Ampeg Svt 3 gegen Ampeg Svt 7

Hallo zuasmmen,

vielleicht könnt ihr mir bei meiner Entscheidung etwas weiterhelfen, ich pendle zwischen dem Svt 3 und Svt 7 und kann mich nur schwer entscheiden...wir spielen flotteren Punk und i brauche nen relativ cleanen Sound mit halbwegs Druck, ich nehme keine Treter, spiel also alles rein nur ausm Amp raus...Gibts Eurer Meinung nach den Favoriten von den 2n? Vielen Dank soweit mal...

www.thesellout.cc
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Ich kenne nur den 3 Pro und liebe den Amp. Den 7er kenne ich nur von Bildern.
Dem fehlt halt der schaltbare graph. EQ und somit der quasi zweite Kanal, den ich brauche. Ferner kann der 3 Pro über den Tube Gain ganz fein etwas Rotz und Kompression beisteuern, was für Punkrock - ohne Tretminen gespielt - sehr in Ordnung sein dürfte.

Höllisch laut sind bei Bedarf sicher beide.
 
Hi, danke erstmal, was ich mir vorstellen würde wäre eher direkter druck und schöner cleaner sound, zu viel gain dreh ich mir sowieso nicht rein...
tendieren würde ich auch zum 3er aber wenn ich mir anschaue was ich brauche wird der 7bener eben auch interessant, gespielt hab ich den leider noch nicht..
schwierig schwierig
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.303
Ich würde da schon den 3er nehmen. Denn die Orange 212 braucht eine Menge Leistung, sie hat einen recht mieses Wirkungsgrad. Da würde ich nicht mit dem 7er auflaufen, der macht da gern mal die Grätsche.
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
der 7er hat doch 600W an 8 Ohm, das sollte reichen um die SP in wallung zu bringen. Allerdings wird so eine Box nicht lauter als ne 1x12, das musst du bedenken.
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß47.303
der 7er hat doch 600W an 8 Ohm, das sollte reichen um die SP in wallung zu bringen. Allerdings wird so eine Box nicht lauter als ne 1x12, das musst du bedenken.
Auf dem Pa
der 7er hat doch 600W an 8 Ohm, das sollte reichen um die SP in wallung zu bringen. Allerdings wird so eine Box nicht lauter als ne 1x12, das musst du bedenken.
Auf dem Papier ja, aber ich hatte den Eindruck, dass der kein bisschen lauter ist als mein Rumble 350, und auf jeden Fall weniger Bumms hat als der SVT3. Schwachstelle ist aber ganz klar die Box, wie du richtig angemerkt hast. Mit dem Ding würde ich in der Punkband nicht viel Wind machen können... würde mir da schon eher eine zweite Box holen.
 
also in summe eurer meinung nach mit der orange 212 und dem cleanen sound doch eher der svt 3...klingt soweit gut, über dem würd natürlich noch
der big block von mesa stehen, ist halt nochmal was ganz anderes...
 
für mich war die Orange einfach mal interessant, sollt sich die zu wenig durchsetzten kann ich mir immer noch ne 1x15 dazuknallen...
amptechnisch geht eure meinung aber mehr zum Svt 3 wie ich merke
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Also.. wenn ich SVT-3 und SVT-7 nur von der erreichbaren Lautstärke abhängig mache, werden die sich nicht viel anhaben. Wenn es mal ein bisschen crunchen soll, oder mal härter reingelangt wird, wird der SVT-7 keinen so richtigen Spass machen. Der 3er hatt drei Vorstufenröhren und dei Preampsektion dürfte dem traditionellen SVT deutlich näher sein. Die Digi-Endstufe des SVT-7 flösst mir persönlich kein so richtiges Vertrauen ein. Es ist mehr so eine simple Class-D- PWM-Endstufe fürs Grobe, wie die alten Peavey Digitalendstufen.... Da sind Bang&Olufsen etc. mit ihren neuen Techniken da schon weiter. Da kann es durchaus sein, daß der Amp beim kleinen Lautstärken etwas unsauberer klingt, was bei Boxen mit Tweetern durchaus schon auffallen kann.
Fakt ist, daß sie immer reichlich Headroom haben müssen, auch für Peaks, die die Mosfet-Endstufe des SVT-3 einfach so wegsteckt, ohne dass man es hört. Lautheit ist also überhaupt kein Argument. Der analoge Amp nimmt es nicht krumm, wenn er mal ne Spitze zuviel bekommt, und er klingt auch dann gut, wenn man ihn richtig in den Hintern tritt, ohne dass es so anhört, als wenn irgendwas zerbricht. Die Endstufe meines SVT-6 (quasi zwei Endstufe des SVT3 in Brücke) ist in Verbindung mit seinen Treiberröhren der beste Soft-Peaklimiter, den ich kenne...
 
Danke, klingt auch sehr interessant...um die Lautstärke sollts auch bei mir nicht sonderlich gehen, es soll lediglich einen brauchbaren proberaumsound bieten, live
is das ganze ja sowieso ein anderes thema...ich stell euch mal 2 songs von uns rein, da könnt ihr mal hören was ich so meine...danke für eure hilfe!

 
Vielen Dank! Ich kann mit dem Verzerrten Sound leider nichts anfangen...ich spiel am liebsten sehr dirket ohne Effekt und Gain und Zeugs auf
den Zeugler drauf, Zerre usw lass ich dann eher den Gitarren über...und auf diesen Sound den wir da eben machen bin ich am zweifeln ob der SVT 3 oder
der SVT 7 die bessere Wahl ist
 
 

Oben Unten