Ampeg as Ampeg can be...


TomW
TomW
London Calling
Beiträge
7.150
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß221.556
...Aber für einen angerauhten Always on Rocksound ist er gut geeignet.
Ja, der leichtes Anrauen würde mir genügen ...

Frage an die SCR-DI-User: Ist denn der eingebaute Scrambler da nicht irgendwie limitiert in seiner Bedienung mit nur zwei Knöpfen? Auf dem Solo-Pedal gibt's doch viel mehr Variationsmöglichkeiten :confused:..
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Beiträge
663
Ort
Frankfurt a.M.
Bassix
ß29.428
Das neue Video kommt nächste Woche. Darin wollen wir dann mal sehen, was die Kombi kann! :-)
92EAB550-7B15-4132-9235-76EE315548C6.jpeg
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.233
Ort
DE
Bassix
ß60.518
Anhang anzeigen 251841 Nur schon mal soviel...
Nach 30 Minuten Testen bin ich bereits verliebt in diese Kombination! :-)

Kommt der Scrambler nach dem Preamp in der Kette? Bei den Einzelgeräten hatte ich das immer andersherum, wie man es normalerweise macht. Ich weiß nicht, wie das im SCRDI geschaltet ist.
Merkst du einen Unterschied zwischen davor oder dahinter?
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.233
Ort
DE
Bassix
ß60.518
Ja, der leichtes Anrauen würde mir genügen ...

Frage an die SCR-DI-User: Ist denn der eingebaute Scrambler da nicht irgendwie limitiert in seiner Bedienung mit nur zwei Knöpfen? Auf dem Solo-Pedal gibt's doch viel mehr Variationsmöglichkeiten :confused:..

Das Pedal bietet mit dem Tone-Regler und extra Volume etwas mehr Eingriffsmöglichkeiten. Das ist klar ein Vorteil.
Im SCRDI vermisse ich aber diese beiden Regler nicht. Die Lautstärke mit und ohne Scrambler ist da relativ gleich. Als leicht angezerrter Grundsound passt das so. Nutzt man den Scrambler aber als deftigere Zerre, sind die zusätzlichen Regeler des Einzelgerätes natürlich toll. Gerade bei mehr Zerre muss man manchmal etwas Volume zugeben um das „Verwaschen“ auszugleichen. Ich fahre alle Drives mit einem hohen Clean-Anteil. Da ist das dann nicht so relevant, weil der Druck erhalten bleibt.
 
Mik75
Mik75
Well-Known Member
Beiträge
663
Ort
Frankfurt a.M.
Bassix
ß29.428
Kommt der Scrambler nach dem Preamp in der Kette? Bei den Einzelgeräten hatte ich das immer andersherum, wie man es normalerweise macht. Ich weiß nicht, wie das im SCRDI geschaltet ist.
Merkst du einen Unterschied zwischen davor oder dahinter?
Ich hab beides ausprobiert, und eigentlich käme der Scrambler klassischerweise ja VOR einen Amp. Aber bei den Pedalen gefällt es mir besser wenn der Scrambler hinter dem Preamp kommt. Er klingt dann dynamischer und „fühlt“ sich beim Spielen griffiger an!
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.233
Ort
DE
Bassix
ß60.518
Ich hab beides ausprobiert, und eigentlich käme der Scrambler klassischerweise ja VOR einen Amp. Aber bei den Pedalen gefällt es mir besser wenn der Scrambler hinter dem Preamp kommt. Er klingt dann dynamischer und „fühlt“ sich griffiger an!

Klingt gut! Dann werde ich das auch mal probieren. :bier:
 
TomW
TomW
London Calling
Beiträge
7.150
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß221.556
Ich hatte gestern den Analog-Preamp erstmals in unserem neuen, akustisch sehr schwierigen Proberaum im Einsatz* und den Eindruck, dass ich trotz minimal geboosteter Bässe und Mitten durchaus einen wummerfreien Sound hinbebekommen habe ... offenbar ist die Frequenzaufteilung hier sehr optimal ...

War allerdings in meiner instrumental sehr transparenten Blues-Combo - ob das auch in meiner Keyboard-Gitarren-lastigen Rockband klappt, muss sich zeigen ...



* vor einem Markbass Little Mark III (EQ: flat) an einem Flea-Signature Jazzbass
 

stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.596
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß55.248
Hello again,

ich habe mir aus Neugierde den Classic Preamp bestellt und bin, ehrlich gesagt, sehr underwhelmed.

Mit dem Volumeregler komme ich nicht auf Unity Gain, ohne, dass es zerrt, und die Zerrung ist sehr unschön. Hatte den kleinen internen Jumper unter Verdacht, aber der war nicht auf -15dB gesteckt. Außerdem rauscht es in den Höhen. Am Netzteil kann es wohl nicht liegen, habe wegen eines anderen zickigen Pedals extra ein teures Onespot gekauft und es auch mit weiteren Netzteilen probiert. Bei mir geht der Kleine wieder zurück.

Kann jemand ein paar Worte im Vergleich zur SCR DI sagen? Speziell die beiden kritisierten Punkte würden mich interessieren.

Ansonsten freue ich mich auf den (VIEL ZU TEUREN) neuen Olympic Mkiii. Vielleicht bin ich auch generell mehr der Fender Tonestack-Mensch.

Greetings in die Runde!
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
17.213
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß168.875
Wolltest Du en Preamp fürs recording? Geht das nicht mit dem v4b und ggf nem Lastwiderstand, wenn ne Box gar nicht geht? Ich hab zwar für alle Fälle nen sansamp vtdi, aber bin generell gar nicht mehr so der Fan on Pedalpreamps. Dann lieber nen svtIIp.
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.233
Ort
DE
Bassix
ß60.518
Hi Stephan, das hört sich aber so an, als ob dein Teil defekt wäre. Es stimmt, dass der Classic Preamp in den Höhen etwas raucht. Das merkt man vor allem über Kopfhörer. Aber zerren wenn man Unity-Gain einstellt ist nicht normal.
Der SCRDI ist meiner Meinung nach ruhiger und hat kein Rauschen. Ich denke, dass sie beim classic Preamp versucht haben, bei den Bauteilen nochmal zu sparen. Der SCRDI wirkt auch insgesamt robuster und wertiger.
 
stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.596
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß55.248
Ich muss recht viel mit In Ear spielen und dachte daher, dass ein Ampegsound auf dem Board ganz nett sein könnte. Alles kein Problem, ich bleibe zunächst beim russischen Kästchen und komme gegebenenfalls auf den SCR DI zurück.
 

Oben Unten