der richtige Verstärker

Helge87

New Member
Bassix
ß240
Hallo,
ich habe ein kleines Problem...
ich habe mir meinen aktuellen Bass für günstiges Geld bei einem Kolegen besorgt.
Nun haben ich mit 2 Kollegen (drum und Guitar) gespielt.
Mein Verstärker war so schwach, dass ich komplett untergegangen bin. =((
Nun habe ich bald Geburtstag und Weihnachten steht ja auch bald vor der Tür, da wollte ich mir Geld für einen neuen Verstärker zusammensparen.
Könnt ihr mir vielleicht einen guten und kräftigen Verstärker empfehlen, der nicht zu teuer ist...
Schonmal danke im vorraus!!!
 

Separate Reality

Not all those who wander are lost
Bassix
ß15.610
sind zwar nicht allzu billig aber ich finde peavy-verstärker geben nen ganz guten ton her. was mich (zumindest beim mb20) stört, ist dass man den sound mit den potis nicht sonderlich viel verändern kann.
behringer verstärker sind prinzipiell auch nicht zu verachten, vor allem beim preis-leistungs-verhältnis, aber ich werde mir sicher keinen behringer mehr kaufen, da meiner (bx600) irgendwie spinnt.
 

telebass

New Member
Bassix
ß252
Hallo Helge,

ich möchte mich wishmaster anschließen. Ich bin ebenfalls der Meinung dass man bei Peavey ganz gut was für sein Geld bekommt. Bei Behringer ist das Preis-Leistungs-Verhältnis vielleicht noch besser, aber man liest hier doch immer wieder von Problemen und Unzufriedenheit. Ich denke mal, ein gut dimensionierter Combo sollte dich schon weiterbringen.

Gruß

Ulli.
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
also ich persoenlich mag peavey ueberhaupt nich! viel zu viele mitten - wenn ich ueber nen peavey spiele hoer ich fast nur den klang des verstaerkers und kaum noch den meiner bassgitarre. [xx(]

also bei verstaerkern gilt genau wie bei der instrumentensuche: ausprobieren zum quadrat! geh in alle groesseren geschaefte und teste wirklich alles was die da haben (am besten mit DEINEM bass). damit lernst du unterschiede zu erkennen und kannst irgendwann dich selber fuer nen klang entscheiden, der dir zusagt. [:-)]
 

thal

Member
Bassix
ß487
beachte, dass es auch die möglichkeit giebt, ein verstärker zu mieten!
ich kenne das gefühl, wenn's unter den nägel brennt - ich habe aber zu oft geld (viel, viel geld [ooo]!!) ausgegeben für irgendwelche teile nur weil ich sofort spielen wollte - und 2 wochen später für nur wenig mehr (auch schon weniger!!grosser ärger [xx(]!) ein teil gesichtet, was wirklich gut war - es mir aber nicht mehr leisten konnte, weil ich das "schrott" teil ja bereits gekauft hatte (und bei einem wieder/weiter verkauf zu viel verloren hätte!)
Frag mal in fachgeschäften nach! oft werden mieten zu einem späteren kauf angerechnet!
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
Tach auch
also ich hab letztens mal spaßeshalber mal 3 verschiedene kleine Combos angespielt.

1.Behringer 1200 oder so ähnlich
2.Einen klitzekleinen Yorkwille mit nem 10er drin
3.Einen Fender b25

Und ich muß sagen das der Fender trotz niedrigster Watt zahl und niedrigstem Preis für mich das beste ergebniss abgeliefert hat.

Ich würde unbedingt mal einen Fender Combo antesten der sich in deinem Finanziellen Rahmen bewegt ausprobieren.

Ich hatte auch schonmal vor einiger zeit nen Bassmann 400 combo angespieltund der war auch super.
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
einige geschäfte oder vasndhäuser geben ne box auch unentgeldlich für einen gewissen zeitraum (2 wochen umtauschfrist?) raus. allerdings würd ich sowas erst ordern, NACHDEM mir etwas im geschäft oder beim kollegen oder sonstwo gefallen hat. dann muss man son ding ja immernoch auf "bandtauglichkeit" testen und allzuoft kann man das spiel mit dem "ausleihen" auch nich wiederholen...
 

