Suche einen Jazz Bass für Einsteiger

6

6liveD6

New Member
Bassix
ß87
Hallo,

Zur Wahl zum Bassverstärker habe ich mich für den Fender Rumble LT 25 entschieden, weil der meiner Meinung nach für Zuhause zum üben und auch zum experimentieren perfekt geeignet ist.

Nun brauche ich dazu einen 4 Saitigen E Bass, der für Einsteiger gut geeignet ist. Ich hatte einen Squier P Bass für 155 Euro, der mir leider kaputt gegangen ist... Und als zweiten Bass würde ich mich diesmal gerne an einen J Bass probieren. Bevorzugterweise von der Marke Fender, oder auch Marcus Miller. Ich habe da schon etwas im Kopf, bin aber auch gerne auf eure Vorschläge offen. Vielleicht erleichtert es auch somit meine Kaufentscheidung. Ich bin auch nicht scheu etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Das Budget für den zweiten Bass darf von 300 - 1000 Euro sein.
 
matteagle

matteagle

Newvember
Bassix
ß31.227
Möchtest du Neu kaufen oder käme auch was gebrauchtes in Frage?
Ich finde den Tokai hier aus den Kleinanzeigen ja ziemlich attraktiv (nicht meiner):

Ich hätte ansonsten noch einen sehr sehr guten und leichten Squier JV Jazz Bass von 82 den ich evtl. abgeben würde - rechts im Bild. ;-)
Der liegt allerdings budgetmäßig ganz knapp drüber.

421874-b485edcea6a8420c07c0636ca488b898.jpg

Ansonsten gilt: Testen, testen, testen.
Spiel so viele Bässe an wie du kannst!
Der richtige Bass wird dich schon finden...
:bier:

p.s. Wie bitte bekommt man einen Squier Preci „kaputt“?
🤔
 
CSO

CSO

Active Member
Bassix
ß4.683
Als Einsteiger reicht meiner Meinung nach auch ein guter Einsteiger Bass.
Da muss man nicht gleich so viel Geld ausgeben.
Wenn es doch höherpreisiger sein soll zum Anfang am besten anspielen in einem Laden.


Gibts auch in verschiedenen Produktvariationen/Farben.

 
Zuletzt bearbeitet:
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß14.341
Gute Frage... Kopfplattenbruch ... Halsbruch ... Trussrod abgerissen... es gibt schon Möglichkeiten.
Aber den kann man bestimmt reparieren.
 
6

6liveD6

New Member
Bassix
ß87
Danke euch für die schnelle Rückmeldung. Der alte Bass war leider völlig zerkratzt und oben am Hals gebrochen, ist inwzischen schon entsorgt. Einer meiner Mitbewohner wusste nicht, dass in der Kiste mein Bass lag und hat einfach seine Möbel drauf gestellt...Er hat mir das Geld wieder gegeben. Das ist schon ein Jahr her und nun sehne ich mich halt wieder nach nem' Bass.

Also, meine engere Wahl liegt zwischen dem https://www.thomann.de/de/marcus_miller_v7_alder_4_bk_2nd_gen.htm und den https://www.thomann.de/de/fender_sq_cv_60s_jazz_bass_lrl_3ts.htm. Kann mich aber nicht richtig entscheiden, weil mir beide optisch sehr gefallen.
 
anbra

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß40.223
Der Japan-Fender in den hiesigen Kleinanzeigen wäre ein super Griff gewesen. (Weshalb er auch - kaum eingestellt - schon verkauft war.)
Ich würde - auf Jazz-Bass-Suche - die beiden Fujigen und den Tokai in den Kleinanzeigen nicht außer Acht lassen.
Ein Squier CV oder VM ist sicher kein schlechter Griff; aber ein Gebrauchtkauf ist auch für diese Bässe günstiger und es gibt recht viele Angebote.

