Bass Combo für mittlere Gigs

infinite Phil

Active Member
Bassix
ß4.632
Hallo Gemeinde,
ich suche was transportfreundliches für mittlere und kleine Gigs. Wollte daher ggf. in einen guten Combo investieren.

Im Rahmen des Budgets hatte ich folgende in der engeren Wahl:

- Hartke HD150
- Warwick BC150
- Ampeg BA-115

Evtl. Fender Rumble 100

Was meint Ihr? Wer hat Erfahrungen mit den Teilen. Der Ampeg fällt wahrscheinlich eher raus, da ich eher einen klaren knackigen Bass für Pop-Rock brauche.

Grüße
Papa-Phil
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.642
Der Fender scheint hier recht beliebt zu sein ... das wird wohl seinen Grund haben. Bei "Combo für mittlere Gigs" denke ich immer sofort an Markbass, keine Ahnung, warum :D Der Mesa Boogie Scout ist auch ein sehr guter Combo.
Was ist denn dein Preislimit?
 

Bass@JMB

Well-Known Member
Bassix
ß12.738
Ich hab seit kurzem den GK 112 MB-II bei mir. Der ist sehr transportfreundlich und ich habe ihn für genau den gleichen Einsatzzweck geholt:
Knackiger Bass für Pop-Rock trifft es ziemlich genau ;-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Wie gross sind denn die Venues bei einem "mittleren Gig"?

Bei einem mittleren Gig würde ich meinen Promethean schon nicht mehr mitnehmen, den nehm ich bis 150 Zuhörer (kleiner Gig) ;-). Ohne extension Cab, also 110'' und 250 Watt.

Wenns grösser wird, muss die 212'' und der LM II mit.
 

Der_Schroeder

Well-Known Member
Bassix
ß16.171
Beim letzten Auftritt auf einer 6x8m Bühne musste ich die Zusatzbox ( 1x12") des GK MB 150s abschalten :-(.
War auf der Bühne zu laut. Und das gegen zwei Gitarren und einen recht lauten Drummer.
Den Amp kann ich nur wärmstens empfehlen!!! Und nur 14kg! :D:D
 

Kong

R.I.P., Mikki
So "wenig" wiegt mein 5110 auch. Dafür komm ich alleine mit dem Combo schon mit 250 Watt daher.

Nix gegen die GK- MB - Combos. Ich hab lange genug, etwa 5 - 6 Jahre, mit dem 200 MB und einer geschlossenen 410'' alles abgedeckt, von Metal bis Punk. Die 410'' war dabei schon nötig, der Combo alleine war mit Kontrabass ausreichend, in den Bands bin ich aber leider untergegangen. Darum hab ich mir auch dann einen SWR Redhead angeschafft, als "es wieder mehr wurde". Der auf der geschlossenen 410'', erste Sahne!

Allerdings waren das andere Zeiten, damal vor 25 - 20 Jahren. Da hatte man nur zwei Fender Twin Reverb auf Gittenseite, mit denen man zurecht kommen musste.

Ich glaube nicht, dass ich, ausser wieder mit dem Doghouse, heute mit einem 200 MB zurecht kommen würde.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß77.508
Tja, die Dänen bauen nicht nur gute Öfen...
Ist allerdings schon ein Weg von deiner ursprünglichen 300€-Combo-mit-15er-Vorstellung zum 500€-Combo mit 210.
 

BassDi

Soli Deo Gloria
Bassix
ß27.071
Hat hier erstaunlicherweise noch niemand erwähnt: Die Combos von Roland sind ebenfalls unbedingt zu erwähnen. Neben guten Amps und Lautsprechern verbauen die in den Combo einige Grundeffekte (Chorus, Flanger, T-Wah, Reverb und Delay und bieten eine Simulations-Auswahl an Sounds berühmter Amps wie Trace Elliot, Ampeg, Fender, Eden und i.d.R. auch einen Amp mit Oktavierer.
Und es gibt verschiedene Kraftpakete und Speakerbestückungen. Schaut mal hier:
http://www.musicstore.de/is-bin/INT...VqHzpu7YAAAEZ63gtK5qL&ManufacturerName=Roland
oder hier http://www.thomann.de/de/modeling_bass_combos.html
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.449
Hat hier erstaunlicherweise noch niemand erwähnt: Die Combos von Roland sind ebenfalls unbedingt zu erwähnen. Neben guten Amps und Lautsprechern verbauen die in den Combo einige Grundeffekte (Chorus, Flanger, T-Wah, Reverb und Delay und bieten eine Simulations-Auswahl an Sounds berühmter Amps wie Trace Elliot, Ampeg, Fender, Eden und i.d.R. auch einen Amp mit Oktavierer.
Und es gibt verschiedene Kraftpakete und Speakerbestückungen. Schaut mal hier:
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewParametricSearch-SimpleOfferSearch?SearchParameter=&@QueryTerm=*&CategoryUUIDLevelX%2F6OTVqHzpu7YAAAEZ63gtK5qL%2FMznVqHzpNvwAAAEZNgpFop40=bw3VqHzpx_QAAAEZTQpFop40&CategoryUUIDLevelX%2F6OTVqHzpu7YAAAEZ63gtK5qL=MznVqHzpNvwAAAEZNgpFop40&CategoryUUIDLevelX=6OTVqHzpu7YAAAEZ63gtK5qL&ManufacturerName=Roland
oder hier http://www.thomann.de/de/modeling_bass_combos.html
Hallo BassDI,

wir können Dich beruhigen, die Roland-Combos sind hier durchaus gut bekannt und Member Cadfael zum Beispiel ist ein kompetenter Roland-Kenner, der schon so manch knifflige Frage zu den Amps beantworten konnte.
Die Roland XL fallen nur manchmal "raus", wenn das Budget etwas geringer bemessen ist. Ich finde die Rolands eigentlich nicht überteuert, aber konkret hätte ich für das Geld, das ich in den Eden EC10 Combo gesteckt habe (immerhin 50W), noch nicht mal den kleinen Roland 5W RX Bass Batteriecombo bekommen....ist also ein Frage dessen, was man braucht und was man dafür ausgeben kann und will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

Stechrochendomestizierer
Moin,

ich habe bezüglich meines Zweitstacks auch an eine Kombo gedacht, mich aber auch für Top/Box entschieden.

Tät ich für Gigs eine Combo suchen, würde ich mit den EBS Classic Session 120 und eine von großen Rolands holen. Der Session 120 hat mir letztes echt gut gefallen, nach dem ich vom Session 60 eher ernüchtert war (heißt nicht, dass der schlecht ist)
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
nach dem ich vom Session 60 eher ernüchtert war
Warum? Mir hat der 60er bei unserem kleinen Treffen in Jever wirklich gut gefallen. Klar, man muss im Hinterkopf behalten, dass es nur ein einzelner 10"er mit 60 Watten vom Amp ist, aber den Sound fand ich wirklich gut. Was hat Dir an dem denn nicht gefallen?
 

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.449
Ich fand den Session 60 im Solo-übebetrieb echt "frech" und "kernig" im Sound, konnte ihn aber nicht in der Band ausprobieren. Den Session 120er finde ich behäbiger, Auch wenn mehr Potential da ist...Aber ich bin mir relativ sicher, das mein kleiner G-K an der Hartke Hx112 den Session 120 mal eben locker wegblasen würde (und das schon bei 8 Ohm)...ich hoffe, das ich das bald mal austesten kann.....
 
 

Oben Unten