Basslo

New Member
Bassix
ß240
Was ich auch für gute Combos halte sind die Hughes u. Kettner XL-Force oder wie die auch immer heisen. Sind vom Preis her sehr ok und man bekommt wirklich ein Kraftvolles teil dafür. Bei Pavey hab ich so bedenken. Hab auch nen Pavey mal gehabt. Ne morz Kiste aber so Power hatte er kaum, wenns in der zu spielen war. Behringer würd ich von Anfang aus ausschliessen, machen grösstenteils Probleme. Hartke wär auch noch ne günstige Alternative.
 

Don_P

New Member
Bassix
ß264
@mark. die nummer 1 is der behringer bx1200, der is als erster verstärker weiterzuempfehlen, da das preis-leistungsverhältnis gut ist. Er hat zwar nicht den besten sound aber er bringt 120 watt auf die waage und hat eine sonderfunktion, den ultrabass (dort wird alles was du spielst nochmal eine oktave tiefer gesetzt). Aber ich würd ihn erst ma im laden ausprobieren ob der sound dir gefällt. Greetz don_p
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
don p:
Ich hab den Behringer ja getestet.
Ist natürlich wie immer ne frage des geschmacks.diese funktionen brauch ich nicht.
Ich Fand den sound einfach nicht gut.Da kann mich die Wattzahl auch nicht beeindrucken.
Deshalb hab ich ja gesagt das er sich vieleicht einen Fender mit mehr leistung anschauen soll.Wie gesagt,das war der Preiswerteste und Leistungsschwächere Combo aber vom sound hat er mir am besten gefallen.Klar der ist nix für nen proberaum oder gar ne bühne.ich will damit ja ach nur sagen das fender amps für meinen geschmack ganz gut sind.und teuer im vergleich zu anderen marken finde ich die auch nicht unbedingt.
 

Helge87

New Member
Bassix
ß240
Ja ich danke schonmal...
ich glaube dass ich durch eure Kommentare doch schon weiter bin als ohne diese =))
Da ich ja noch Zeit habe werde ich schonmal ein paar von euren Vorschlägen testen in der Hoffnung, dass das richtige für mich dabei ist...
Danke nochmal...
wenn wer noch einen guten Vorschlag hat, würd mich dies natürlich freuen *GG*
 

juls

New Member
Bassix
ß240
Hey Helge,

also ich würde von Anfang an nicht eine Übunsamp holen, sondern lieber einen Verstärker plus eine Box - ist zwar sehr unhandlich, weil man halt immer zwei Teile schleppen muss. Aber Bass ist Fundament, und mit solchen 15 Watt-Combos kommt man halt nicht sehr weit, und Du wirst früher oder später aufrüsten. Peavey find ich persönlich schwächlich, um ehrlich zu sein. Crate ist schon besser.
Schau doch mal im Ebay oder so nach einem Topteil, kann ruhig Transe sein, so mit etwa 100-200 Watt. Da gibt es reichlich Auswahl, von Baujahr 80 bis 90 findest Du bestimmtwas in der Preisklasse bis (sagenwirmal) 250 Euro. Dazu ne 15er Box, fertig ist das Mondgesicht. Solltest Du je mitdem Basseln aufhören, kriegst Du solche Teile immerfür einen guten Preis weg. Belastbar sind sie auch. Und wenn Du mal n Gig spielst, ist halt ein paar Watt mehr von hinten auch nicht zu verachten. Schau Dich mal um, diese Topteile (wenn nicht grade von Orange oder Fender Bassmann) gibt es rel. günstig, meistens auch als Kommissionsware in Musikläden.
Viel Glück und viel Spass beim Testen!
 

Marc

New Member
Bassix
ß356
Helge sach doch mal wie viel kohle du ca. zur verfügung hast!!??
Dann kann man konkretere tips geben.
Ich hab das gefühl das hier jeder ne andere vorstellung hat.
und soll der im proberaum stehen bleiben oder willst du den immer mit nachhause nehmen...?
Ich würde handlichkeit nicht unterschätzen.[:-)]
 

Malchi

New Member
Bassix
ß240
mir persönlich gefällt der warwick sweet 15 recht gut. hat einigermaßen leistung, also zum proben reichts. der eigen sound von dem amp muss einem halt gefallen.

aber wie die andren schon sagten, ab in musik laden rein und antesten ;-)
 

Oben Unten