Zweitbass für Krawallrock


monkeybass
monkeybass
Active Member
Beiträge
390
Ort
AT
Bassix
ß2.871
Preci reicht nicht bloß, der ist ja wohl sogar ganz genau richtig für die Anforderung.

Als erste Alternative für einen Preci ist immer noch der Jazz... du kannst mit beiden dasselbe machen, hast aber trotzdem eine Alternative... würde ich einem zweiten Preci vorziehen (und das von mir, einem bekennenden Precianer)
 
Rheinländer
Rheinländer
New Member
Beiträge
11
Bassix
ß717
Okay, schade... wenn's eh nur darum ging, das zu bestätigen, was du vorher schon wusstest, hätten sich die Leute hier ja nicht die Mühe machen müssen, Vorschläge zu machen, auf die du dann gar nicht mehr eingehst. :nix:

"Preci reicht für alles"- und "Man kann nie genug Precis haben"-Threads gibt's ja eigentlich schon genug, da wirst du sicher viele Ideen hier im Forum finden. Viel Erfolg! :bier:
Hallo nochmal,
hui, da muss ich wohl ganz genau aufpassen wie ich hier formuliere. Dann solltest Du aber bitte auch genau lesen...
Ich schrieb" Ihr habt genau das geschrieben, was ich im Grunde auch lesen wollte". Ich wollte das lesen, weil es meine Hoffnung war, dass Ihr es so seht und es so ist. Gewusst habe ich überhaupt nix - hätte ich es gewusst hätte ich gar nicht erst geschrieben. Wissen tue ich nämlich leider sehr wenig zu Thema!

Lockere Grüße aus dem Rheinland:bier:
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
17.103
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß166.290
Ich hab in der Signatur für ordentlich KRawall mit dem AP-5 noch was ordentliches abzugeben. Wäre aber nen 5er, aber dann wäre von Deinem Budget auch noch ordentlich was übrig....
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.514
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß325.655
Da ich ja eh kein wirklicher Precifan bin, getraue ich mir auch mal "eine für Bassic gefährliche Aussage" dazu:
Passive Precis hört man zwar viele in härteren Bands, aber eigentlich überwiegend auf Studioaufnahmen. Live sieht man in den Bands dann doch oft Bässe mit zusätzlichem Steg-PU (also PJ, HH, JJ) oder Musicman-like Bässe.

Falls du damit (verschiedene Bässe) noch keine Erfahrungen in der Band gemacht hast, probier halt mal rum...
Da wirst du eh nicht drum herumkommen. ;-)
 
Tiefton
Tiefton
Da ist doch nicht die eins
Beiträge
1.736
Ort
East Belgium
Bassix
ß39.369
Tachtach,

:-) alles super!! Ihr habt genau das geschrieben, was ich im Grunde auch lesen wollte. Nämlich... mein passiver Fender Preci reicht vollkommen für alles aus!!! Ich werde auch dabei bleiben.
Nun habe ich aber ein anderes Problem. Jetzt habe ich ja garkeinen Grund mehr mir einen neuen Bass zu kaufen:eek:...
Ein Bass ist aber grundsätzlich zu wenig. Ich spiele die Mexico-Player-Serie. Die US-Stücke sprengen mein Budget von 1200€. Squier will ich ich nicht. Aber ich kann mir doch nicht zwei mal den gleichen Player-Bass kaufen?! Gibt es alternativen im passiv-Preci-Fender?. Hatte bei den Sandbergs geschaut, aber die sind auch zu teuer!

Probleme Probleme

Danke für Eure Tips und viele Grüße
Nun…für deinen Bedarf ist der Preci sicher nahezu perfekt. Es gibt allerdings noch viel mehr. Wenn Du einen weiteren Bass möchtest, liegt ein guter JazzBass sicher nahe. Der klingt anders und lässt sich auch anders bespielen. Es geht dabei auch nicht um das Aktiv/Passiv Thema. Mit einen Jazzbass und einem Preci, kannst du so ziemlich viele Soundstandards bedienen. Dann bist du sehr variabel, was den Ton und die Ergonomie angeht.
Ein straffer Jazzbass Sound hat auch echt was. Im Endeffekt ist der Sound eines Precision besser mit einen Jazzbass zu bewerkstelligen, als der JazzBass Sound mit einem Preci. Da sind wir aber bei Details mit denen du momentan keine oder wenig Berüherungspunkte haben (Studiosessions, Produzentenohren etc,) Wie dem auch sei. Ein guter JazzBass ist schon was feines, genau wie ein guter Preci.

Wie gesagt…ist nur ein Vorschlag der aus meiner Erfahrung resultiert. Von mir wollen eh alle nur meinen Spector. Obwohl ich meinen alten JazzBass (er hat dieses Jahr 50 jährigen Geburtstag 🎂) über alles schätze….
Egal in welcher Umgebung. Das ist allerdings auch schon eher was “spezielles“, so ein Spector.

Solltest du zufällig in der Gegend um Aachen, Köln oder Düsseldorf wohnen, kannst du mal in unserem „Studio“ vorbeikommen. Dann kann ich dir die Unterschiede zwischen meinem Jazzbass, dem Spector und meinem Mr. Bassman Slapper (Headless mit Karbonhals) demonstrieren und zeigen warum ich diese Bässe immer noch spiele und andere gnadenlos ausgemendelt wurden…
Übrigens steht ein guter Preci noch gaaaanz oben auf meiner Liste.
 
MrTommyGrowls
MrTommyGrowls
Heavy Gear Rotation
Beiträge
5.314
Ort
Celle Rock City
Bassix
ß359.399
Ich finde tatsächlich, wenn es denn Preciesque bleiben soll, die passiven Yamaha BB PJs ziemlich gut. Sonst halt einfach n PJ/PM für mehr Soundvielfalt, Preci kann das dann ja trotzdem.
 

Oben Unten