Akustik Preamp Pedal defekt - wer kann helfen?


touchdown
touchdown
Well-Known Member
Bassix
ß18.021
Moin Leute,

in Sachen Eletronik, DIY, Effekte-Bau, Reparatur etc. ist hier im Forum derart viel Kompetenz am Start, welche mich als ahnungslosen Laien oft mit offenem Mund und großem Respekt hier mitlesen lässt. Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen...

Ich wollte zum ersten Mal seit Langem wieder meinen Akustik Preamp: BBE Acoustimax (http://www.bbesound.com/products/manuals/acoustimax_manual_rev3.pdf) in Betrieb nehmen. Habe den mal gebraucht gekauft, lief ein paar Jahre lang gut (wenn auch selten) und die letzten ca. 2 Jahre gar nicht.

Als ich ihn jetzt anschgeschlossen habe, kam gar kein Ton. Verschiedene Wege ausprobiert. Ergebnisse:
Klinkenoutput: tot
DI-Out: tot
Line-Out: tot
Tuner: Signal liegt an!

Am Eingang sollte es demnach wohl nicht liegen, oder? (Obwohl ich den bei voll aufgerissenem Gain den Preamp nicht zum clippen bringe (laut Kontrolllampe zumindest - hören kann ich es ja nicht...)

Das Gerät hat auch einen Mute-Taster. Das Verhalten des Preamps ist ja quasi identisch, als wenn der Mute-Taster ständig gedrück wäre. Bei Betätigung des Tasters lässt sich die entsprechene Kontrolllampe aber normal an und ausschalten.

Habe gerade versucht, das Gerät aufzuschrauben. Leider sind wohl sehr billige Schrauben verwendet worden und die auch noch sehr fest angedreht. Zwei Schrauben ließen sich jetzt nicht so ohne weiteres bewegen und sind jetzt leider etwas abgenudelt - und immer noch dran... Ich habe es dabei belassen...
Von Elektronik habe ich ja eh keine Ahnung...

Was tun?

Hat jemand von euch eine Idee, wie man weiter vorgehen kann?
Würde sich das gar jemand zutrauen, das Ding zu reparieren?
An dem Acoustimax hängt sicherlich nicht meine Leidenschaft - für meine Westerngitarre konnte ich es allerdings gut verwenden. Viel Geld würde ich also nicht aufwenden wollen.

Bin für jeden Tipp dankbar!

LG, Jens
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß90.689
Ciao Jens,

die Tuner out Buchse liegt wahrscheinlich parallel zum Eingang an, somit bedeutet das einzig, dass die Eingangsbuchse mechanisch und elektrisch nicht defekt ist. Dahinter tut sich ein ganz grosses Spektrum auf. Der billigste Fehler wäre der so oft hergenommene FX Return. Der einfache Trick bei den Amps geht hier nicht ganz, da die Buchse wie ein Insert verschaltet ist und mit nur einer Buchse auskommt. Wenn Du ein Stereo Jack Kabel hast, kannst Du am offenen Ende Tip und Ring mal verbinden und schauen, ob dann was rauskommt.

Ich schaue mal, ob ich einen Schaltplan finde und melde mich ggf. in ein paar Tagen.

Gruss
claudio
 
 

Oben Unten