs studio und ein wunderbar runder, schöner ton. gebrauchte gibt es erschwinglich (sollten allerdings vor gebrauch noch mal beim tech vorbeigebracht werden) und neue für unverschämt viel geld.
 
wasabi 2.0

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß55.656
Sag mal Gregor gabs da ein BTW Video vom Felleretta Amp den du hattest? Würde mich interessieren.
nein, leider nicht. ich schaffe es nicht mehr über alles ein Video zu machen, was hier so rein- und rauskommt

such mal nach nem schönen b-15. genug leistung fürs studio und ein wunderbar runder, schöner ton. gebrauchte gibt es erschwinglich (sollten allerdings vor gebrauch noch mal beim tech vorbeigebracht werden) und neue für unverschämt viel geld.
B15 - erschwinglich? die kosten doch immer so m die 2k Scheine.... und sind höchst-wartungsaufwändig, was man so hört.... ich hab schon regelmäßig genug ärger mit alten bässen, mit alten röhrenamps möchte ich es nicht unbedingt aufnehmen. das sind ja irgendwie schon diven...
 
beate

beate

Bassteltante
An Deiner Stelle würde ich mich nach einem ordentlichen Dynacord Bassking umsehen - der alten Kiste im kompakten Blechgehäuse. Alternativ nach einer gut erhaltenen Echolette BS40 oder M40. Letztere ist ne PA, die als Bassamp ne tolle Figur macht (vor allem, wenn man als Eingangsröhre ne gute ECC81 verwendet). Im Zweifelsfall benötigen die halt noch ein paar neue Elkos. Fürs Studio sind die Kisten aber möglicherweise schon viel zu groß. Mir reichen für die Wohnung so 6-10 W allemal aus (konkret in Form eines umgebauten Epiphone Valve Junior).

Falls Dir ein Bouyer ST-20 über den Weg laufen sollte - der hat als kleiner Bassamp einen tollen warmen Sound, und er geht extrem weich in die Übersteuerung.

Der Little Basstard hat übrigens einen Lüfter. Ob das im Studio jetzt gut ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Aber für das Geld kann man auch ein historisches Gerät beschaffen und überholen lassen.
 
 

Oben Unten