Welcher Verstärker und welche Box?

P

Pypapo

Guest
Hallo,

Hab zwar meinen Bass den ich hier gekauft habe noch nicht geliefert bekommen Aber ich übe schon fleißig mit einem geliehenen und kann schon die ersten 2 Lieder "mitspielen". Zwar nur die Grundtöne in 1/4 und 1/8 aber es geht :bier:

Nunja, nun brauche ich für die band in die ich einsteigen will was, was meinen Bass laut macht.

Und da kommt Ihr ins Spiel.

Musikrichtung Ramones, GreenDay und Konsorten.

Als Amp für zu Hause hab ich von meinem Bekannten nen Ashdown Perfect Ten geschenkt bekommen. Der brummt zwar Mega laut (ist das normal?) aber fürs üben reicht es.

Also zum AMP:

Im Ort hier verkauft gerade einer einen Hartke LH500 für 125€. Hab mal in Netz recherchiert und der scheint für das was ich mehr oder weniger vorhabe geeignet zu sein, was meint Ihr?

Dann zur Box, mein Freund schwört auf seine zwei 27292 Meter hohen Ampeg Boxen. Aber das ist mir bisschen zu groß/schwer/teuer.

Er kennt sich mit Boxen nicht so aus, meinte aber, dass eine Box mit 4 10" Speakern sinnvoll wäre. Deswegen frage ich da jetzt euch was ich anschauen/kaufen kann?

Relativ wichtig ist mir das Gewicht, hab schon leichte Bandscheibenprobleme nach einem Sportunfall.

Den Rest kann ich ja eh noch nicht groß einschätzen.

Preislich würde ich mal 400€ als Richtlinie ansetzen - nur für die Box. Wenn der Amp sch****e ist und ich den lieber nicht nehmen soll dann so ca. 600 für beides.

Ich bedanke mich schonmal bei euch :-)

Vg:bier:
 

TomW

Quo
Von der Leistung her würde der Hartke-Amp gut reichen (falls Ihr auch im Proberaum mit P.A. spielt, sind auch weniger Watt ausreichend) ... ob er was taugt, kann ich Dir leider nicht beantworten, weil ich mich mit Hybrid-Verstärkern nicht auskenne ... stutzig macht mich nur der günstige Preis :O!... ist das ein Freundschaftsangebot oder ist das Teil alt und defekt? ...

Ja, die Ampeg-Boxen sind sicher gut - aber auch schwer und nicht unbedingt günstig ... wenn Du schon einen gebrauchten Amp kaufst, dann schau doch nach gebrauchten Boxen ... entweder in der Kombi 410 oder 115 - beides allerdings nicht ganz Bandscheiben-freundlich falls nicht mit Neo-Speakern ...
 
P

Pypapo

Guest
Danke für deine Antwort!

Ist ebenfalls n Freundschaftspreis. Stand für 175€ drin und ist zufällig ein Arbeitskollege von meinem Vater. Daher bekomm ich Ihn günstiger. Ist 14 Monate alt und hat auch noch Garantie. Der aktuelle Besitzer hat sich einen neuen gekauft.

Ja, die Boxen sind echt schwer. Hab mal im Internet geschaut und die meisten wiegen um die 35 Kg.

Kann man zB 2 kleine Boxen mit 2 10" Lautsprecher gleichzeitig betreiben? Oder ist das nicht so gut? Trage lieber 2 mal 16 Kg als ein mal 36-40kg.

Vg
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
kauf dir erstmal ganz schnell das topteil, schnapper.
box mußte dann einfach mal hören was dir gefällt.
bei dem budget stehen dir (fast) alle türen auf dem gebrauchtmakt offen.
p.s.
zwei 210er boxen sind ne gute idee. beide sollten je 8 ohm haben.
oder eine 210 und eine 115,
oder eine 212.....
 
Zuletzt bearbeitet:

TomW

Quo
Genau, der Amp scheint ja neuwertig zu sein ... guter Deal, wenn Dir der Sound taugt ...

Und wie Mikki richtigerweise sagt: Klar, zwei 210 klingen in der Kombination wie eine 410 ... sind halt womöglich in der Anschaffung etwas teurer ...
 
P

Pypapo

Guest
Cool.

Dann werd ich den Verstärker nehmen.

Könnt Ihr mir mal ein paar Modelle für Boxen nennen?

Bei 210er gibt es ja einige, unter anderem auch von Hartke. Aber bei 212er nicht.
 

TomW

Quo
Nymi und Ray haben schon gute Hinweise gegeben - mit den genannten 212-Boxen aus dem Flohmarkt würdest Du gute Qualität von deutschen Herstellern sowie einen knackigen, mittenbetonten und damit durchsetzungsfähigen Sound bekommen (an den Boxen hast Du bestimmt noch länger eine Freude, auch wenn Du vielleicht irgendwann den Amp wechselst) ...

Der jeweilige Preis liegt mit 300 bis 400 Euro ebenfalls in Deinem Budget ... das jeweilige Gewicht dürfte bei rund 25 kg liegen ...


