Die Qual der Wahl... Neue Boxen, aber welche?

jhaist

...
Bassix
ß1.178
Hallo,
ich überlege mir, mind. eine neue Box anzuschaffen. Wofür? Proben (Bigband, auch mit Latin/Fusion-Stücken) und kleinere Gigs (Jazz-/Soulbands), bei denen der Bass nicht über die PA läuft.
Ich nutze den Glockenklang Soul II als Top und bisher eine 2x10 Glockenklang Duo. Soweit so gut. Die klingt schon sehr gut, aber ist mir mittlerweile zu schwer (27kg), in den Höhen nicht fein genug und untenrum etwas zu "klein"). Für größere Sachen habe ich noch eine Glockenklang 2x10 Quattro, die finde ich vom Klang her besser, aber das Gewicht sorgt dafür, dass sie nur ganz selten im Einsatz ist.

Also, ich suche nach einer Box mit foglenden Eigenschaften:
- Klang besser als die Bisherige
- Gutmütiges Bühnenverhalten (Abstrahlverhalten)
- Spürbar leichter als 27kg
- Wenn möglich, Made in Germany
- Sie muss nicht auf die 4x10 Quattro passen, ich spiele heute auch nicht über beide Boxen gleichzeitig.

Aufgefallen sind mir die FMC 2x10" und die neue Glockenklang DUO Art 2x10" Bassbox. FMC ist preislich sehr attraktiv, die Duo Art ist etwas größer (mehr Bässe?) und hat statt eines Horns einen Kalottenhochtöner (besser in den Höhen?).

Hat einer von Euch noch eine gute Idee, was in die Vorauswahl rein sollte? 1x12" dürfte wohl etwas zu klein sein und 1x15 wiederum zu groß... Obwohl eine FMC 1153 HR oder was ähnliches mich natürlich auch schon wieder verunsichert...

Viele Grüße, Jörg
 

greentone

Active Member
Bassix
ß6.876
Die Double Art light wiegt weniger als 27 kg. Die Double Light wiegt nur 23,5kg. Schonmal probiert? Allerdings klingt die Duo Art Light Neo für dich perfekt, wenn es denn eine teure Glock sein darf. Die bringt sehr wenig Gewicht auf die Waage, wird aber nicht so voll und rund wie die Double klingen.
 

Kong

R.I.P., Mikki
Entweder rate ich zu einer 115" oder zu einer mit etwas mehr Bottom abgestimmten 212".

Rede mal mit Hans von FMC, aber erst nach den Feiertagen, er macht etwas Urlaub. Hans kann da bestimmt etwas passendes zaubern.
:-)
 

Shadoga

Dös basst scho'!
Bassix
ß12.079
Ich würde an deiner Stelle und mit deinen Anforderungen Folgendes machen:
- Duo UND Quattro verkaufen.
- Eine FMC 410 UL 8 Ohm anschaffen, die dann mit ihren 21 kg für lautere Gigs auch öfters mal mit darf.
- Dazu eine FMC 210 Neo mit 4/16 Ohm Umschalter.

Die 210 ist dann mit leichten 16,5 kg dein kleines Besteck und bietet folgende Vorteile:
- Standalone nutzt Du mit 4 Ohm und 600 W Verträglichkeit deinen Amp optimal aus.
- Für ganz große Bühnen erweiterst Du damit in 16 Ohm Schaltung deine transportable 410 UL zu einem tollen 610 Stack an 5,33 Ohm.

Ob Du damit alle deine Ziele erreichst, dazu muss Hans dich beraten.
Evtl. für die Höhen den Seiden-HT aus den HR-Boxen mit angepasster Weiche als Custom-Option.
Falls die 210 an 4 Ohm untenrum doch zu wenig kann, vielleicht optional doch eine leichte 212 oder 112/115 HR als kleines Besteck.

Auf jeden Fall würde ich die Quattro schon aus Gewichtsgründen mit abstoßen und den Erlös mit in ein leichteres, flexibleres Boxenpärchen investieren.

Und auch wenn ich selber nur mit FMC Erfahrung habe, muss ich fairerweise erwähnen, dass auch die anderen deutschen Manufakturen dem Hörensagen nach sehr gute Boxen und Beratung anbieten.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß97.204
Ich komm mit einer uralten Solton 2x12er (200W, 4Ohm) locker in der Bigband aus.
Grössere Veranstaltungen werden sowieso mit PA verstärkt.
Dafür brauche ich nicht so viel Power.
Auf der Bühne ist das sogar störend wenn man nicht sauber dosiert.

Genauso wird es mit 15-20 Leuten auf der Bühne sogar auf grossen Bühnen irgendwann mal eng.
Wenn dann noch irgendwo ein Fullstack steht...
 

jhaist

...
Bassix
ß1.178
Ich komm mit einer uralten Solton 2x12er (200W, 4Ohm) locker in der Bigband aus.
Grössere Veranstaltungen werden sowieso mit PA verstärkt.
Dafür brauche ich nicht so viel Power.
Auf der Bühne ist das sogar störend wenn man nicht sauber dosiert.
2x12 wäre mir zu groß, 2x10 reicht ja heute schon fast aus. In den Bässen fehlt nicht viel, ein Tick. Und die 2x10 hat auch den Vorteil, sehr gut verständlich zu sein - in der Bigband ist das sehr gut für die Mitmusiker.
 

TomW

Rubber Soul
Bassix
ß88.070
Deshalb hatte ich ebenfalls für eine 210er plädiert, denn Du hast in der BigBand vermutlich ganz andere Frequenzbereiche als in einer Rocktruppe ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Wie wäre es denn dann mit der neuen 3x10 NEO vom Hans?
Leicht, stark und mit 60er Bauhöhe dichter an den Ohren als 2 oder 4x10.



Wobei ich persönlich die 10er direkt übereinander haben wollen würde (das Schallzeilenprinzip). Dann wäre sie auch noch einen Tick höher, was mir sympathisch wäre.
 

Flobert

Sunn-Child
Wie wäre es denn dann mit der neuen 3x10 NEO vom Hans?
Leicht, stark und mit 60er Bauhöhe dichter an den Ohren als 2 oder 4x10.



Wobei ich persönlich die 10er direkt übereinander haben wollen würde (das Schallzeilenprinzip). Dann wäre sie auch noch einen Tick höher, was mir sympathisch wäre.
Punkt für dich, Nymi! Gute Idee. =) Die 310er hab ich voll vergessen. o-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Warum braucht ein Fullstack mehr Platz als eine Box allein?

....und so viel größer ist der Footprint einer im Hochformat gebauten 212" auch nicht.

Die Physik setzt nun mal Grenzen, was Bass, Volumen und Treibergrösse angeht.

Man könnte aber auch mal bei Barefaced nachschauen. Oder Greenboy. Kostet halt richtig Geld.
 
Oben Unten