Bei der Abwägung zwischen Sire und Squier spielt auch eine Rolle, ob Du den aktiven EQ / PreAmp möchtest.
 
small stone

small stone

Member
Bassix
ß1.114
Ich würde zu einem Squier oder Fender Player Jazz Bass raten, die vielen Knöpfe beim Sire V7 machen einen gerade am Anfang nur kirre, und unter 4,5 Kilo wird man den kaum bekommen. Deswegen habe ich ihn gerade verkauft und schiele selbst gerade Richtung Fender. Der Sire ist aber kein schlechter Bass, hab ein paar Jahre Spaß dran gehabt.
 
8Miles

8Miles

Well-Known Member
Bassix
ß13.059
Ich würde mir IMMER einen gebrauchten Bass kaufen. Der Vorbesitzer hat dann oft schon nötige Anpassungen getätigt (z.B. Bundenden glatt feilen). Mein Mantra ist ja Japan, Japan, top in Preis/Leistung, vor allem wenn sie in Indonesien oder auf den Philippinen gefertigt wurden. Aber es gibt auch gute Koreaner… Und schon längst muss es nicht mehr Tokai usw. sein. Grassroots, der "Squier" von ESP ist klasse, Legend, die Billig-Linie von Aria Pro, ist völlig okay. Gibts in Japan zum Schnäppchenpreis, da lohnt sich oft sogar Transport und Zoll. Aber wie gesagt: Immer gute Gebrauchte kaufen…
 
8Miles

8Miles

Well-Known Member
Bassix
ß13.059
Möchtest du Neu kaufen oder käme auch was gebrauchtes in Frage?
Ich finde den Tokai hier aus den Kleinanzeigen ja ziemlich attraktiv (nicht meiner):

Ich hätte ansonsten noch einen sehr sehr guten und leichten Squier JV Jazz Bass von 82 den ich evtl. abgeben würde - rechts im Bild. ;-)
Der liegt allerdings budgetmäßig ganz knapp drüber.

Anhang anzeigen 421874

Ansonsten gilt: Testen, testen, testen.
Spiel so viele Bässe an wie du kannst!
Der richtige Bass wird dich schon finden...
:bier:

p.s. Wie bitte bekommt man einen Squier Preci „kaputt“?
🤔
Das sind Bässe, die auch Profis spielen, aus gutem Grund. Imho für einen Anfänger unnötig teuer, es sei denn, er will von Beginn an eine Investition fürs Leben.
 
Lowrider

Lowrider

Bass Noodler
Bassix
ß22.988
Squier Affinity J-Bass. Das Beste was man sich für 150 Bucks (gebraucht) antun kann.
Besonders 2016 oder davor. Alder Body, Rosewood Fretboard.



Ps, man kann das Pickguard abnehmen. Es gibt hier keinen häßlichen offenen Kabelkanal.
 
el_loco

el_loco

Well-Known Member
Bassix
ß14.341
Danke euch für die schnelle Rückmeldung. Der alte Bass war leider völlig zerkratzt und oben am Hals gebrochen, ist inwzischen schon entsorgt. Einer meiner Mitbewohner wusste nicht, dass in der Kiste mein Bass lag und hat einfach seine Möbel drauf gestellt...Er hat mir das Geld wieder gegeben. Das ist schon ein Jahr her und nun sehne ich mich halt wieder nach nem' Bass.

Also, meine engere Wahl liegt zwischen dem https://www.thomann.de/de/marcus_miller_v7_alder_4_bk_2nd_gen.htm und den https://www.thomann.de/de/fender_sq_cv_60s_jazz_bass_lrl_3ts.htm. Kann mich aber nicht richtig entscheiden, weil mir beide optisch sehr gefallen.
Wieso werfen die Leute sowas immer weg? Es gibt eigentlich genug Bastler die damit noch gut was hätten anfangen können.
 
snape

snape

Freund tiefer Töne
Bassix
ß16.067
Dann wärs ein komprimierter Bass.... :evil:

...duck und weg...

Edit meint: schreib doch richtig!!! Ich habs korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten