Wie werde ich ein singender Bassist?

moodster

New Member
Bassix
ß260
So, jetzt erstmal die Ausgangslage: Ich spiele seit einiger Zeit in einer Band, musiklaisch läufts echt klasse und so weiter... Nich so wichtig! Auf jeden Fall komponiert der Gitarrist und ich spiel Bass (klar!) und schreib ausserdem noch die Texte. Als ich den anderen Jungs neulich einen neuen Text vorgesungen hab, waren alle hellauf begeistert und wollten mich sofort zum neuen Lead-Sänger machen (Bass-spielen möchte/sollte/muss ich natürlich auch). Ich würde ja auch gerne singen, aber Bass spielen und singen gleichzeitig geht einfach nicht! Hab schon einiges versucht, aber sobald ich beides mache, geht entweder am Bass nix, oder ich höre auf zu singen!

Also hier meine Bitte an euch:

Helft mir weiter!!! Was muss ich tun um Bass zu spielen und gleichzeitig zu singen???
 

Antipop

New Member
Bassix
ß0
ich glaub das ist einfach ne übungssache 2 sachen gleichzeitig zu machen...versuch dich genau zu konezentrieren über welchen anschlag am bass welcher ton gesungen kommt...naja ich kann keine gute tips geben, weil ich selber nur background vocals machen und da kaum synkopen auftauchen. Aber unser sänger/gitarrist hatte da anfangs auch sehr probleme mit aber mit der zeit wurde es immer besser.
Allgemein würd ich aber immer sagen warum soll sich eine band dadurch einschränken, dass einer 2 sachen macht und deshalb nicht bei beidem die vollen möglichkeiten ausschöpfen kann? also...warum nicht spezialisieren? kann verstehen, dass es schwer ist. naja vielleicht klappts ja mit der zeit auch super mit beidem.
 

Uwe B.

Member
Bassix
ß246
Mark King hat auch beides gemacht. Er sagt selber in einem Interview, dass auch er Probleme damit hatte. Er musste halt sehr viel üben. Das Gleiche gilt natürlich auch für Dich: Wahnsinnig viel üben, dann klappts nicht nur mit dem Nachbarn...

Gruß Uwe
 

moodster

New Member
Bassix
ß260
Danke soweit... werd jetzt noch n bisschen üben...
und antipop... beim spezialisieren bin ich auch eigentlich auch deiner Meinung, nur find ich halt dass die Lyrics derjenige, der sie geschrieben hat, auch am besten rüberbringen kann.
Anyway, gut nacht!
 

Monsterbazz

New Member
Bassix
ß210
das mit dem bass spielen und singen ist halt so ne sache,.. ich bin bassist und lead sänger und hatte anfangs riesen schwierigkeiten damit und habe es dann erstmals aufgegeben, weil ich mich doch vorerst lieber auf mein bassspiel konzentriert habe. mit der zeit habe ich dann festgestellt, dass es wirklich nur daran liegt simultan auf zwei sachen achten zu können, quasi multitasking =) somit habe ich mir meine basslinien so eingeprägt, dass ich mich live nur noch auf den gesang konzentrieren muss und meine basslinien nur so herauspflutschen. ist zwar ein bisschen aufwendig aber seither ist mein bassspiel viel sauberer und ich spiele keine fehler mehr. ab und an kommt es vor, dass ich einen song auf dem bass komponiere und nach der aufnahmesession nicht gleich live spielen kann. dann wird erstmals instrumental geübt und bei der nächsten probe wage ich mich dann an den gesang, natürlich muss ich bis dahin zuhause heftig üben.

ja, das ist in etwa so mein input dazu. viel spass beim üben =) sebi
 

jimi

New Member
Bassix
ß240
ich kann da nur zustimmen!
spiele ebenfalls bass und singe (zwar nicht lead gesang, aber es ist schwierig genug).
so lange bass üben, bis es total automatisch geht, dann kann man sich voll aufs singen konzentrieren.
finde ich übrigens schwieriger als gitarre zu spielen und zu singen.
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Ja das mit dem Bass-Spielen und gleichzeitig singen ist in etwa so wie Seilspringen und Jonglieren zugleich, nicht unmöglich aber doch ganz schön schwierig.
Ich glaube das Wichtigste dabei ist beide Aktionen als Einheit zu betrachten und nicht!! als zwei getrennte Dinge. Fragt doch mal euren Schlagzeuger, der ja schließlich zwei Arme und zwei Beine unabhängig bewegen muss. Es macht glaube ich keinen Sinn erst die Bassdrum zu üben, bis man sie im Schlaf beherrscht und sich dann an die Snare zu machen, sondern man übt beides zusammen und hört das Ergebnis als Einheit. Ebenso ist es mit Bass und Singen. Übe Deinen Song im Zeitlupentempo und versuche dabei die Bewegungen Deiner Hände und Deiner Lippen im Zusammenhang zu erfahren. Meist sind es ja nur bestimmte Stellen in einem Song, die Probleme bereiten. Betrachte diese Stelle beim Üben isoliert und langsam, aber mit Bass und Gesang gleichzeitig. Versuche im Kopf Basslinie und Gesangslinie zu einer Einheit zu verschmelzen. Das hat garnichts mit Multitasking zu tun, sondern nur mit einer veränderten Sichtweise. Höre beides zusammen und nicht getrennt!

