Speakon vs. Klinke

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
Tach zusammen,

ich müßte demnächst an meinen beiden Boxen die Klinkeanschlüsse erneuern, da die alten schon total ausgelutscht sind und schon nen kleinen Wackler haben. [xx(]

Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich bei der Gelegenheit nicht auf Speakon-Anschlüsse umrüste. [?][?]
Mein Amp hat auch Speakonausgänge.

Habt ihr Erfahrungen damit, lohnt sich das und kann man das mit ein bischen löten auch selber machen?

Gruß und so...
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Die Speakon haben (zumindest bei Neutrik) den Vorteil, dass das ganze System gesteckt wird ist also nix mit Löten [:-)] Der weitere Voteil von Speakon liegt bei einer grösseren Kontaktfläche ---> besserer Sound (zumindest in der Theorie
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Vor kurzem habe ich mein System auch auf Speakon umgerüstet. Es ist zwar etwas teuer, aber nie mehr Wackelkontakte hat was für sich. Die Stecker von Neutrik bzw. alternative gibt 's bei ebay recht günstig sind meist zum schrauben. Nur die Einbau-Buchsen müssen gelötet oder mit Kabelschuhen gequetscht werden.

Ansonsten habe ich super Erfahrungen mit den Klinkensteckern von Neutrik gemacht. Einfach zu löten und halten bombig. Am besten auch die Buchsen aus dem gleichen Programm von Neutrik nehmen, die gibt es auch mit Arretierung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
@letthegroovelive

...jo, das Problem hab' ich auch schon auf mich zukommen sehen, muß dazu aber erst mal die Boxen hinten aufschrauben und sehen wieviel Platz da überhaupt ist, ob die Klinkeanschlüsse auf einer Platine sitzen und und und

Wollte vorher aber mal grundsätzlich hören ob das alles so sinnvoll ist [:D]
Aber bis jetzt liegt ja Speakon eindeutig vorne [;-)]
Danke schonmal für die schnellen Reaktionen! [:-)][:-)][:-)]

Gruß und so...
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.063
Da gibt es schon manchmal Platinen (je nach Box), aber wenn sie nicht auch noch gleich eine Frequenzweiche beinhalten, kann man auf die bei Speakon gut verzichten. Ich würde das löten, die Verbindung ist "sicher". Die Kosten für die Neutrik Buchsen sind auch nicht so hoch, die Klinkenbuchse von denen ist deutlich teurer:

http://www.netzmarkt.de/thomann/neutrik_nl4mp_dtyp_prodinfo.html (EUR 1,80)

Mehr Infos zu der Buchse: http://www.neutrik.com/content/products/products_entry.asp?productid=210_244841&sublevelid=204_54361

Das Befestigungsloch kann man ggf. mit einem Schälbohrer aufbohren, aber vorsichtig arbeiten! Dazu kommen dann noch zwei Befestigungslöcher sowie zwei M3 Senkkopfschrauben (10 oder 16 mm Kreuzschlitz) und zwei M3 Muttern.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Kann es sich auch für Otto Normalbassist lohnen, der sich eh neue Lautsprecherkabel kaufen wollte, Klinke/Speakon zu besorgen (Amp unterstützt Speakon, Box nicht) oder exisiteren die erwähnten Vorteile nur bei Spakon/Speakon?

bassbacke und letthegroovelive halten sich mit dem Antworten bitte etwas zurück, die anderen wollen auch eine Chance haben [:D].
 

Tron

Member
Bassix
ß576
Naja, schon, aber damit hast Du eine mögliche Fehlerstelle (Speakon statt Klinke) ausgemerzt, jedoch eine andere behalten. Wenn Du Dir eh' neues Kabel kaufst, gehe gleich auf Speakon total. Die Box umrüsten kann nicht das Problem sein. Wenn Du Dir das nicht zutraust, besorge Dir eine zusätzlichen Adapter (Speakon-Klinke), den kannst Du später immer noch mal zum Einsatz bringen bei geliehenen Boxen oder anderen Amps.
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Oder einfach ein Kabel selber Löten wenn es das mit Speakon-Klinke nicht zu kaufen gibt. Ist Von den Uebergangswiederständen wahrscheinlich besser wie Adapterlösungen.
 

Bassomat

New Member
Bassix
ß240
jo, ich werd das Teil einfach aufschrauben und dann sehen was los ist und euch dann mit weiteren tausend Fragen nerven, haha [:D][:D]

Kann man hier eigentlich auch Bilder einfügen oder kann ich die nur verlinken?

Gruß und so...
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: bassbacke
Dazu kommen dann noch zwei Befestigungslöcher sowie zwei M3 Senkkopfschrauben (10 oder 16 mm Kreuzschlitz) und zwei M3 Muttern.
Man sollte nicht nur einfach je Schraube eine Mutter nehmen, sondern diese entweder mit einer zweiten Mutter kontern oder diese gezackten Unterlegscheiben (keine Ahnung, wie die korrekt heißen) verwenden. Ansonsten wirst Du keine große Freude an Deiner Befestigung haben (ständige Vibrationen durch den Betrieb, Transport).
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Hier wurde gesagt (Nobs, erste Antwort), dass wenn ich die Box umrüste und Neutrik-Teile verwende ich nix zu löten habe?! Wie funktioniert das denn?
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Nobs der Trottel hat mal wieder nicht alles Richtig gelesen. Es sind nur die Neutrik Speakon Stecker die man nicht löten muss.
Sorry....
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
und wenn ich jetzt auf speakon umrüste klingts echt besser?!? Sagt nich sowas ich bin vor 5 Minuten fertig geworden mir Klinke-Klinke Lautsprecherkabel zu löten!!!!! Ist ein Unterschied wirklich hörbar??
 

