In-Ear Monitoring/Gehörschutz

W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß56.063
Ich hab mir halt die Fotos angeschaut und mich gefragt, ob der Korpus das ganze Teil quasi im Ohr verkeilt. Bislang habe ich alles an Tannen und Schaumstoff durch Mundbewegungen wieder rausgewackelt. Und zumindest nach den Bildern sieht es so aus, als ob man das Ding wegen der Größe eben nicht soweit reinbekommt wie eine Tanne mit bloßem, dünnen Stamm.
 
Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß32.253
Der Korpus verkeilt sich nicht direkt im Ohr, sondern passt sich der Muschelform sehr gut an. Man steckt den so rein, dass der längliche Korpusteil noch vorne oben schaut. Er sitzt also dann direkt unter dem kleinen Knorpelchen (zur Wange hin). Ich denke dadurch wird er auch ein bisschen gehalten. Bei den Tannenzapfenaufsätzen ist einer dabei, der länger ist, also tiefer reingeht. Der ging beim Probieren so tief rein, dass es mir fast weh tat. Nichts für meine Gehörgänge.

Ich habe eben nochmal die Stöpsel eingesteckt und meinen Kiefer so extrem wie möglich bewegt. Bei mir ist da nichts herausgefallen. Aber jede Physiognomie ist ja anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß56.063
Joa, ich bin wohl zu flutschig konstruiert.
KIND ist übrigens auch bloß Elacin, zumindest die Filter. Und die sind da auch nicht billiger als beim T.
 
Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß32.253
Update zu den teuren Etymotic active protection:
Nach einigem Testen im Bandkontext habe ich die etymotic doch wieder zurückgegeben. Es sind sicher die besten Teile für Musiker. Nur für uns Bassisten haben sie einen Schwachpunkt: die Bässe werden abgemildert wiedergegeben.
Anfangs hat mich das nicht gestört. Ich war so begeistert vom klaren Gesamtklang. Aber nach ein paar Proben haben mir doch die Bässe gefehlt. Schade, schade, aber lieber bleiben mit den passsiven Schützern die Bässe erhalten und die Höhen zuviel gedämpft, als anders herum.
 
Doppelbasser

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß13.415
Hätte ich einfach blind etwas bestellt, wären es bei mir (durch Internetrecherche) wohl auch -25dB Filter geworden, was mich im Nachhinein betrachtet sehr unglücklich gemacht hätte. ;-)
Ich bin froh, dass furtco mich dafür sensibilisiert hat - Danke! :bier:
Erst dadurch bin ich noch mal in mich gegangen, als ich zuerst die 15 db-Filter und dann die 9er versucht habe. Jetzt habe ich selbst die 9er noch mal umgetauscht gegen die 6er von Fischer-Amps (https://www.thomann.de/de/fischer_amps_akustische_daempfungsfilter_6db.htm) und für die Lautstärke meiner jetzigen Band ist das genau richtig.
Sie klauen weniger Höhen und stören auch sonst weniger und für die gelegentlichen Knaller vom Schlagzeug ist man trotzdem noch ausreichend geschützt.
Die Fischer Teile passen übrigens tatsächlich in die Elacin-ER-Otoplastiken und kosten nur ein Drittel der Originalen.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß56.063
Jup, jetzt braucht man bloß noch nen Laden, der einem die Dinger anpasst OHNE die Elacin-Filter dazu verkaufen zu wollen.
Zumindest die beiden in denen ich letztens war, tun das nämlich nicht. Denen hab ich dann erstmal per Thmnn-Seite erklärt, was ich mit Fischer-Filter meine.
 
Groovy McBass

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß13.142
Jup, jetzt braucht man bloß noch nen Laden, der einem die Dinger anpasst OHNE die Elacin-Filter dazu verkaufen zu wollen.
Versuch es doch so: "Ich brauche neue Ohrpassstücke, weil mir die anderen verloren gegangen sind/ nicht mehr passen (das kann nach Jahren mit der Veränderung des Ohres passieren). Die alten Filter habe ich noch."
Ne, mal ernsthaft: Der Kunde ist König. Entweder machen sie dir so einen Abguss oder du bist eben bei der Konkurrenz.

