Amps mit 2 Ohm

Chefdenker

New Member
Bassix
ß200
Hi!

Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen 2Ohm- und 4Ohm-Amps? Klar, die verschiedenen Impendanzen sollte man beachten, aber da 2Ohm-Amps relativ selten sind, so hab ich das Gefühl, könnte es ja sein, dass mehr für ein 4Ohm-Top spricht, als für eine 2Ohm-Variante!

Um mal auf den Punkt zu kommen:

- Gibt es handfeste Vor- und Nachteile bei 2Ohm-Tops?
- Hat jemand Erfahrungen damit? Produktvorschläge?
- Warum ist die Auswahl an 2Ohm-Amps relativ begrenzt?


Grüße!
 

bloodyzoo

New Member
Bassix
ß246
ich glaube mal gelesen zu haben, daß mit sinkender impedanz der dämpfungsfaktor der endstufe sinkt (dieser wert ist entscheidend für eine gute basswiedergabe, je höher desto besser), kann aber auch sein, daß ich jetzt totalen quatsch geschrieben habe...[;-)]
 

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
Doch, habe ich auch mal gelesen,
deshalb sollen Röhren- Amps ja auch dynamischer
arbeiten als Transistor- Tops, ausser es
ist eine Schaltung mit MOSFET- Transistoren,
die arbeiten dann so irgendwie "röhrenähnlich"

Grüße
 

alienman

Nothing else Kawa!
Bassix
ß484
Da stimme ich zu !
Die Frage war aber doch eigentlich,
ob die Tops mit 2 Ohm min. besser sind (oder klingen)
als die mit 4 Ohm min.
Ist doch wurscht, wenn der Sound stimmt, oder ?
Grüße

 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.065
Ich will es mal so sagen: wenn ein Amp 2 Ohm kann, fahre ich ihn bei 4 ohm supersicher. Das ist der Grund, wieso ich einen Sunn 1200S habe und ihn bei 4 Ohm fahre (vorher sogar nur bei 8 Ohm).

Einen 2 Ohm Amp bei 2 Ohm zu fahren geht zwar, aber der Strom ist schon krass hoch. Ob man mit der Hitze (Wärme trifft es nicht mehr) noch wirklich fertig wird, ist eine andere Sache.

Peavey baut da einiges, mein Sunn 1200S ist durch den Fender 1200 SP abgelöst worden (technisch gleich, preislich nach oben angepasst, aber das scheint sich anzugleichen). In jedem Fall ein geiles Top.
 

witzi

Well-Known Member
Bassix
ß5.088
Wie sieht es denn dann beim "Eden Time Traveller" aus, wenn man den längere Zeit mit zwei 4 Ohm Boxen (also gesamt 2 Ohm) fährt?

Ist die Hitzeentwicklung wirklich so groß und gibt es irgendwelche Probleme?
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.065
Was bedeutet "an die Wand" spielen? Ich kann über solche "Aussagen" immer nur müde lächeln. Wenn es etwas positives sein soll, dann meint das hoffentlich "Deine Spielweise überzeugt", denn Du wirst mit Deiner Anlage nie und nimmer genug Schalldruck erzeugen um mechanisch Leute "an die Wand" zu spielen. Und das ist gut so. :-)

Mache nicht den Fehler die hier eher allgemein gehaltenen Empfehlungen nur deswegen in den Wind zu schlagen, weil Du meinst sie träfen auf Dich persönlich nicht zu. Mit was hast Du das verglichen? Ein fairer Vergleich wären die gleichen Boxen mit der doppelten Impedanz (mit entsprechender Lautstärkereglerstellungskorrektur). Wie laut ist Deine Band (im Vergleich mit anderen, die Probleme vermeldet haben)?

Mal abgesehen davon, daß 500 W ja wohl auch mehr als genug sind, wenn Du das Teil voll aufdrehen solltest.

Jedenfalls kann ich diese "bei mir geht das aber" Postings kaum verstehen. Selbst wenn es für Dich stimmt, bedeutet das nicht, daß das für viele zutrifft. Da wollte in einem anderen Forum verkaufen 60 W würden locker ausreichen, was wir denn alle wollten. Mag ja für ihn uns seine Band stimmen, für die meisten wohl kaum.

Es ist nicht möglich für alle und jeden einen angepasst Rat zu formulieren, daher passt es immer für irgendwen nicht (so ganz).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten