Gallien Krueger Backline 210

ronim0

New Member
Bassix
ß0
Ich spiele in einer naja Indierock-Band und ich brauch nen neuen Bassverstärker. Wir spielen meistens so in kleinen Clubs...
taugt der hier was?
http://www.thomann.de/artikel-170409.html
hat jmd zufällig Erfahrungen mit dem Teil oder mit einem anderen Gallien-Krueger Amp. Wie siehts mit der Leistung aus, brauch ich soviel Watt oder ist das schon ganz in Ordnung?
Würde mich über Antworten freuen
 

elch

Active Member
Bassix
ß265
das einzige, das ich dir sagen kann ist, dass ich von den gallien kruegers, die ich bis jetzt bespielt habe, SEEEHHR beeindruckt war. ueber kurze bekanntschaften ging's aber nie hinaus und das modell kenne ich ueberhaupt nicht - kann dir also leider keine große hilfe sein.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Die Backline-Serie kenne ich leider auch nicht -
ich bin aber seit 1987 absolut überzeugt von Gallien-Krueger! [^]

Im Laden mag der vielleicht nicht so toll klingen, aber mit der Band ist der voll da. Er betont halt die Frequenzen, die man braucht, um sich durchzusetzen.

Also:
Wenn Du bei Thomann ordern willst (obwohl ich eigentlich eher der Ansicht bin: Support your local dealer!), hast Du doch ein Rückgaberecht.
Dann teste ihn am bässten mit Deiner Band, und Du wirst sehen (hören) - wenn er nicht gefällt, sendest Du ihn eben zurück.
 

ronim0

New Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: Innoruuk

Prinzipiell sollen die GKs gut sein. Der Preis ist ja auch fair. Und leicht ist er auch noch.
Allerdings habe ich hier irgendwo im Froum mal gesehen, dass diese Backline Serie nicht so der Brüller sein soll. Benutze noch mal die Suchfunktion und stöber im Forum, würde ich dir raten (faklls sich hier keiner mehr meldet).

Gruß
hab ich schong emacht, aber nix wirklich ilfreiches gefunden

dann mal ne andere frage, welchen verstärker würdet ihr mir denn empfehlen, er sollte nich zu teuer sein (maximal 600?) und ja natürlich gut klingen und ordentlich laut sein
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@ronim0

Ich gehe davon aus, daß Du für 600 ? einen Combo suchst.
Dann empfehle ich Dir, Dich nach einem gebrauchten professionellen Gerät umzusehen.

Das einzige, was als Neugerät so einigermaßen in dieser Preisklasse liegt, scheint dieser zu sein:

http://www.thomann.de/yamaha_bs250_ebasscombo_prodinfo.html

Ich muß dazu allerdings gestehen, daß ich das Gerät selber nicht kenne, allerdings ist Yamaha dafür bekannt, gute Sachen zu einem ordentlichen Preis zu bieten.
 

bandfill

New Member
Bassix
ß240
Ich hatte den BS250 für nen Gig und zwei Proben ausgeliehen, und das Teil hat mich nicht überzeugen können. Im Proberaum (wo wir mit moderater Lautsärke spielen) war der Klang noch OK, aber dreht man den Masterregler weiter als auf 12 Uhr kommt nix vernünftiges mehr aus den Boxen, dann mulmts und scheppert's nur noch. Der 3-Band Klangregelung ist OK, der Mute-Schalter mutet ohne Knacken und der Compressor/Limiter ist nicht ganz so schlecht wie ich anfänglich befürchtet hatte, ist aber trotzdem besser auf der 0-Stellung aufgehoben. Der symmetrische DI-Out sieht auf den ersten Blick ganz praktisch aus, nur ist das Ding dummerweise nicht nur Post-EQ sondern auch Post-Master-Volumen ausgelegt, also nix mit Bühnenlautstärke nachregeln (wenn der Monitor-Mixer wiedermal pennt) und jeder Techniker wird ohnehin erstmal die DI Box zücken. Am Griff ist das Teil sehr mühsam zu tragen, seitliche Griffschalen wären kein Luxus.

Fazit: Eigentlich nicht schlecht, für einen Strassenpreis von CHF 1200.- hat das Teil zu viele Macken. Da spiel ich doch lieber über DI in die PA und spar mir die Schlepperei.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
@bandfill

Gut, daß es Kollegen gibt, die solche Geräte schon mal in den Fingern hatten und ein vernünftiges Fazit liefern können! [:-)]
 

NOOBasser

New Member
Bassix
ß200
Hab den GK schon bestellt (für 500 Kröten bei thomann). Aber leider scheint
es Probleme zu geben denn der amp sollte vor ner woche eintreffen !!!
F*** !!!!!!!!!!!! (überlege die bestellung abzubrechen)
 
Oben Unten