Edit: Ich sag mal: 210, 410 oder 115 - das ist so eine klassische Rock-Kombi ... für einen nicht ganz so tiefbassigen Punk-Sound á la Ramones usw. sind Boxen mit 12"-Speaker toll ... aber das kannst Du ja hier im Forum nachlesen ... was Dich natürlich nicht daran hindern muss, Dich trotzdem auf die Suche nach 210er Boxen zu begeben ...
 

Tieftonterrorist

Hält sein Instrument manchmal sogar richtig herum.
Bassix
ß6.289
Bei Hartke-Boxen wäre ich vorsichtig, da würde ich vorher auf jeden Fall anspielen. Hatte da schon schlechte (VX und XL), aber auch recht gute (HyDrive) angespielt. Aber ganz ehrlich, wenn du an die FMC 212er rankommst, oder die SAD, nimm die! Beide Made in Germany und sicher nicht zu unrecht sehr beliebt bei den Bassisten hier im Forum. Und bei Problemen wirst du bei beiden Herstellern bestimmt sehr gut beraten, da sie ihre Boxen direkt vertreiben.
 

Flobert

Sunn-Child
Also mit dem Amp biste schon mal gut bedient.
Ansonsten haben meine Vorredner schon alles gesagt. Für eure Musik wären 12"-Speaker nicht schlecht. Solltest an ne MadeInGermany-Box kommen, bleibt ja vll. noch genug Geld für ne Basszerre.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Cool.

Dann werd ich den Verstärker nehmen.

Könnt Ihr mir mal ein paar Modelle für Boxen nennen?

Bei 210er gibt es ja einige, unter anderem auch von Hartke. Aber bei 212er nicht.
wo kommste denn her?
niemand in deiner nähe, wo du mal verschiedenes anspielen kannst?
du mußt den krempel selbst gehört haben, am besten mit deinem amp und deinem bass.
 

IraisetheSiren

Lost in translation...
Bassix
ß4.557
Also den Hartke hatte ich auch bis vor kurzem und wenn ich nicht die Kohle für meinen jetzigen Traumamp + Box gebraucht hätte wäre der auch geblieben. Nicht unbedingt der flexibelste Vertreter seiner Art, aber für das was Du vorhast perfekt geeignet. Gebaut wie ein Panzer und mit mehr als ausreichender Leistung bestückt. Hab den mit einer alten 2x12er von Zeck betrieben und kann Nymi in der Beziehung nur Zustimmen, geiler Rocksound in der Kombi.

Diese Angebote sind interessant:

https://www.bassic.de/threads/2x-112er-basstown-cl112.14854797/

https://www.bassic.de/threads/fmc-2x12-proline.14854730/
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß60.699
Wenn du nen bisschen mehr investierst kriegst du bei FMC ne sehr leichte Neodymbox, ansonsten sind die Markbass auch sehr leicht, nur klanglich nicht so mein Fall. Da gibts gebraucht auch nen paar gute.
Das Hartke Top ist völlig ok.
 
P

Pypapo

Guest
Das mit FMC hört sich gut an und die Tipps hier im Flohmarkt werd ich mal anschauen - vielen Dank!

Den Verstärker hab ich gestern geholt. Musste sogar nur 100€ Zahlen - hab mein Vater als Joker mitgenommen und da die sich schon ewig kennen gabs den super Freundschaftspreis :bier:
 

Metalfist

schnell und böse
100 für den LH500???:O!:O!:O!
Das ist echt ein Superschnäppchen.

Bei den Boxen würde ich nicht unbedingt zu Hartke greifen, da war ich jedesmal beim Testen enttäuscht, obwohl ich nicht so zimperlich bin.
Schau dich lieber am Gebrauchtmarkt um.

Peaveyboxen (TVX 410) oder auch Trace Elliot sind zwar schwer aber solide und gut, und man findet sie oft sehr günstig.


Was spielst du (Musikstil, Finger/Plek/Slap) und wie sind deine Klangvorstellung?
 
P

Pypapo

Guest
@Metalfist Spiele aktuell mit den Fingern. Plektrum komme ich nicht so klar. Mein Üben besteht derzeit leider erstmal nur aus Noten/Töne auf dem Geiffbrett auswendig lernen, wobei E und A Saite schon klappt, nur dieb D Saite will nicht im Kopf bleiben, und "langweiligen" Rhythmus Übungen sowie dem Lied Blitzkrieg Bob und Havanna Affair ^^

Sound möchte ich was, was sehr direkt ist und Druck hat. Kann das noch nicht so beschreiben weil ich ja noch Anfänger bin.

Werde mal schauen was es hier in der gegend gibt dann würde ich die Anzeigen mal posten.

Komme aus Ludwigsburg, falls einer von euch auch aus der Nähe kommt :-)

Vg
 

Metalfist

schnell und böse
Achso, du bist noch am Anfang...
Fullstack ist da sicher nicht notwendig (auch wenn es Spass macht).

Es gibt zig Boxenkombinationen, Speakerarten und Boxenbauweisen.
Für den Anfang würde ich persönlich mir eine kleine Box nehmen wie 1x10, 1x12, 2x12, 2x10. Moderne Boxen machen ordentlich Druck (mit meiner Eden EX110 komm ich z.B. locker gegen eine 20köpfige Bigband an).
Andere schwören auf mindestens 1x15 oder 4x10.

Da spielen eben auch die persönlichen Vorlieben rein...
 
 

Oben Unten