American Precision Bass Plus

Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Hallo zusammen

Ich habe letztens das oben genannte Instrument in meinem Laden hängen sehen, scheint ja doch was spezielles zu sein.
Der Korpus hat längere Hörner, ausserdem ist bei der Brücke noch ein Singlecoil vorhanden. Ansonsten scheint er ähnlich einem Preci zu sein.
Das ganze wurde in Amerika gefertigt und spielt (laut meinem Laden) preislich über den Am. Std. Bässen.

Neu scheints die ja seit '93 (?) nicht mehr zu geben, habe zumindest auf der Fender Homepage nichts gefunden...
Hat jemand Erfahrungen, Probleme, weitere Unterschiede oder sonstige Geschichten zu diesem Instrument? Rein aus Interesse....


Danke schonmal im Voraus. ;-)
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Die Links funktionieren leider nicht. :-(
Ansonsten wie bist du mit dem Bass zufrieden? Tönt und spielt er sich wie ein Preci, etc...
Achja und was mich noch interessieren würde ist das Pickguard das selbe wie bei den normalen Precis?
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Da bin ich wirklich überfragt.
Für mich ist das der einzige Preci.
Hat mir immer gut gefallen. Ich habe ihn auch immmer in der Mittleposition gespielt,
außer bei den Stücken mit viel Apreggio.
Damals waren Precis überhaupt nicht in Mode,
aber Musiker und Toningenieure waren sich einig:
"Endlich mal ein Fender der gut klingt" war ein Satz, den ich desöfteren zu hören bekam.
Als ich dann den ATK 305 bekam, hatte mir der Fender eine Saite zu wenig, weshalb er dann ca. 10 Jahre nur aus Nostalgie ab und zu aus dem Koffer kam.
Seit 2 Jahren darf er manchmal mit zum Jam.
An Precis stört mich meist, das die Diskantsaiten anders klingen als die Bassaiten.
Aber nur wenn ich selbst spiele.
Beim Zuhören fällt mir das gar nicht auf.
Trotzdem führt das dazu, daß ich meit lieber einen anderen Bass mitnehme, vor allem seit ich mir die Dinger selber baue.
Im Moment spiele ich auch nur fretless.

OLI


Habs gerade nochmal mit den Links versucht, aber funzt einfach nicht.
Gib einfach mal Fender Precision Plus bei google ein..
 
Zuletzt bearbeitet:
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Ahso ja die hab ich durchgelesen bei Google, besonders schlau bin ich daraus aber auch nicht geworden.
Aber vielen Dank für deine Infos, scheint also kein allzu schlechter Bass zu sein (und Weihnachten ist ja auch schon bald :-P).
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Der Bass ist gut.
Wenn du aber ne Wertanlage suchst, dann kauf dir lieber #324; normalen Preci.
Bei Fender ist es so, das alles mit Plus und de luxe neu teurer ist als am Stansart,
gebraucht aber billiger.
Zum spielen ein toller Bass, weil du auch etwas vielseitiger bist.
Du kannst schon den Split coil allein in Reihe schalten oder parallel betreiben.

OLI
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Moin,

die "Boner-Precis"(wegen des längeren Horns) sind durchweg gute Teile.
Sie "kranken" lediglich daran, das sie überhaupt nicht populär sind.
Die Korpusform fand nicht viele Anhänger, auch 22 Bünde waren kein Argument für Preci-Freunde(deswegen passt auch kein normales Preci-Pickguard).
Wen das alles nicht stört, kann einen guten Bass für relativ wenig Geld ergattern - ein gut erhaltener "Boner" kostet in den Staaten selten mehr als 600 US
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Das tönt doch gut, vielseitig ist immer gut.
Als Wertanlage brauch ich meine Bässe sicher nicht, da hab ich meine Goldbarren im Keller.

Es scheint fast dass ich den unbedingt mal anspielen muss.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Mußt du!
Hatt meinen gerade mal wieder aus dem Koffer geholt.
Hatte da ja vor einem 3/4 Jahr mal Powerbass Saiten aufgezogen
und damit klingt das Teil einfach super.
Die parallele Verschaltung gefällt mir dabei bässer.
Früher hatte ich den immer seriell gespielt. Die Unterschiede zwischen den Saitenpaaren kommt mit den Saiten auch nichjt so deutlich rüber.
Leider nur als 4-Saiter.

OLI
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
So ich habe den Bass gestern angespielt und will euch meine Meinung nicht vorenthalten:
Der Bass spielt sich ähnlich wie ein Preci, tönt aber definitiv anders! Hat mir eigentlich sehr gut gefallen.
Was mich jedoch gestört hat an dem Bass ist der Zustand. Ein ansonsten sehr toller Bass, jedoch mittlerweile Mängel an allen Ecken und Kanten, also leider doch nichts für mich. Ansonsten aber ein wirklich tolles Instrument!
Was mir dann aber ins Auge gestochen ist ist ein Sandberg California VM.... Richtig toll, abgesehen von Griffbrettradius (kann man den wohl ändern..?).
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Zitat:Original erstellt von: Ebkor
Was mir dann aber ins Auge gestochen ist ist ein Sandberg California VM.... Richtig toll, abgesehen von Griffbrettradius (kann man den wohl ändern..?).
Wurde vor Kurzem im Sandberg Thread angeschnitten das Thema, aktuell wohl (noch?) nicht.
Das hält mich auch von den echt guten Bässen hab, 9,5er würde mir ja schon langen.
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Ist immer schade wenn so etwas einen von so tollen Instrumenten abhält, aber da bin ich auch der Meinung max. 300mm (bei 5ern etwas mehr), ansonsten ists nicht mehr so angenehm.
Aber danke für die Info!
 
 

Oben Unten