Shortys - Im Land der Kurzen

cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix k├╝tt nix
Hm.... also immer, wenn ich mich entspanne und Zeit habe, denke ich ├╝ber die Specs meines perfekten Bass nach...
Ich bin halt auch ein gro├čer Freund des kompakten und praktischen :nix:
Bisher habe ich immer nur longscale B├Ąsse gespielt. Nachdem meine Greifhand nach einem Sturz vom Dach doch ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden ist, denke ich auch ├╝ber 30/32 Zoll nach.

Wie siehts aus, gibt es gravierende Vor - Nachteile in Sachen Sound und Bespielbarkeit? Brauche da mal Input von Bassisten mit nem Kurzen :D
 
B
bassfrucht
New Member
Bassix
├č765
Moin, ich spiele einen Cazpar 5 mit H-Saite und vermisse in der Ragga/Rap/Reggae-Band absolut nichts. Die 30"Mensur bringt die B├╝nde nat├╝rlich n├Ąher zueinander, aber die verringerte Saitenspannung m├Âchte auch einen reduzierten Anpressdruck der Finger. Daran angepasst, wird die Bespielbarkeit unglaublich m├╝helos! Der 5er braucht dann aber unbedingt den Bridge-Humbucker, mit 4 Saiten funktioniert sicher auch Anderes.
Im Jam-Trio, wo es harmonisch komplexer und auch mal h├Ąrter wird, kommt nach einigen Versuchen doch der 34er zum Einsatz.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix k├╝tt nix
Nun, einen fertigen Bass kaufen, wird sehr schwierig, da einige specs schon feststehen:
Headless
durchgehender Hals mit asymmetrischen Profil
18mm string spacing
Rot transparent Hochglanz mit feinem W├Âlckenahorndeckchen :great:
Aktiv/passiv mit Glockenklang oder Noll (weiss noch nicht)
Bassculture Humbucker

Unter 4-5 Mille wird das nix.
Die Frage ist halt, ob ich meiner Greifhand mit einer k├╝rzeren Mensur was gutes tun kann, ohne gro├če Einbu├čen zu haben?
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Bin im Moment wegen Bandscheiben-OP auf einen shorty umgestiegen, der eigentlich f├╝r was anderes Gedacht ist.
Bass ist ein Ibanez TMB30 direkt in EBS classic 450 auf FMC 215 N2 MH.
Wir waren ├╝berrascht wie der Bass in der Band klingt. Das ist echt eine kleine Rocksau.
Das einzige, was mir aufgefallen ist, das das Sustain etwas k├╝rzer als bei meine "langen" ist.
Da wir aber keine Balladen spielen, wo der Ton eine halbe Minute stehen muss, kann ich damit leben.
Fazit f├╝r mich: F├╝r 179,-- Tacken gibt es einen Bass der gut klingt, der sich gut spielen l├Ąsst und mit
dem man sich auch auf eine B├╝hne stellen kann.
Sicher gibt es bessere kurze, die sind dann aber auch um einiges teurer. Aber zum ausprobieren?
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Nun, einen fertigen Bass kaufen, wird sehr schwierig, da einige specs schon feststehen:
Headless
durchgehender Hals mit asymmetrischen Profil
18mm string spacing
Rot transparent Hochglanz mit feinem W├Âlckenahorndeckchen :great:
Aktiv/passiv mit Glockenklang oder Noll (weiss noch nicht)
Bassculture Humbucker
H├Ârt sich nach einem Bassline Bustiny an
Dar├╝ber habe ich auch schon nachgedacht ;-)
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Ich hab mir mal nen Bantam 5 bei Thomann bestellt. Bin mal echt gespannt. Ich hatte in den 80ern mal nen SC von Fernandes FAB 170. Der war klasse.
 

Anh├Ąnge

  • 3A82D382-D4ED-4897-9728-A4AFE4757820.jpeg
    3A82D382-D4ED-4897-9728-A4AFE4757820.jpeg
    598,7 KB · Aufrufe: 26
BassZwerg
BassZwerg
E-A-D-G
Nun, einen fertigen Bass kaufen, wird sehr schwierig, da einige specs schon feststehen:
Headless
durchgehender Hals mit asymmetrischen Profil
18mm string spacing
Rot transparent Hochglanz mit feinem W├Âlckenahorndeckchen :great:
Aktiv/passiv mit Glockenklang oder Noll (weiss noch nicht)
Bassculture Humbucker

Unter 4-5 Mille wird das nix.
Die Frage ist halt, ob ich meiner Greifhand mit einer k├╝rzeren Mensur was gutes tun kann, ohne gro├če Einbu├čen zu haben?
Ich habe u.a. den Ibanez Headless als Shorty und bin damit sehr zufrieden. Er kommt vom Sound gut mit den gro├čen mit und hat auch genug Sustain.
Der gro├če Vorteil (f├╝r mich) f├╝r die Greifhand ist, dass ich weniger Spreizung der Finger habe und damit weniger Kraft beim Greifen brauche (und damit schneller bin und sauberer greife). Mein Mann spielt Longscale B├Ąsse, von denen ich mir immer mal wieder einen schnappe (und probiere), und gerade in den tiefen Lagen ist der Unterschied f├╝r die linke Hand deutlich.
 