Bass macht Spass (auch beim Singen)
Tieftoener
 

Monsterbazz

New Member
Bassix
ß210
der beitrag von Tieftöner ist sicherlich richtig, aber ich denke, dass dies nicht für jedermann das richtige ist. was wenn nun der song total komplex ist und die gesangslinie auf keiner ebene mit der musik übereinstimmen soll, wie bei total komplexen progressiven songs? sei es wegen der rhythmik oder sonst was. ich habe für mich und meinen schülern herausgefunden, dass es sich lohnt vorerst die eine linie zu stärken (egal ob gesang- oder basslinie) und danach die andere linie in das spiel zu integrieren. Tieftöner hat schon recht wenn er sagt "zu einer einheit verschmelzen", doch nicht alle sind so gut, dass sie es von anfang an so üben können. und zeit ist vielfach auch ein faktor. deshalb bleibe ich bei meinem vorschlag, "kräftigt die eine linie und integriert die andere sobald ihr sicher genug seid!" ...keep it low!! ° ° ° sebi
 

eggmore

New Member
Bassix
ß0
Hi,
also das Ganze hat mit dem Thema Unabhängigkeit zu tun. Es gibt ein Sehr gute Drum Buch von Gary Chester "THe new breed", das darauf ausgelegt ist Unabhängigkeit zu erreichen. Im Prinzip geht es so:
Du spielst einen festen Bassgroove (völlig egal welcher) nun singst du zu diesem Groove zuerst Ganze Noten, als nächstes kommen die Halben, dann Viertel, Achtel und 16tel. Wenn du beim Bassüben immer brav mitgezählt hast dürfte die alles kein Problem sein.
Als nächstes setzt du die gesungen Noten (Töne) rein nach Gefühl an verschiedene Stellen im TAkt. Nimm es nicht zu ernst und mach ein Spiel daraus. Ich gegen meinen inneren Schweinehund! Es soll ja Spaß machen.
Dann dreh das ganze um. Singe eine feste Strophe od.Refrain und spiel mit dem Bass Ganze, Halbe, Viertel usw. Ist dies gelungen variiere den Groove. Es kann sein, daß es ein wenig dauert, aber da hilft nur "dranbleiben"!
Außerdem:
Hast du deine Atmung kontrolliert? Wird sie durch gleichzeitiges Spielen und Singen hektisch (unregelmäßig)?
Kannst Du die Texte oder den Groove wirklich auswendig?
Mußt du dich aufs Timing konzentrieren?
Liegen die Noten auf dem Hals für dich Blind zu erreichen?
All das spielt mit. Check it out!
Und sag deinen Schülern, sie sollen von Anfang an mitsingen, dann gehts viel leichter!!!
Hoffe geholfen zu haben:
Gruß: www.eggmore.de
 

ben

New Member
Bassix
ß200
servus.
dein problem dürfte, glaub ich, (fast) jeder bassist haben. das iss einfach nur ne trainingssache. und je nachdem, wie gut du dafür übst, kannst du's vielleicht bald...
meine empfehlung iss aber, dass der/die bassist/in am besten background mitsingt. das is dann auch nich sonderlich schwer.[:-)]
 

afri

New Member
Bassix
ß246
oh gott... ich hab schon probleme, wenn ich bassläufe spiele mich mit jemanden zu unterhalten... aber ich denke, das einzigste was hilft ist: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN!
naja... ich bin ja auch noch nich so weit mit meinem bass...
MfG
afri.alex
 

mozart

New Member
Bassix
ß240
eggmore hatte da ein super trainigs-spiel wie mir scheint. hat nich noch jemand sone Idee in dieselbige Richtung? Ich hab da nämlich ein Problem das n'bissl härter ist. Wir wollen in unsrer Band nen kleinen Rap machen, eher so zum Spass... aber: kein Schwein von meinen Leuten kann rappen, bloss ich. Jetzt ist die Frage aufgetaucht sollte ich wirklich üben zu rappen und gleichzeitig zu spielen, oder lieber den Groove in die Drum-machine einprogrammieren(wäre an sich kein Problem). Aus Gründen der Echtheit des Songs möchte ich lieber selbst spielen, aber aus technischer Sicht wahrscheinlich unmöglich.
Was denkt ihr? Welcher Aspekt ist wichtiger. Echte Musik oder echter(bzw. guter *g*)Rap?

mfG peach
 

hevosenkuva

New Member
Bassix
ß12
Bass spielen und Singen gleichzeitig geht wunderbar - hätte ich vor zwei Jahren auch noch nicht gedacht.

