Sandsack Thread

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.741
Ich glaube eher, Alice bietet an, jenen, die den Zustand verursacht haben, eine „Nachricht“ zu überbringen :-)
Ich dachte eher an ein "Angebot, daß sie nicht ablehnen können"...

100% Zustimmung. Geht mir nicht anders.
Und wenn es nur noch mal "schnell" `ne email an den Kunden ist.
Aber er bekommt heute schon eine Antwort, und nicht erst morgen.
"Sehr geehrter Herr Niedenmöller, bezugnehmend auf die von Ihnen gewünschte Leistungsstandmeldung finden Sie im Anhang...
Oh, Feierabend!"

Also bei meinem Staubsauger leere ich nach getaner Arbeit den Staub in die Mülltonne. Wohin leert man die gesaugten Fenster? Glascontainer, Wertstoffhof? Fragen über Fragen....
Ich Wische eher... Menschen die Fenster säugen sind mir ähnlich suspekt wie Menschen, die Penisse blassen...
 
  • Haha
Reaktionen: fmm

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß33.447
Sonderaufgabe vom Chef bekommen. Ganz dringend und super umständlich, hat früher ein Kollege mit vier Gehaltsklassen über mir gemacht. :bang:
Sind sechs Kollegen, zwei im Urlaub und ein weiterer Kollegege krank. Keine Ahnung wann ich die Sonderaufgabe machen soll.

Beim Vorstellungsgespräch neulich (will hier weg) war der neue Arbeitsgeber völlig verwundert. Ich würde ja offensichtlich Leitungsaufgaben machen.
 

Noble

Stechrochendomestizierer
So langsam reichts mir!

Seit 3 Jahren suchen wir ein Haus. Erst ziehen die Preise für die kleinste kack Hundehütte ins unermessliche an und dann gibts nur noch Schrott.
Geil sind dann die Sprüche von Leuten, die vor 20 Jahren irgend eine Bude für 90.000 gekauft haben und die für nen Appel und nen Ei von der Verwandschaft saniert bekommen haben:" so viel würd ich ja niemals ausgeben" oder "sucht euch doch ne größere Wohung". Jaaa danke
f*** dich!

Dann denkt man "ne Wohung tuts auch". Wird nicht besser...sonder schlimmer. Was Leute einem da verkaufen wollen ist der blanke Hohn: teilweise nicht abgeschlossenes Wohneigentum, Ausstattung aus den 70ern und dann so Sprüche:" kann man so einziehen". Genau! Und die Blümchentapete aus den 70ern gewinnt noch irgendeinen Designaward oder watt? Mietwohungen über 3ZKB sind praktisch kaum zu bekommen und verschlechtern möchte man sich nicht. Ich frage mich grade, was Familien machen, wo die Eltern prekär beschäftig sind...Zustände sind das!

Dann hatten wir letztes Jahr nen Haus gekauft. Neu. Preis war gut...so gut, dasss der Markler(und Finanzierer) dem Bauunternehmer einen Tag vor dem Notartermin den Vertrag gekündigt hat. Nicht nur, dass das Haus später für mehr Geld angeboten wurde...genau am 20.12.2019 bekamen wir ne Rechnung für den Notartermin ins Haus. Notar und Markler angerufen und relativ unfreundlich gefragt ob die noch alle Kugeln am Christbaum haben und schonmal was von Schadensersatz gehört haben (ich und meine schwangere Frau waren davon ausgegangen, dass das klappt). Mitm Anwalt gedroht. War dann Ruhe.

Den Höhepunkt erreichte das ganze aber diesen Sommer. Schönes Haus in schöner halbländlicher Gegend. Erbpacht (schon von Anfang an gedacht, dass man das knicken kann). Klang alles gut. Nur leider hatte der Markler angefangen Leute zu suchen (für den Höchstsatz an Courtage), ohne, dass er die wirklichen Konditionen der Kirchengemeinde für 99 Jahre kannte. Stellte sich dann später heraus, dass diese um 1200% höher lagen, als die akuellen (beim Kauf würden ein neuer Vertrag gemacht werden). Geil: 350 Euro Erbpacht im Monat auf die Finanzierung und Nebenkosten :ugly:. Voll die Super Sache......NICHTxx(. Danke Kirchengemeide, dass du dich so sehr dafür interessierst, dass sich Familien bei euch niederlassen.

Sorry musste mal raus. In erster Linie regt mich die unermessliche Dreistigkeit auf, die man so erlebt hat...nichtmal so sehr, dass es noch nicht geklappt hat.
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Kenn ich alles, hab ich durch. Seit 2015 wohnen wir im 1973 erbauten Eigenheim und somit immer noch in der Baustelle. Ist mir aber viel lieber als unserem ehemaligen Miethai weiter Kohle in den Rachen zu schmeißen.
 