Nobs

Member
Bassix
ß200
Na klar das klingt dann wesentlich besser. Jedenfalls wenn man Flöhe husten hört und das Geraschel vom Gras wachsen auch nervt [:-)].
Also meiner Meinung nach liegt der Vorteil eher darin, dass die Stecker ansich haltbarer gemacht sind und vor allem verriegelbar sind. Ob es sooo viel besser Klingt wage ich mal zu bezweifeln aber möglich ist es.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Na ja, jede einzelne Maßnahme hört man wahrscheinlich tatsächlich kaum. Aber wenn man die gesamte "Klangkette" vernünftig abstimmt, dürfte das durchaus einen Unterschied ausmachen. Das schwächste Glied bestimmt einen wesentlichen Teil der Gesamtgüte. Man sollte also an jedem Punkt ein vernünftiges Mittelmaß finden. Einzelne Glieder mit High-End, andere mit Billigkram auszustatten, dürfte für gewöhnlich nicht unbedingt Sinn machen (Ausnahme: der Bass. Denn wenn der im Studio oder Live sowieso mehr oder weniger direkt ins Pult geht, dann ist das eine "andere Kette").
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.063
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

ok dann sag ich eben nicht, dass es sich in meinen augen immer lohnt, auf speakon zu wechseln..[8D]
also ich hab noch keine box gesehen, die eine platine hatte.. wenn da nicht die frequenzweiche darauf untergebracht war... wozu sollte die auch dienen??
mag es ja geben, aber mit welcher funktion? oder meinst du die "elektronik" für evtl. regler für einen hochtöner oder so? ok, da müsste man den platz checken, aber ich hab noch nie gesehen, dass da gleich die buchsen integriert sind..
Ich bin (mittlerweile) auch ein grosser Fan von Speakon. [:D]

Mein Sunn 1200S Top hat leider auch nur vier 6,3 Klinkenbuchsen am Ausgang, weswegen ich das so gelöst habe: http://www.bassbacke.de/bitmap/Sunn-1200S-Speakon.jpg

Die Flite Lautsprecherboxen haben standardmässig sowohl Klinke als auch Speakon, Tech Soundsystems und andere Lautsprecherboxen nur noch Speakon (und das finde ich gut so!). [:D]

Ich habe schon Boxen mit solchen Platinen gesehen, auch ohne Frequenzweichen. Halte Dich fest, wozu die da waren: zur Verbindung der Buchsen untereinander! Wenn man stattdessen Speakon einbaut, kann man solche Platinen rausfeuern und die Buchsen per Draht verbinden. Das ist also dann kein echtes Hindernis. Bei der Variante mit Frequenzweiche und Regler für den Hochtöner ist das schon kniffliger.
 
Zuletzt bearbeitet:

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
@Bassbacke : hat das SUNN- Top wirklich nur Klinke ?!?
bei der Leistung nicht nur bedenklich vo´n der
Kontaktbelastbarkeit her, sondern, bei Verwendung von
Kabeln mit Klinke- Klinke auch (die Ausgangsspannung liegt
doch über 60V, oder ?) auch nicht VDE gemäß; wie bekommt so'n
Mörderteil denn CE, geschweige denn eine deutsche Zulassung ?!?
(ich gehe dabei von 1kW an 4 Ohm aus, sind über 60V !)
Grüße
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.063
Sieht man das auf dem Bild nicht? Ja, das ist definitiv Klinke. Die maximale Leistung bei 4 Ohm ist allerdings nicht 1 kW, sondern "nur" 800 W. [:D] Ich finde das auch nicht erbaulich, daher ja der "Adapter" auf Speakon (siehe Link auf Bild oben).

Mal grübeln, was kann die Kiste: 1200 W an 2 Ohm => ca. 49 V/24 A, 800 W an 4 Ohm => ca. 56 V/14 A, 550 W an 8 Ohm => ca. 66 V/8 A - Aber hallo!

Ein CE Zeichen bekommt man nicht (verliehen oder so), man klebt es einfach drauf. Wenn man sich allerdings dabei erwischen lässt sowas draufzukleben und dann nachweislich nicht die Bedingungen erfüllt, dann wird es teuer. Daher ist es besser die Tests und Nachweise vorher durchzuführen. Ich vermute mal Sunn/Fender hat das gemacht, sicher weiss ich das aber nicht. Ist aber schon derbe, gelle?

Mitgeliefert war ein fettes 4,0 mm² Klinke-Klinke Kabel. Brr! [:-P]

PS: 2004-04-07, 21:00 scheint mein Webserver gerade nicht erreichbar. Sollte sich aber wieder berappeln!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten