5-Saiter E und B Saite...

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß34.450
Hey, ich krieg die Krise.
Da spielt man meist d'Addario's, welche es für anständiges Geld zu kaufen gibt. Dann vergleich man all die Daten die's gibt mit anderen und entscheidet sich für DR's.
Kosten viel. Klingen an sich auch gut.

Die hohen drei Saiten A, D und G sind schön straff. Darunter ist das schlabber-E und das schlabber-B. Warum?

Mich nervt das ungemein. Die d'Addario EXL230er sind saumässig straff, doch die gibts nicht als 5-Saitersatz. Muss ich wirklich beginnen mir meine Saiten selbst zusammenzustellen, oder gibt es welche die bei einem "etwas strafferen Satz" nicht nur die drei obersten Saiten im Sinn haben?

Zumal es bei Bässen irgendwie doof ist, dass die tiefste Saite die Mechanik an der Kopfplatte am nächsten zum Sattel hat. Jetzt muss ich die B-Saite sogar noch etwas in der vollen Dicke aufwickeln. #Fehlkonstruktion

Spinne ich oder gibts vergleichbare Probleme?
 
Wie straff brauchst Du denn B und E?
Die EXL 160-5 sind wohl die straffesten 5er von D`Addario mit 50, 70, 85, 105, 135.
Leider gibbet keinen 5er Satz in balanced tension, was sehr schade ist. Da ist der Unterschied beim 170er Satz von 105 zu 107 tatsächlich schon spürbar.

Ich kenne übrigens tatsächlich einen Basser, der sich seine Saiten beim Musik Produktiv vor Ort immer selbst zusammenstellt und das Dank größerer Abnahme (ich glaube er kauft direkt 5-7 Sätze) auch kein problem für den laden ist, ist aber auch Stammkunde dort.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß32.824
Welche DRs spielst Du? Ich hatte bis vor kurzem DR Sunbeams auf meinem 5er, und war speziell mit der Spannung der B-Saite nicht zufrieden (zu lasch). Habe momentan einen Satz Cocco Nickel drauf, der ist vom sound her den Sunbeams ähnlich, hat aber etwas mehr Spannung.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.630
Das mit den tiefen Schlabber-Saiten kenne ich ... Gerade Fünfsaiter-Sätze und low F# Sätze sind da extrem unausgewogen. Da hilft eigentlich nur selbst zusammen stellen. Von D'Addario gibts doch auch Einzelsaiten zu kaufen, oder? Ansonsten halt Pyramid oder circleKstrings (je nach Soundgeschmack)
 

Paulito

Well-Known Member
Meine Erfahrung mit DR ist anders,
Finde DR Saiten am ausgewogensten auf meinen Bässen.
Gerade E und H Saite sind straff und definiert.
Überhaupt sin DR Lo Rider und Hi Beams die besten Saiten die ich kenne.

Aber da sieht man mal wie relativ das mit Saiten ist.....

Buuuuuummmmmm,
Paul
 

Soonix

Active Member
Bassix
ß5.649
Die EXL 160-5 sind super, leider nicht in einer extralong Mensur erhältlich, aber das hast du ja auch nicht wie ich lese. Spiele eine ADGCF Stimmung und sie sind immernoch genug straff.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.694
gestern hab ich versucht den thunderbird ideal einzustellen. fazit: h und e bei den ernie ball cobalt von der qualität eher durchhängende wäscheleine, a und d super. eigentlich müßte ich die brücke schief stellen, damit ich beim d flach haben kann und es beim h nicht schnarrt. zum kotzen. mein research bezüglich der la bellas bringt auch nur zu tage, daß ich meinen gewünschten satz mit 110er e und 130er h aus den usa bestellen muss... ich hasse so etwas!
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß32.824
Meine Erfahrung mit DR ist anders,
Finde DR Saiten am ausgewogensten auf meinen Bässen.
Gerade E und H Saite sind straff und definiert.
Überhaupt sin DR Lo Rider und Hi Beams die besten Saiten die ich kenne.

Aber da sieht man mal wie relativ das mit Saiten ist.....

Buuuuuummmmmm,
Paul
Ich glaube die Sunbeams haben weniger Spannung als die Hi Beams.

Ein Trick ist auch, die Halskrümmung stärker zu machen, das verleiht subjektiv mehr Spannung. Hat aber andere Nachteile...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.630
Ein Trick ist auch, die Halskrümmung stärker zu machen, das verleiht subjektiv mehr Spannung. Hat aber andere Nachteile...
Und ich dachte, die Saitenspannung wird minimal niedriger ... naja ... für mich is das nix mit hoher Saitenlage, so bekomme ich "meinen" Sound nicht hin.

Das Problem mit den laschen B und E Saiten liegt darin, dass man früher versucht hat, den hohen Saiten durch mehr Dicke mehr Wumms zu verleihen ... dass die sich dann steifer anfühlen als die tiefen Saiten scheint man in Kauf genommen zu haben. Für BEAD ist in meinen Augen zum Beispiel 130-105-80-55 ganz ausgeglichen. Gibts aber nirgens so zu kaufen:teufel: Ich frag mich auch, wieso WW und Rotosound die 175er F# mit einer 135er B und 105er E kombinieren ... :?:
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß17.694
siehe parallelthread zur halskrümmung. ich kann das schwer beschreiben, aber saitenlage kann man entweder über die krümmung oder die brücke einstellen. bei gleicher saitenlage klingt ein gerader hals für mich "freier". das holz ist entspannter.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß34.450
Na, ich hab auch einen geboten...
Kaufe ich mir doch noch schnell die DR LoRider MH5-130 (die dicksten) und spanne die Teile zwei Stunden vor dem Gig auf. Die anderen schmeisse ich natürlich weg.
Leider ist die H-Saite aber zu lang und oben wird ein kleines Stück des noch wirklich fetten Teils der Saite aufgewickelt. Ist sowieso eine Fehlkonstruktion, dass der Abstand zwischen Mechanik und Sattel gerade bei jener Saite am kürzesten ist, welche so dick nicht aufziehbar ist.

Resultat war eine wirklich komisch wummernde H-Saite, welche weder stimmstabil noch irgendetwas ist. Ich werde die EXL230er als Viersaitersatz aufziehen und die fetteste D'Addario bestellen die es gibt. Mal hoffen, dass das passt.
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Auf meinem 5-Saiter sind GHS drauf, ich weiß leider grad nicht, welche genau.
Die B-Saite ist schon straff, aber wenn ich richtig reinlange, dann schepperts irgendwann.
 

garotti

well down member
Bassix
ß55.089
Das hängt wohl vom Instrument ab. Ich kann auf meinem Lakland oder Mike Lull fast alles aufziehen und die H-Saite ist top. Ich habe noch einen alten Fender 4-Saiter JB mit sehr schwerem Body. Der hat einen Bumms, gerade auf der E-Saite (egal welches Fabrikat), das ist unglaublich.
 

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Das ist völlig normal ... es sei denn du stellst eine Saitenlage ein, wo du einen XXL Burger zwischen Griffbrett und Saite durchschieben kannst :D
DAS muss ja nicht wirklich. Ich hab' die Saitenlage an der B-Saite ein klein bisschen höher, weil ich herausgefunden habe. dass ich die Daiten immer in bisschen schräg anschlage, da dass die Saite nach unten ein bisschen Platz braucht. Alte Leute mit ihren krummen Fingern halt! ;-)
 
 

Oben Unten