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Unter den Immobilien Marklern gibt es aber auch wirklich jede Menge Granaten.
Aber sowas von. 90% der Damen und Herren sind komplett unfähig und hören nicht ansatzweise zu, was man sucht. Da wird einfach jeder Scheiß angeboten. Ich hab mehreren Maklern nach dem 3. Fehlschlag gesagt, daß die mich bitte erst wieder anrufen sollen, wenn sie was anzubieten haben, das zu meinem Suchkriterien paßt.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß88.563
Ja das mit der Wohneigentumssuche hab ich auch aufgegeben... obwohl ich 5 Tage die Woche arbeite gehöre ich nicht ansatzweise ins Klientel der potenziellen Hauskäufer in Liechtenstein...
Bei uns kostet ein Haus aus den 70er Jahren, 150m2 Wohnfläche, wo nie nur etwas gemacht wurde (alles abgewohnt und alt), und nicht gerade gut gelegen ist, gute 1.2Mio....
Bauland liegt bei ca. 3600.- pro m2... alles totale utopie... aber tatsächlich hat es haufenweise Leute die sich soetwas leisten... und entsprechend Kredite für 1Mio bei der Bank aufnehmen.... da Miet ich lieber... kommt mich nicht wirklich teurer... bin kein Freund von Schulden bis zur Decke...
Aber wenn man die entsprechende Kohle hat, kann man sich mit Immobilien in Liechtenstein wahrlich eine goldene Nase verdienen! Sämtliche Mieteinnahmen sind bei uns komplett Steuerfrei... Nur das Kapital muss versteuert werden, was sich aufgrund der Hohen Schulden wieder abziehen lässt... gibt durchaus Leute welche monatlich Geld verdienen wie die Sau aber keinen Finger dafür krümmen müssen.
 

Noble

Stechrochendomestizierer
Bei uns kostet ein Haus aus den 70er Jahren, 150m2 Wohnfläche, wo nie nur etwas gemacht wurde (alles abgewohnt und alt), und nicht gerade gut gelegen ist, gute 1.2Mio....
Sämtliche Mieteinnahmen sind bei uns komplett Steuerfrei... Nur das Kapital muss versteuert werden, was sich aufgrund der Hohen Schulden wieder abziehen lässt... gibt durchaus Leute welche monatlich Geld verdienen wie die Sau aber keinen Finger dafür krümmen müssen.
Wie krass! Danke für das Gegengewicht...das weiß man wieder, wie gut man`s doch hat bei all dem Scheiß, der so gelaufen ist. Das mit dem Steuerfrei vermieten geht ja mal garnicht. Paradies für Heuschrecken!

Allerdings kommt man hier am äußeren Rand von Bielefeld in den guten Gegenden auch an die 700.000 für Einfamilienhäuser. Wir haben das schon lange abgeharkt und werden in eine Kleinstadt mit 40.000 Einwohnern ziehen (wo es auch teuer genug ist). Diese Stadt platzt aus allen Nähten. So ziemlich das Gegenteil wie z.B. die Städte imRuhrpott, wo man nur noch die hälfte der Bevölkerung hat (Gelsenkrichen), wie in den 60ern/70ern. In den vergangenden 3 Jahren ist die Bevölkerung hier mal um 20.000 gesteigen. Es gibt einfach keinen Wohnraum mehr für die 340.000 Leute, keine Kitaplätze, keine Parkplätze, immer mehr Studenten. Würde ich meiner Oma im Himmel erzählen können, dass es in Bielefeld mal so abgeht, würde sie mir einen Vogel zeigen. Das war in den 90ern bis auf die Uni totale Provinz. Irgendwie freut es mich auch für die Stadt, aber uns ist das zu troubelig geworden hier.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Ich bin einer der Urheber. :whistle:
Ich hab mit u.a. Saksan Hirvi Abi gemacht.
Und ich hätte fast nen Leerstuhl an der rautavistischen Universität Eschweilerhof bekommen. Wenn ich nicht zu faul gewesen wäre, ne Arbeit darüber zu schreiben, daß man sich von Essen und Trinken ernähren kann.
 

meisterede

basst scho...
Bassix
ß14.655
Gibts doch garnicht. :o)
Kein Wunder dass man keine Bude findet... :engel:

Mieten/Kaufen/Wohnen ist ein riesengroßes Scheißthema. Je nach Lage wird es noch beschissener als anderswo, aber scheiße isses immer...
Meine Frau und ich haben viel gerechnet und dann entschieden, dass wir erstmal warten müssen bis alle Elternzeiten und damit einhergehenden Einkunftseinbußen durch sind und müssen dann nochmal neu rechnen, ob wir uns was kaufen können. Aus "Spaß" (und auch ein wenig um ein bisschen ein "Gefühl" für den Markt zu bekommen) gucken wir uns trotzdem ab und zu was an. Es ist ein Trauerspiel und in vielen Fällen einfach nur unfassbar dreist. Irgendein ein verzweifelter Trottel findet sich scheinbar immer, der auch noch die letzte verschimmelte Höhle genau zwischen Autobahnkreuz und Mülldeponie für 750.000 Öcken kauft... :nix:
 

Noble

Stechrochendomestizierer
Mieten/Kaufen/Wohnen ist ein riesengroßes Scheißthema.
Ja. Absolut. Kann einem mal echt die Laune vermiesen, wenn man da nicht Gedankenhygiebe betreibt.

Irgendein ein verzweifelter Trottel findet sich scheinbar immer, der auch noch die letzte verschimmelte Höhle genau zwischen Autobahnkreuz und Mülldeponie für 750.000 Öcken kauft...
Das ist leider auch mit der Grund, warum fast jeder Preis möglich ist...die Leute machen es mit.
 

der Franzos

too well known member
Ein großes Problem ist, dass die Investoren wegen Nullzins etc in den Wohnungsmarkt drängen. Das Pusher die Preise noch weiter.
Ich wünsche euch Glück bei der Suche.
 
  • Like
Reaktionen: fmm

win311

Ich bin Bassist, was sind deine Superkräfte?
Bassix
ß21.389
Für einen Hauskauf braucht man echt das richtige Timing, im Moment ist es fast unmöglich etwas zu bekommen. Besserung ist auch nicht in Sicht.
Habe auch schon gehört, dass Anleger auf Corona Notverkäufe spekulieren...
...da könnte ich im Strahl kotzen :bad:
 
 

Oben Unten