Absonderlich, verrückt und nicht erwähnenswert!


Talisker
Talisker
No religion! Except for Bad Religion!
Ist der eine Antisemitismus "besser" als der andere? :nix: Wenn das so passiert ist, wie es geschildert wurde, dann ist das zu verurteilen. Wer genau da so gehandelt hat, ist doch eigentlich egal, es war in jedem Fall falsch!
Ja, aber wenn es der Moslem war, dann sind halt die eigenen Vorurteile bestätigt...
Gibt so ein warmes Gefühl.


Im Schritt.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß12.569
Du hast aber einen wesentlichen körperlichen Vorteil auf Deiner Seite, denn potentielle Gegner neigen schon dazu, proaktiv abzuschätzen, wie eine körperliche Auseinandersetzung für sie ausgehen könnte, sprich, Du hast den "isch-haach-dir-paar-runner-Effekt" auf Deiner Seite.

Zwei Männer sollen schwächer aussehen als ich? Ich betreibe Bodybuilding nicht, um nur noch seitwärts durch die Tür zu kommen.

Wenn mir jemand in einer geschäftlichen Beziehung wie beispielsweise als Gast im Hotel mit Hotelangestellten schräg kommt, sorge ich dafür, daß da wieder der nötige Respekt einkehrt. Das mache ich ohne körperlich zu werden. Das habe ich spätestens als "Managerin" von Baustellen gelernt und ich würde doch erwarten, daß ein Manager von Künstlern das auch kann. Der Manager von Led Zeppelin war berüchtigt dafür, "Missverständnisse aus dem Weg zu räumen". Wenn ich das Problem geklärt habe, muß ich auch nicht mehr auf social media schmutzigeres Wäsche waschen.
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß71.290
Zwei Männer sollen schwächer aussehen als ich? Ich betreibe Bodybuilding nicht, um nur noch seitwärts durch die Tür zu kommen.

Wenn mir jemand in einer geschäftlichen Beziehung wie beispielsweise als Gast im Hotel mit Hotelangestellten schräg kommt, sorge ich dafür, daß da wieder der nötige Respekt einkehrt. Das mache ich ohne körperlich zu werden. Das habe ich spätestens als "Managerin" von Baustellen gelernt und ich würde doch erwarten, daß ein Manager von Künstlern das auch kann. Der Manager von Led Zeppelin war berüchtigt dafür, "Missverständnisse aus dem Weg zu räumen". Wenn ich das Problem geklärt habe, muß ich auch nicht mehr auf social media schmutzigeres Wäsche waschen.
Aktuell bin ich ja irgendwie froh, daß Du was ganz besonderes bist :o):prost:
 
Mister Mo
Mister Mo
Well-Known Member
Ach, übrigens, so als Hotelmanager hat man es nicht leicht.

Da passiert so ein kleines Missverständnis, und dann demonstrieren plötzlich ganz viele Leute vor dem Hotel. Natürlich möchte man nicht, dass der Hotelbetrieb dadurch gestört wird. Also heuert man ein paar Securityleute an, um den Zugang zum Hotel zu kontrollieren.

Da ist es dann ein wirklich blöder Zufall, wenn man dabei versehentlich die Firma "Pro SGL" beauftragt, die von bekannten Nazis geführt wird und gern bei Aufmärschen Ultrarechter für Zucht und Ordnung sorgt.

Das ist einfach Pech!
 
Mister Mo
Mister Mo
Well-Known Member
116791497_3189824087765673_2203362301248718015_n.png
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Ist der eine Antisemitismus "besser" als der andere? :nix: Wenn das so passiert ist, wie es geschildert wurde, dann ist das zu verurteilen. Wer genau da so gehandelt hat, ist doch eigentlich egal, es war in jedem Fall falsch!
Natürlich war es falsch, egal wie der Antisemitismus motiviert war. Ich habe die Frage nach der Motivation aufgeworfen, weil ich in meinem ersten Posting dazu ganz automatisch einen Zusammenhang zwischen dem Vorfall und dem Rechtsextremismus in Sachsen hergestellt hatte, ohne die allergeringste Ahnung vom Geschehen zu haben außer Ofarims glaubhafter Schilderung im Video.

