Absonderlich, verrückt und nicht erwähnenswert!


Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
16.351
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß772.446
das Werkstattschild: Rauchen verboten - Explosionsgefahr, sollte er schon lesen können. ..macht mich halt traurig zu sehen, dass das Bildungsniveau rapide sinkt. Damit meine ich die "Bassics"
Naja...
Wenn ich etwas lackiere, sieht es immer scheiße aus.

Es gibt auch Leute, die können überhaupt nicht schreiben oder lesen. Als Autist finde ich den Ausspruch "das kann doch jeder" falsch. Solange er seine Arbeit prima macht, würde ich ihm beim Schriftlichen helfen...
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.847
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.810
macht mich halt traurig zu sehen, dass das Bildungsniveau rapide sinkt.
Diese Aussage wird seit mindestens 5000 Jahren von uns älteren Semestern wiederholt, das wird sich wohl nie ändern...
Tatsache ist, dass es mmer schon schlaue Leute und Dumpfbacken und viele Abstufungen dazwischen gab. Der spätere Werdegang korreliert nicht immer mit Allgemeinbildung und schulischen Erfolgen.
In meiner Jugend z.B gab es ein paar Brüder aus dem Nachbardorf, die alle mindestens einmal in der Hauptschule durchgefallen sind und teilweise nicht mal den Abschluss geschafft haben. Einer von ihnen ist jetzt ein spitzenmäßiger Mechaniker, der LKW-Motoren für Tractor-Pulling Wettbewerbe pimpt.
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.847
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.810
Ins erste Schuljahr ging ich mit meinem Freund und Nachbarn.
Er ging danach auf die Sonderschule, ich machte Allgemeine Hochschulreife, Großes Latinum.
Er hat jetzt eine eigene Firma, ein Haus etc., ich lebe von Erwerbsunfähigkeitsrente in einer Mietwohnung.
Ich mag da jetzt nicht "gefällt mir" druntersetzen.
Alles Gute, Cadfael!
Du weißt aber sicher, dass Du in der Bassic-Gemeinde höchst geschätzt und respektiert wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
feierabendbass
feierabendbass
exzellenter Bassmati
Beiträge
454
Ort
Reisbach im Saarland
Bassix
ß16.343
Lese-Rechtschreib-Schwäche hat übrigens wenig bis nichts mit Intelligenz zu tun.
richtig, in meinen Fällen ist es aber ein Lese-Rechtschreib-Desinteresse bei viel Freizeit
und Kriminalität ist auch fehlgeleitete Intelligenz
@Catfael: für meine Hilfestellung für Bewerbungen, Lebensläufe usw. erwarte ich ein Entgegenkommen vom Gegenüber, was Größtenteils immer mehr abnimmt

ich wills damit belassen und hatte nie vor Leute mit Schreib-Leseschwäche herunterzumachen und habe großen Respekt vor jedem freundlichen DB Gepäckträger
Die praktischen Erfahrung kollidieren halt manchmal mit humanitären, theoretischen Sichtweisen
und Engagement darf auch mal mit Wut/Verzweiflung einhergehen
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.847
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß8.810
und Engagement darf auch mal mit Wut/Verzweiflung einhergehen
...ist völlig verständlich.
Um auf die Jungs aus dem Nachbardorf zurück zu kommen: an denen hättest Du dir auch die Zähne ausgebissen. Jeder von ihnen hatte schon einen Strafzettel wegen Fahrens ohne Führerschein, bevor er 13 war. Die Lehrer von denen waren nicht zu beneiden.
Respekt von mir, wenn Du den Kids ehrenamtlich Hilfe gibst, und trotz vieler frustrierender Erlebnisse weiter machst. Mit Sicherheit sind da auch einige dabei, die Dir im Nachinein dankbar sind.
:prost:
 
feierabendbass
feierabendbass
exzellenter Bassmati
Beiträge
454
Ort
Reisbach im Saarland
Bassix
ß16.343

Hass und Liebe beeinflussen ähnliche Hirnregionen​

Hass-Kreis

© UNIVERSITY COLLEGE LONDON (AUSSCHNITT)

Britische Wissenschaftler haben im Gehirn einen "Hass-Kreis" aufgespürt: Bestimmte Hirnareale regen sich, wenn ein gehasster Mensch erblickt wird. Ein ähnlicher Schaltkreis des Gehirns war schon von der Liebe bekannt.

Semir Zeki und John Paul Romaya vom University College London hatten ihren 17 Versuchspersonen Fotos von Menschen präsentiert, mit denen die Probanden das Gefühl innigster Abscheu verbanden – meist der Exliebhaber beziehungsweise die Exgeliebte oder ein konkurrierender Arbeitskollege. Als Kontrolle dienten neutrale Porträts sowie Bilder von bekannten, aber weder gehassten noch geliebten Leuten. Gleichzeitig maßen die Forscher die Hirnaktivität ihrer Testkandidaten mit funktioneller Magnetresonanztomografie (fMRT).

Hass-Kreis

© UNIVERSITY COLLEGE LONDON (AUSSCHNITT)
Hass-Kreis | Beim Anblick einer gehassten Person regen sich Teile des Frontallappens (F) sowie das Putamen (P) und die Insula (I). Letztere sind auch aktiv, wenn ein geliebter Mensch erblickt wird.
Neben Bereichen des Frontallappens regten sich beim Anblick der gehassten Person vor allem das Putamen und die Insula. Eine ähnlich erhöhte Stoffwechselrate in den beiden Hirnarealen hatte Zeki bereits im Jahr 2000 nachgewiesen, als er das Hirnaktivitätsmuster beim Anblick eines geliebten Menschen gemessen hatte.

Das zu den Basalganglien zählende Putamen könnte aggressives Verhalten vorbereiten – gegen die verachtete Person oder gegen einen möglichen Rivalen, spekuliert der Hirnforscher. Die Insula sei wiederum mit Gefühlen wie Leid und Eifersucht verknüpft.
----------------------------------------
Hass und Liebe "bewohnen" dieselben Hirnareale, find ich verblüffend und nicht erwähnenswert
 

Cadfael
Cadfael
Waschbär
Beiträge
16.351
Lösungen
2
Ort
Oberer Linker Niederrhein
Bassix
ß772.446
Naja, wie halt der Dackel sitzt, wenn die Herrchen feiern.
Ich wette, der glaubt sogar, dort akzeptiert zu werden!
Dabei ist er nur der Dackel, der den Fuchs aus dem Bau holen soll.
Die Scheichs sehen auf den Ungläubigen herab und er merkt es nicht.

Rimmenugge und die beiden Uhren ist ja auch so ne Sache!
Wer ein Geschenk annimmt, muss etwas gleichwertiges zurück schenken! So ist das in arabischen Ländern! Böse Falle! Ob Rimmenugge das wusste? Und was haben sie wohl von ihm gefordert?
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.459
Bassix
ß160.037
Toller Job! Nur Bierbrauer könnte es noch toppen ;-)
Nein, nein, nein...was Du meinst wäre Biertester, evtl. noch Biersommelier, was gegenüber dem reinen Tester den Vorteil hat, daß man nicht alles (naja, halt nur fast) testen muss, was einem vor die Füße geworfen wird, und man die vom Testobjekt beschwingte, dichterische Ader zu Erhöhung des Gelderwerbs einsetzen kann ;-)
Wer eher nicht mit Menschen kann...-tester, wer gern mit Menschen arbeitet...-sommelier.

Übrigens, das o.g. "Qualitätsmanager" ist leider nicht mal halb so spannend, wie es sich anhört, primär Papierkram, wenig Praxis.
 

Oben Unten