2 Bässe - 1 Ampinput --- 2-Ch Bodenpreamp?? Ideen??

silber_bass

Equipment-Nerd
Bassix
ß7.550
Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem neutral klingenden 2-kanaligem Preamp Pedal um zwei unterschiedlich laute Bässe ins selbe Effektboard/Amp Setup zu schicken.

Eigentlich ware der Tech21 VT Bass Dlx so ungefähr das was ich suche, allerdings färbt mir das Teil schon etwas zu arg für meinen Geschmack. Als Notlösung wäre das schon ok, aber da muss es doch was vergleichbares geben...

RMI Basswitch kommt einem da natürlich gleich in den Sinn. Das Teil ist sein Geld wert, ist mir aber für die vorgesehene Aufgabe schlicht zu teuer.

Vielleicht hat ja jemand auch ne alternative Lösung ohne Preamp...
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.483
Gehts wirklich nur um die Lautstärke? Du könntest (sehr pragmatisch) im lauteren Bass einen Widerstand vor dein Volumepoti löten um diesen bei Maximalanschlag leiser zu machen. Oder du drehst ihn eben nur so laut wie der andere ist.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß34.425
Also ich habe auch immer 2 Bässe im Einsatz und schalte mit einem A/B Schalter zwischen den Bässen um. Die jeweilige Lautstärke stell ich vorher am Poti am Bass ein, dafür ist der doch da.
 

4low

Über-Bayudankse
Ich hab gute Erfahrungen mit der Dual Bass Station von Providence.
Sehr neutral, mit zwei komplett getrennten Kanälen mit sauber arbeitenden EQs...
Auch nicht ganz billig, aber damit ist das Problem ein für alle Mal erledigt - egal, was Du da jemals für Bässe dranhängst...
 

Paulito

Well-Known Member
Also ich habe auch immer 2 Bässe im Einsatz und schalte mit einem A/B Schalter zwischen den Bässen um. Die jeweilige Lautstärke stell ich vorher am Poti am Bass ein, dafür ist der doch da.
Bei passiven Bässen ist das aber mit erheblichem Soundverlust verbunden.
Auch bei den allermeisten aktiven Bässen sind die Vol Potis vor der Elektronik und man hat beim zurückdrehen auch den Soundverlust.

Eine gute Lösung ist ein gain Regler der HINTER der Elektronik sitzt. Manche Elektroinken haben ein Trim Poti im Fach, da kann man das dann gut einstellen.
So ein Poti lässt sich aber auch mit wenig Aufwand hinter jede Elektronik nachträglich einbauen.

Ansonsten die RMI Basswitch. Besser geht es nicht. Habe meine verkauft und vermisse sie dann doch schmerzlich.
Ein kleines Pult wie zB dieses hier geht aber auch sehr gut. Darauf achten, das es HI-Z Inputs zur Verügung stellt, damit der Input passiver Bässe nicht zu sehr bedämpft wird.

Buuuuuummmmm,
Paul
 

Bl@ck

Active Member
Bassix
ß2.499
Mir würde noch der Source Audio Programmable EQ einfallen. Bei dem teil kann man für jeden Bass ein 'Gain'-Preset wählen, aber den EQ flat lassen. Damit wird nur die Lautstärke verändert, aber nicht der Sound. Außerdem kannst du bis zu 4 Einstellungen speichern (das GAS wird kommen [¦)]).

In dem Video wird das noch gut beschrieben (ab 2:17):

 

Paulito

Well-Known Member
Mir würde noch der Source Audio Programmable EQ einfallen. Bei dem teil kann man für jeden Bass ein 'Gain'-Preset wählen, aber den EQ flat lassen. Damit wird nur die Lautstärke verändert, aber nicht der Sound. Außerdem kannst du bis zu 4 Einstellungen speichern (das GAS wird kommen [¦)]).

In dem Video wird das noch gut beschrieben (ab 2:17):

Das Teil ist aber Digital. Also A/D > DA Wandlung im Signalweg.
Permanent will ich das nicht im Signalweg.

Buuuuummm,
Paul
 

silber_bass

Equipment-Nerd
Bassix
ß7.550
Ansonsten die RMI Basswitch. Besser geht es nicht.
Da hast Du wahrscheinlich recht, aber "nur" um bei Bedarf mal den Level von einem Bass anzuheben ist das gute Teil schon einer über den Durst.
Ich hab momentan nur den Empress Compressor und nen Chorus auf meinem Pedaltrain Nano. Die Looper-Funktion und den EQ, Impedanzswitch, etc. brauch ich momentan nicht.
 
 

Oben Unten