In Berlin z.B. war über ein Viertel aller antisemitischen Vorfälle in 2020 israelbezogener Antisemitismus, der teils aus der linksextremen und teils aus der islamistischen Ecke kommt. Deshalb interessiert es mich beim genaueren Hinsehen, wie der aktuelle Vorfall motiviert war: Trifft meine reflexartige Zuordnung zu den rechtsextremen "Mitbürgern" in Sachsen leider doch zu?
Hier kann man sich über Antisemitismus in Deutschland ein differenziertes Bild machen.

Das ändert absolut nichts daran, dass so ein Vorfall wirklich unfassbar ist, wie ich ja schon unmißverständlich schrieb.
 
Cadfael
Cadfael
Waschbär
Dortmund ist ja bekannt für seine vielen Nazis...

Sehr viele Hotels haben am Eingang einen Aufkleber: "Nazis müssen draußen bleiben".
Das ist eine Initiative von Hotels aus der Region. Damit zeigen die Hotels, dass sie für Pluralismus und Weltoffenheit stehen. Böse kann man natürlich sagen, dass man mit Nazis nicht reich wird als Hotel. Für die meisten Hotels galt aber schon immer Weltoffenheit.
 
Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Bassix
ß34.051
In Berlin z.B. war über ein Viertel aller antisemitischen Vorfälle in 2020 israelbezogener Antisemitismus, der teils aus der linksextremen und teils aus der islamistischen Ecke kommt.
Kannst Du bitte mal zeigen wo Du diese Zahlen her hast. In der verlinkten Studie finde ich komplett andere Zahlen wie zb. die untere Tabelle, und auch im extra "Berlin-Teil" habe ich nicht gefunden was Deine Aussage belegt:

Bildschirmfoto 2021-10-08 um 09.55.14.png
 

Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Bassix
ß34.051
der teils aus der linksextremen und teils aus der islamistischen Ecke kommt.
Habs gefunden. Legt die Kombination der Aussage beider Tabellen aber dann nicht eher den Schluß nahe, dass auch israel bezogener Antisemitismus durchaus auch aus der Rechten und der Schwurblerecke kommen kann und nicht, so wie es bei oben ein wenig anklingt, ausschließlich im linken und islamischen Kontext?
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Kannst Du bitte mal zeigen wo Du diese Zahlen her hast. In der verlinkten Studie finde ich komplett andere Zahlen wie zb. die untere Tabelle, und auch im extra "Berlin-Teil" habe ich nicht gefunden was Deine Aussage belegt:

Anhang anzeigen 524694
Wie kommt den solch eine Tabelle -die ja hier als Diskussionsgrundlage dienen soll zustande ?

Werden da überführte Täter von antisemitischen Taten befragt oder müssen sie unter Eid einen Fragebogen ausfüllen ?

Der Ersteller einer solchen Statistik, kann die Zahlen beeinflussen wie Er es will. Und das wird i.d.R. auch gemacht.

Lass die Statistik von drei verschiedenen Statistikern ..z.B. einem "Linken", einem "Christ. Sozialen" und einem "Rechten" erstellen
und Du bekommst DREI verschiedene Statistiken.

Was ich damit sagen will ....ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe.

Weshalb sie -meiner Überzeugung nach, nicht als Argumentationsgrundlage benutzt werden sollten. :opa:
 
Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Bassix
ß34.051
Wie kommt den solch eine Tabelle -die ja hier als Diskussionsgrundlage dienen soll zustande ?

Werden da überführte Täter von antisemitischen Taten befragt oder müssen sie unter Eid einen Fragebogen ausfüllen ?

Der Ersteller einer solchen Statistik, kann die Zahlen beeinflussen wie Er es will. Und das wird i.d.R. auch gemacht.

Lass die Statistik von drei verschiedenen Statistikern ..z.B. einem "Linken", einem "Christ. Sozialen" und einem "Rechten" erstellen
und Du bekommst DREI verschiedene Statistiken.

Was ich damit sagen will ....ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe.

Weshalb sie -meiner Überzeugung nach, nicht als Argumentationsgrundlage benutzt werden sollten. :opa:
Die entsprechende Studie war ja oben verlinkt. Eine gesunde Skepsis ist ja jedem sein gutes Recht, aber einer Statistik mißtrauen weil es eine Statistik ist? Du hast Recht, man sollte sich die Quellen anschauen, wenn man in die Tiefe gehen will auch das Studiendesign, aber generelle Ablehnung jeglicher Statistik ??? :gruebel: Heißt das auf der anderen Seite, simple Wahrheiten sind besser ?:gruebel:
 
 

Oben Unten