beate
beate
Bassteltante
Nun, einen fertigen Bass kaufen, wird sehr schwierig, da einige specs schon feststehen:
Headless
durchgehender Hals mit asymmetrischen Profil
18mm string spacing
Rot transparent Hochglanz mit feinem W├Âlckenahorndeckchen :great:
Aktiv/passiv mit Glockenklang oder Noll (weiss noch nicht)
Bassculture Humbucker

Unter 4-5 Mille wird das nix.
Die Frage ist halt, ob ich meiner Greifhand mit einer k├╝rzeren Mensur was gutes tun kann, ohne gro├če Einbu├čen zu haben?
Das sollte klappen. Der Hals sollte steif sein. Sehr steif. Die Positionierung der Tonabnehmer ist wichtig - die Positionen sollten nat├╝rlich ebenfalls die k├╝rzere Mensur widerspiegeln, also im Verh├Ąltnis der Mensuren n├Ąher an die Br├╝cke. Streng genommen muss auch die Apertur der Tonabnehmer skaliert werden, bei Humbuckern also der Abstand der Polreihen in Saitenrichtung. ├ťber den Daumen gepeilt entspricht ein "Standard-(Gitarren)-Humbucker" in der Apertur einem MM-PU bei Longscale und ein Minihumbucker einem Standard-Humbucker. Chistoph hat mir schon hervorragende Minihumbucker gebaut...

Ich w├╝rde dringend dazu raten, die Konstruktion so auszulegen, dass man normale Saiten verwenden kann, also z.B. eine Klemmung am Kopf, ggf einen "Schrumpfkopf" mit Klemmung von hinten. Falls m├Âglich sogar so, dass man auch gek├╝rzte Longscale-Saiten verwenden kann (abschneiden muss man Shortscale-Saiten auch). Konstruktionstechnisch ist das die gr├Â├čte Herausforderung bei dem Projekt.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix k├╝tt nix
Von Pickup-Positionierung hab ich leider keinen Plan :nix:

N Schrumpfkopf kommt mir nicht ins Haus, die finde ich h├Ąsslich...
Aber es gibt doch die Teile f├╝r double Ballends mit Klemmung (ich meine Hipshot oder so).

Die Form sollte so ungef├Ąhr der des Clover Slapper entsprechen, die find ich mega. Vlt. etwas geschrumpft passend zum shortscale (oder vlt. doch mediumscale?).

Dann die gro├če Frage: Wer kann und will sowas bauen und zu welchem Preis?
Dazu muss ich sagen, dass ich in solchen Dingen ein ziemlicher Pingel bin. Der sollte dann schon perfekt gebaut sein :gruebel:
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix k├╝tt nix
Den Bustiny hab ich schon lange auf dem Schirm und immer Teil meiner Schn├Ąppchensuche :D

Mit meinen Specs kommt der auf jeden Fall in die engere Auswahl.

N Buster CW hab ich ja schon und der ist auch toll :great:
 
fmm
fmm
Well-Known Member
Den Bustiny hab ich schon lange auf dem Schirm und immer Teil meiner Schn├Ąppchensuche :D

Mit meinen Specs kommt der auf jeden Fall in die engere Auswahl.

N Buster CW hab ich ja schon und der ist auch toll :great:
Und headless mit W├Âlkchen Ahorn in Rot w├Ąre auch genau mein Beuteschema. ;-)
Ich bekomme jedes mal Speichelfluss, wenn ich den hier sehe.

1625993872825.png
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Wegen deiner Hand solltest du vorher unbedingt mal abchecken welche Mensur f├╝r dich wirklich komfortabel ist und ob evtl. Auch fand fret in Frage kommt.
Ich hab schonb5 mit hervorragender H Saite in 32 3/4 gebaut' geht sicher auch noch n ticken k├╝rzer' aber irgendwann is dann galt mal schlu├č mit nem straffen tiefen H.....aber vielleicht schwebt dir ja auch ein weicherer sound vor.....alles andere was hier diskutiert wurde ' tonabnehmerpositionen usw. Is eh klar ' das vergie├čt nur die Industrie ' die dann zu faul ist ihre cnc mal eben schnell neu einzurichten....bin mir sicher das jeder gute Bassbauer in Deutschland ein Instrument komplett auf die Mensur abstimmt' genau so wie ich es mache.

Aber eben...bevor du was orderst' ausprobieren.....was macht eine Hand mit...und dir klar werden wie solls klingen....und dann kanns losgehen
 

Similar threads

T
Antworten
27
Aufrufe
11K
doubleball
doubleball
 

Oben Unten