Älter ist Bässer…. Wer hat die ältesten Saiten auf dem Bass??

K

KlaBa

Member
Bassix
ß1.276
Moin Drahtbieger!

In den letzten Jahren ist bei dem ein oder anderen schon fast ein Sport draus geworden und es werden Saiten häufiger gewechselt als… ähm, also sehr häufig.

Und dann wird vielleicht die Ton Blende zugedreht oder am Amp der Mumpf-Regler (VPF ist die Bezeichnung, oder?) oder man muss erst noch einspielen.

Ich habe mir gerade neue Saiten drauf gemacht. Mal was anderes ausprobieren, aber eigentlich war der Ton vorher besser… Und ich nehme mir jedes Mal vor, jetzt bleiben die drauf…

Ich würde gern wissen: Wer hat die ältesten Saiten auf seinem Bass und wie hört sich das an. Vielleicht gibt es ein Audio oder Bild dazu, ggf. sogar eine kleine Geschichte.

Ich bin gespannt!
 
anbra

anbra

reitet Mustangs
Bassix
ß62.460
Ich habe hier zwei Sätze sehr alte Saiten. Die kamen jeweils mit Bässen, die ich "sehr alt" gebraucht gekauft habe. Ich habe den festen Vorsatz, diese beiden Sätze demnächst mal wieder auf einen Bass zu ziehen.

Ein Satz sind nicht weiter identifizierte Flats, die mit einem 66er Mustang kamen. Der Bass war seit Anfang/Mitte der 70er nicht mehr gespielt worden und daher werden die Saiten wohl mindestens aus den frühen 70ern stammen. In ihrer Betriebszeit (die durchaus kurz nach dem ursprünglichen Kauf des Basses begonnen haben könnte) sind sie viel gespielt, wenn ich das Äußere des Instruments mit einbeziehe ...

Ein Satz sind näher noch nicht bestimmte Black Nylons; die wurden offensichtlich auch viel gespielt, und lagen dann ebenfalls lange Zeit ungespielt auf dem Bass herum. Das sind long scale Saiten, die sich ebenfalls auf einem Mustang (71er) befanden.

Bei beiden Bässen habe ich "natürlich" neue bzw. mir schon bekannte Saiten aufgezogen, um die Bässe sinnvoll beurteilen zu können. Aber die Saiten liegen hier und warten auf einen "retro-Einsatz" :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß24.427
Aus den 70ern nicht, aber ich habe noch die Erstbesaitung von meinem Höfner 500/1 B von 1981 herumliegen - das sind meines Wissens Pyramid Flats. Mechanisch sind die halbwegs fit - hatte die auch noch mal vor ein paar Jahren aufgezogen im Studio, als ein schöner plopp Sound gesucht und damit auch gefunden wurde. Auf meinem CHeri PJ habe ich ein paar Chromes, die auch über 10 Jahre alt sein müssten. Ich sehe keinen Grund, die zu wechseln - sie sind mechanisch echt noch top und haben noch volles Sustain und Wumms. Bei Rounds bin ich da aber anders drauf - die Saiten müssen bei mir bei Slaps auch Knallen und nicht nur Plopp machen. Wobei: Kollege Bauschi hat auf seinem alten P auch uralte Rounds drauf hat, die voll vintage klingen, ohne ganz tot zu sein. Der Slap-Ton ist damit 100% geil!
 
Der Steff

Der Steff

Der 45-Einhalbte
Bassix
ß68.899
Flats halten ewig....und wenn sie erst mal richtig eingespielt sind, verändert sich der Ton nur noch seeeeehr langsam.
Ob zum guten oder schlechten ist dann Geschmackssache.

Ich hab gerade nach 3 Jahren aus Neugierde mal neue LaBella Deep talking Flats aufgezogen um zu hören, wie sich der Ton verändert hat.

Den Rick spiele ich in der Punk Band mit Plek ...d.h. die Seiten werden ordentlich gestresst....
Denke das die Beanspruchung ca der doppelten Zeit mit Finger-Style und gemäßigten Musik entspricht....

Natürlich haben die neuen Saiten mehr "pling" und Obertöne, aber das ist Geschmackssache.
Ich fand den Sound auch mit den alten Saiten prima.....
 
subsonic777

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß55.151
Klaus Voormann berichtete in einem Interview, dass er seine La Bella Flats seit den 60ern drauf hat. Genauer konnte er es nicht sagen, die waren noch vom Vorbesitzer. Hier sein alter Preci...



Unbenannt-1.jpg



Wobei: Kollege Bauschi hat auf seinem alten P auch uralte Rounds drauf hat, die voll vintage klingen, ohne ganz tot zu sein. Der Slap-Ton ist damit 100% geil!

