Grace Design Felix

Dieses Thema im Forum "Kontrabass" wurde erstellt von LaFaro, 25. Mai 2019.

  1. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß13.712
    Ich habe mich ja lange mit der Frage "gequält", was denn "die beste Ergänzung"/"der beste Preamp" ist, um das Remic und vielleicht auch gleichzeitig den Ehrlund zur Verstärkung des Kontrabasses zu nutzen und alle möglichen Varianten durchgedacht/teilweise probiert und abgewogen...:-P und ich bin bei Felix von Grace Design "hängen geblieben", auch wenn er "nicht gerade billig" ist ...:-)
    Gestern ist mir nun so ein Teil "zugelaufen" und die ersten Versuche sind einfach sehr beeindruckend. Da rauscht nix, die Klangregelung ist sehr musikalisch zu bedienen, aber es klingt auch ohne schon extrem gut, das Teil ist unglaublich "dynamisch" in der Wiedergabe und die Möglichkeiten scheinen immens... da muss man sich wirklich mit beschäftigen, um alle Feinheiten auf dem Schirm zu haben und nutzen zu können... aber (und das finde ich sehr wichtig!) es geht auch einfach mit "plug and play"...:-) ich habe gestern einfach mal das Remic angeschlossen und den Felix vor meinen Eden gehängt und schon war der Sound "da"... sicher kann man den noch optimieren und je nach akustischen Verhältnissen verändern, aber so macht es einfach Spaß. Dann habe ich das gleiche Spiel mit dem Ehrlund gemacht und er funktioniert auch extrem gut, auch wenn er nicht an die Natürlichkeit des Mikros heran kommt. Sehr interessant könnte eine Mischung von beiden sein und der Felix hat ja nun zwei Kanäle...;-) aber
    Dann bin ich "übermütig" geworden :o):I und habe einfach mal meinen Dingwall und den Esh an den Felix gehängt, obwohl sein "Haupteinsatz-Zweck" ja die Verstärkung akustischer Instrumente ist und es hat "schon wieder" extrem gut geklungen und funktioniert :-) Schon interessant zu hören, wie sich unterschiedliche Eingangsimpedanzen auf den Klang und die Dynamik auswirken, wenn man sonst nichts ändert...:-P ich habe bisher noch nie so "tief in" meinen Dingwall und den Esh "hinein" gehört...
    Ich bin jedenfalls gespannt auf weitere "Experimente" und freue mich darauf, den Felix mal mit der akustischen Gitarre einzusetzen...:-)
    Mein erster Eindruck zusammengefasst: für Kontrabass (und auch für E-Bass) finde ich ihn jedenfalls optimal und ich habe bisher noch nichts besseres gehört/gesehen/gefunden...:-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2019
    Paulito, KÜCHE, deeptone und 3 anderen gefällt das.
  2. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß13.712
    So... gestern habe ich "ein wenig weiter rumgespielt"....:-P und einfach mal ein Brauner Phantom Classic vor den Felix gehängt....:D:lechz:
    und es ist einfach nur ge......, was da "raus kommt".... Meine Begeisterung steigt eher noch.. ich weiß, dass das noch nichts über mögliche Probleme in akustisch schwierigen Situationen und bei Live-Gigs aussagt... aber es macht einfach Spaß... ich kann immer besser nachvollziehen, dass Larry Grenadier auch einen Felix verwendet, wie man hört...:I damit will ich mich in keinster Weise mit Larry Grenadier vergleichen...;-)
     
  3. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß101.395
    Ja, super!
    Freut mich das du mit dem Felix gut zurecht kommst.
    Ich denke das der Felix in deinem Fall ein optimale Lösung darstellt.
    Mit den 500er Geschichten wäre es sehr aufwändig geworden und viel besser klingt das dann vermutlich auch nicht.

    Den Felix möchte ich auch unbedingt mal antesten.
    Das Feature Set ist schon sehr gut durchdacht und vollständig.
    Da kann man wirklich alles umsetzen was man so im Sinn hätte...
    Mit dem Grace M101 hatte ich schon zu tun und das ist ein sehr schöner und musikalischer Hi-End Preamp.

    Viel Spaß noch mit diesem tollen Teil!
     
    LaFaro gefällt das.
  4. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß13.712
    Die Möglichkeiten sind wirklich immens... ich experimentiere gerade ein wenig mit dem HPF rum und bin wirklich erstaunt, wie "musikalisch" das ganze funktioniert.. auch bei der Akustikgitarre...:-) aber am meisten beeindruckt mich immer noch die "Direktheit" und "Klarheit" des Klangs. Man hat das Gefühl, dass man quasi "im Instrument sitzt"...:-P ;-) 8D
     
  5. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß13.712
    Wie schrieb jemand in einem Test über den Felix sinngemäß?? "Eigentlich ist der Felix viel zu schön, um ihn auf den Boden zu stellen und darauf rum zu treten....";-)
    Dazu kommt, dass es mit dem Kontrabass viel praktischer ist, wenn man sich nicht dauernd bücken muss, um etwas zu verstellen... also habe ich einfach einen Boxenständer umfunktioniert...:-) :-P
    KB_Felix.png Felix.png
     
    KneffBass gefällt das.