SWR Workingman's auf Neo umrüsten


buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß52.910
Hi Folks,

würde gerne Eure Meinung bzw. Empfehlungen zu Folgendem hören:

Besitze noch ein altes Fullstack, bestehend aus einer SWR Workingman's 410er (8 Ohm, 400W) und 115er (8 Ohm, 200W), jeweils mit Tweeter. Die Boxen befinden sich sowohl optisch und technisch in einem sehr guten Zustand (bin Erstbesitzer).
Und obwohl es damals die günstigste Serie von SWR war finde ich sie persönlich auch soundmäßig noch recht ansprechend.
Die Dinger sind eben nur sackschwer, insbesondere die 410er ist lt. Specs mit 44 kg angegeben (!), weshalb diese dementsprechend selten zum Einsatz kommen...
Was mich auf die Idee bringt die Speaker auf Neos umzurüsten. Hab mal aufgeschnappt daß bei einer 410er eine Gewichtsersparnis von 8-10 kg drin sein sollen...
Stimmt das? Lohnt sich Eurer Meinung nach diese Investition? Und wenn ja, welche Speaker könnt Ihr dann empfehlen?
Oder macht das null Sinn weil die Boxen aufgrund der Bauweise/Materialien immer noch recht schwer bleiben? Lieber verchecken und anderweitig investieren? Fragen über Fragen...
 
f_luxus
f_luxus
New Member
Bassix
ß24.724
Günstige Neodymium Speaker gibt es halt nicht wirklich... Noch dazu kommt das Risiko dass es nacher von den TSP nicht passt etc.
Ich würde mir an deiner Stelle von Hans eine passende 210H bauen lassen und die 410er im Proberaum lassen. Die 210er von FMC dürften es vom Wirkungsgrad locker mit der 410er Workingman aufnehmen können und lassen sich mit einer Hand tragen. Die 115er kann dann weiterhin das Bassfundament übernehmen. Dürfte sich preislich nichts schenken.
 
jaco1972
jaco1972
Member
Bassix
ß28.899
Ich würde in die alten SWR Boxen nichts mehr investieren. Mir ging es vor einiger Zeit genauso. Ich habe mich von all meinen SWR Goliath III
Boxen getrennt und mir vom Hans zeitgemäße Boxen bauen lassen, die man auch alleine bewegt bekommt.
 
olbass
olbass
A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß96.268
Nur aus Gewichtgründen würde ich das nicht machen.
Als bei meiner bleischweren Mesa 2x10 ein Speaker hin war habe ich Neos von Sica eingebaut. Und statt fast 30 kg war das Teil dann halt nur noch an die 26 kg schwer.
Die Kiste hat halt schwere Knochen und die paar Kilos der Speaker macht den Kolh echt nicht fett.

Wenn Du was wirklich leichtes als 4x10 möchtest, würde ich Dir auch einen Neukauf empfehlen. Dann passt nämlich ausch das Gehäusegewicht zu dem der Speaker und Du liegt mit einem Mal bei nur ca. 25 kg.
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.607
Ich würde das auch nicht machen.

Vor einiger Zeit war ich im Besitz einer Tecamp L 410. Mit nur 25kg ist sie ein echtes Leichtgewicht.

An deiner Stelle würde ich mir so etwas besorgen wenn es denn eine 4x10 sein soll.
Gebraucht kriegt man die mittlerweile recht günstig.
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
...insbesondere die 410er ist lt. Specs mit 44 kg angegeben (!), ... Hab mal aufgeschnappt daß bei einer 410er eine Gewichtsersparnis von 8-10 kg drin sein sollen...
Stimmt das? Lohnt sich Eurer Meinung nach diese Investition?

8-10 kg, das dürfte ungefähr hinkommen.
Dann bist du bei ca 35 kg was auch nicht gerade leicht ist
wenn du gelegentlich alleine hantierst.

Würde auch zu einem neu/gebraucht - kauf raten.
 
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß52.910
Danke für Euren Input!
Dacht mir schon daß sich das nicht lohnt, aber jetzt hab ich Gewissheit!

Mhhh, mal überlegen was ich mit dem Klotz mache...
Die Idee mit der 210er auf der vorhandenen 115er gefällt mir eigentlich recht gut...

Gruß
 
mr. sanchez
mr. sanchez
Well-Known Member
Bassix
ß17.973
Ich würde da auch nicht nachrüsten - die alten SWR Sachen sind ja klanglich prima - hab lange eine WM 212 und eine 4x8er gespielt. Wieso nicht das Stack im Proberaum lassen und eine leichte 210er oder 212er für die Gigs (evtl in 4 Ohm)? Die kann dann gleich im Auto bleiben :-)

Klar, wenn du ein Halfstack möchtest, dann wird's teuer und groß. Ist aber meiner Meinung nach auf den meisten Bühnen nicht nötig, es sei denn man spielt viel Open Air und mag keinen Monitorsound.
 
buchi1974
buchi1974
Lichtgestalt
Bassix
ß52.910
Wieso nicht das Stack im Proberaum lassen und eine leichte 210er oder 212er für die Gigs (evtl in 4 Ohm)?
Hab bereits ne 212er in 4 Ohm von FMC. Die ist jedoch relativ frisch und ich zier mich zugegeben noch ein wenig diese zu Gigs mitzunehmen. Die letzten zwei Open Airs waren durch den trockenen Sommer dermaßen staubig, das Equipment sah danach aus wie Sau...
macht mir bei den SWR's weniger aus.
Denke ich werd mich mittelfristig von der 410er trennen und mich nach ner gebrauchten 210er umschauen.
Danke!
 
 

Oben Unten