Meine 760Fl sind 14 Jahre alt und habe sie für Rounds auch hin und wieder runtergenommen. Soweit ich mich noch erinnere nutzte Bauschi doch die EXL165, oder? Rounds muss ich, je nach Bass, mal früher mal später tauschen. Klar, ein Preci ist da gutmütig. Mein Fodera Emperor mag alte Saiten gar nicht.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich hatte mal D'addario EXL 12 Jahre auf einem Bass, den ich teilweise viel gespielt habe. Am Ende hatten die ein Sustain wie ne Udon-Nudel aber ich mochte den Sound auf dem Bass.
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß77.795
Man stelle sich diese Frage mal in einem Oldtimerforum vor. Wer hat noch seine Orginalbereifung drauf?
Saiten vor allem Rounds sind für mich Verschleißteile. Lediglich Flats bleiben bei mir ewig drauf :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Uli_

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß83.360
Ich habe meinen ersten 500/1 Anfang der 70er Jahre (wenig) gebraucht gekauft. Er ist Bj 1969 und die ersten Flats sind immer noch drauf. Da ich noch mehr als 10 andere Bässe habe, weiß ich definitiv, wie sich 'tote' Saiten anhören... die Pyramids vom Höfner haben sich nicht nur klanglich kaum verändert, sondern sind auch extrem stimmstabil. Wenn ich den nach Jahren mal wieder aus dem Koffer hole und mit dem Stimmgerät überprüfe, gibts fast nie was nachzuziehen. Ich muß allerdings auch zugeben, daß ich den Bass sehr wenig gespielt habe, weil ich meistens andere Musik gemacht habe, wo er nicht so optimal passte.
 
ollo

ollo

Huba
Bassix
ß91.821
Ich darf hier nix posten. 🤐 Ich finde Flats nach drei Jahren tot ... Auch mechanisch lassen die nach. Vielleicht bin ich aber einfach nur speziell ...
 
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Mein Roadworn Preci ist seit etwa acht Jahren mit den gleichen La Bella Flats bestückt, und da der Bass im Gesamtpaket meine Klangvorstellung zu 100 % erreicht werde ich daran absolut nichts ändern.
Ich gehe allerdings ein bis zweimal pro Jahr mit Fast Fret und einem Lappen drüber.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Auch wenn die Saiten gerade nicht mehr im Einsatz sind, weil ich den Bass geschlachtet hab, waren/sind die ältesten, die ich hier noch liegen hab, ca. 10 Jahre alte D'Addario Flats. Ich überlege im Moment noch, auf welchem Bass sie passen könnten, damit ich sie wieder aufziehen kann. Gerade Flats werden mit der Zeit richtig gut.
Ein anderes Beispiel als Klaus Voormann, ist ein Kollege aus dem Talkbass Forum, der sich früher im alten Fender-Forum mal "Pilgrim" nannte. Er hat seine Flats seit 1972 auf dem Bass, als dieser einen neuen Hals und ein Refin bekommen hat wurde diese aufgezogen und seitdem nicht mehr gewechselt.

Übrigens: wenn man sich Soundbeispiele von Klaus Voorman anhört, dann klingt der Bass zum Niederknien :-)
 
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Wenn ein Instrument irgendwann mit dem Besitzer 'verschmolzen' ist besteht beim Seitenwechsel die Gefahr, diese Symbiose zu zerstören.
Ich habe viele gute Bässe aber nur einen mit dem ich verbunden bin wenn ich ihn berühre.
Ich glaube schon, dass die alten Saiten ihren Teil dazu beitragen.
 
Geosammler

Geosammler

A Bäggla Schelln is schnell aufgrissn!
Wenn ein Instrument irgendwann mit dem Besitzer 'verschmolzen' ist besteht beim Seitenwechsel die Gefahr, diese Symbiose zu zerstören.
Ich habe viele gute Bässe aber nur einen mit dem ich verbunden bin wenn ich ihn berühre.
Ich glaube schon, dass die alten Saiten ihren Teil dazu beitragen.
Klingt ein bisschen nach Voodoo... :gruebel:
 
Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.795
Ich habe neulich mal den Fehler gemacht Flats (La Bella 760FS), die zwar erst knapp 1 1/2 Jahre drauf waren, auszutauschen gegen die gleichen nur in neu.
Der Bass war hinterher ein anderes Instrument....im negativen Sinne gemeint. Ich hoffe, dass die Saiten möglichst schnell wieder altern.
Insofern gehe ich da mit @Moulin , auch wenn es etwas nach Voodoo klingt, finde ich es gut nachvollziehbar.

Ich hatte vorher die La Bellas throug-body installiert, obwohl man es nicht machen soll. Tatsächlich ist es nicht gut gewesen. Die E-Saite hatte am Knickpunkt Schaden genommen. So konnte ich den Satz auch nicht mehr reaktivieren.
 
clemandd

clemandd

Member
Bassix
ß2.586
Flatwounds ist ja ne andere Liga. Ich habe vor 12 Jahren einer Freundin einen Bass verkauft, auf dem Roundwound-Saiten aus dem Jahr 2005 drauf waren. Die Saiten sind immer noch drauf. Für Reggae reichts :great: Das waren meines Wissens irgendwelche Fender Saiten mit schwarzer Ummantelung an den Enden.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß39.451
Auf Schneeweißchen hab ich die Flats seit etwa 12 Jahren drauf, auf meinem Lieblingsbass sind die Rounds seit etwa 11 Jahren ununterbrochen drauf. Und da die Saiten inzwischen nicht mehr hergestellt werden, darf an dem running system auch nix gechanged werden. Legt mir die Strippen einfach am Ende mit in den Sarg.
 

Similar threads

 

Oben Unten