Tipp für den Anfang: erstmal richtig bekannte Lieder, wo Du den Bass-Part gut drauf hast, spielen. Der sollte quasi fast von selbst laufen.

Und dann nicht sofort den richtigen Text singen, sondern erst mal nur die Melodie auf "Lalala" oder was auch immer, Hauptsache es macht Spaß!

http://www.kellerfamily.de

 

hevosenkuva

New Member
Bassix
ß12
alles ganz easy ; )

und weil ich mir die vielen Texte nicht merken kann, steht vor mir ein echt klassischer Notenständer mit jeder Menge Papier. so mache ich sogar vier Sachen gleichzeitig: Bassen, Lesen, Singen - und dabei noch gut aussehen! [:D]

Wir können ja mal schnell eine Sammlung leadsingender Bassisten machen, ich fang an:

- Kärtsy Hatakka (Waltari)
- Lemmy Kilmister (Motörhead)
- Phil Lynott + (Thin Lizyy)
- Dee Dee Ramone + (Dee Dee Ramone)
- Rod Gonzales (Die Ärzte)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Na ja, man könnte auch sagen, ich üb gar nicht, weils bei mir nicht so sehr Not tut....! ich will lieber nur Bass spielen, damit wenigstens eins richtig gut wird! Hab grad nen Solo von Vic Wooten gehört.....das is doch echt deprimierend! Und wisst ihr, was mein Freund dazu noch sagt?? "Hey, das ist ganz einfach, guck mal, der macht das so" und dann muss ich das ganze nochmal live sehen....Sauerei! :D
Und singende Bassisten....boah....Backvocals singen viele...
z.B. der von Die Happy, wobei ich den gar nichtmal schlecht finde!
 

hevosenkuva

New Member
Bassix
ß12
man sollte sich nie an unerreichbaren Idealen ausrichten, das führt doch höchstens zu Frust. manche Menschen geben direkt auf, weil sie sagen "so gut wie der werd ich sowieso nie"

ist das etwa eine Basis? nimmer!
 

Pivi

New Member
Bassix
ß206
Meld mich nun auch mal zum Thema.

Habe vor anderthalb Jahren bei uns (www.excentric.ch) den Leadgesang übernommen.
Zum Koordinations-Problem: Am einfachsten ist es für mich, wenn ich zuerst die Bassline samt allen Läufen in und auswändig kann - Kein Griffbrettgucker, kein Überlegen. Daneben werden die Lyrics und die Gesangslinie (in deinem Falle(Rap), fällt diese natürlich weg[:-)])eingetrichtert. Um den gesanglichen Teil zu üben lege ich jeweils den Bass zur Seite und nehme das Mikro in die Hand. Probier', dich wie ein frontaler Leadsänger zu fühlen. In den Bandproben würde ich dann vorerst jeweils abwechseln zwischen Bass und Gesang. Dann jedoch den Bass nicht mehr weglegen beim gesanglichen Teil!!! Wenn du nun die Bassline wirklich intus hast, kannst du ausgehend von dem gewisse Teile bereits mitsingen. Das Ziel wird sein, dass du dich weder auf die Basslinie noch auf den Text konzentrieren musst. Du solltest dich im Idealfall auf der Bühne nur noch mit dem Ausdruck deiner Stimme und dem Publikum befassen. Für ganz extreme Passagen kann es nützlich sein, sie viel langsamer zu spielen/singen. Falls du ein Theoretiker bist, kann es auch von Vorteil sein, wenn du dir die beiden Linien aufschreibst und genau weisst, in welche "Lücke" beim Bassspiel du einen Ton singen musst und umgekehrt.
Und wie alles bereits geschrieben haben: üben, üben...

Viel Erfolg!!
Pivi
 

hevosenkuva

New Member
Bassix
ß12

gut ich geb zu - wir spielen eh nur Ramones, AC/DC (bis 1980), ein paar Sex Pistols, Dead Kennedys und so. da ist die Basslinie nicht unbedingt knifflig [:D] (man kann sie allerdings problemos ausbauen...)

 

eggmore

New Member
Bassix
ß0
Hi - an alle singenden Bassisten!
Nachdem mich immer mehr Mails über dieses Thema erreichten, habe ich beschlossen dasselbe auf meiner Page www.eggmore.de und der Rubrik "Bassist's corner" zu behandeln. Also, wer Tips braucht, kann direkt dort nachschlagen. Im Übrigen findet ihr dort Workshops, die den Stoff eines gesammten Studiums umfassen - natürlich kostenlos! Mailt mir ruhig, wenn noch was fehlt bzw wie es euch gefällt.
Viel Spass beim Stöbern
Gruß Chris
 
Oben Unten