Grüße
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß56.063
Die Konkurrenz hat ja desselbe gesagt. Ich brauch grad nix, war halt aus Interesse mal bei Kind, weil ich wissen wollte, was genau die da überhaupt anbieten. Und dann spontan beim Optiker gegenüber.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß7.543
So, ich habe mir jetzt mal die Elacin ER zugelegt :-)
Ich glaube, hier iwo Andeutungen gelesen zu haben, dass man die Filter durch Ohrhörer ersetzen kann, die genau in den Filter-Sitz passen. Das wäre ja perfekt!
Kann mir da jemand was dazu sagen?
 
Doppelbasser

Doppelbasser

doppelt basst bässer
Bassix
ß13.415
Das hatte ich auch so geplant und hatte mir zu meinen Elacins einen Adaptersatz von Fischer Amps gekauft:
https://www.thomann.de/de/fischer_amps_adapterringe_f_shure_e3.htm
Dadurch passen die Hörer von der Shure SE-Serie in die Otoplastiken.
Bisher war das aber alles Theorie, denn die Ohrpolster der Shure-Hörer isolieren schon so gut, dass ich mir gar nicht die Mühe gebe, den ganzen Kram umzubauen...
 
Groovy McBass

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß13.142
Ich glaube, hier iwo Andeutungen gelesen zu haben, dass man die Filter durch Ohrhörer ersetzen kann, die genau in den Filter-Sitz passen.
Ich besitze ein Paar von den Sennheiser in ear Hörern, diese mit der Gummilamelle zum in den Gehörgang stecken. Wenn ich die Lamelle abnehme, kann ich das passgenau in meine Elacin-Otoplastiken einsetzen.
Wie das bei anderen Herstellern aussieht, kann ich nicht genau sagen.

Grüße!
 
tofi1

tofi1

Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Ich weiß nicht, ob es hier schon erwähnt wurde, habe den Link in einem anderen Thred gesehen:
http://www.inear.nl/

Ich habe keine Erfahrung mit InEar, wollte nur den Link weitergeben.
 
TomTerrier

TomTerrier

basst sich so durch
Bassix
ß3.634
Habe mir auch angepassten Gehörschutz mit Elacin-Filtern anfertigen lassen.
Die -25 dB waren bisher nur bei einem Konzert nicht zu stark.
Werde auf -15 dB umsteigen.
 
Groovy McBass

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß13.142
Habe mir auch angepassten Gehörschutz mit Elacin-Filtern anfertigen lassen.
Die -25 dB waren bisher nur bei einem Konzert nicht zu stark.
Werde auf -15 dB umsteigen.
Herzlich willkommen in der Gehörschutzgemeinde! :bier: Die 15dB sind auch meine Wahl, da sie laut Hersteller den linearsten Frequenzgang besitzen. Ich habe mir übrigens heute einen Ersatzfilter bei meinem Hörakustiker gekauft, da nach einen Test mit dem Audiometer heraus kam, dass nach 6 Jahren einer der Filter nachgelassen hat. Wie auch mein rechtes Ohr im Bereich der 6kHz wie ich festellen musste. :eek:
 
TomTerrier

TomTerrier

basst sich so durch
Bassix
ß3.634
Prost zurück :bier:
War gestern auf einem weiteren Konzert, auf dem ich die -25 dB wirklich gebraucht habe. App zeigte durchschnittlich 111 dB an.
Bin jetzt am überlegen, ob beide Dämpferstärken (-15 & -25) zu haben, sinnvoll wäre?
Teste aber erstmal mit den -15 dB, bevor ich dafür mehr Geld raushaue.
 
dereinevogelda

dereinevogelda

Fellfresse
Prost zurück :bier:
War gestern auf einem weiteren Konzert, auf dem ich die -25 dB wirklich gebraucht habe. App zeigte durchschnittlich 111 dB an.
Bin jetzt am überlegen, ob beide Dämpferstärken (-15 & -25) zu haben, sinnvoll wäre?
Teste aber erstmal mit den -15 dB, bevor ich dafür mehr Geld raushaue.
Ich habe auf jeden Fall immer beide Stärken. Und ich habe es bislang nie bereut. Gibt genug Gelegenheiten, wo ich die 25er reinhaue. Beim proben und bei Gigs hatte ich immer die 15er drin.
 
Ratterbass

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß43.649
Ich hatte neulich 15er beim Proben drin und das war definitiv zu wenig. Kleiner Raum, neben dem Schlagzeug stehen und MEDDL erfordern scheinbar einen etwas anspruchsvolleren Schutz :D
 
Durstig

Durstig

Well-Known Member
Bassix
ß17.049
Ich habe beschlossen, mich dem Thema "Gehörschutz" jetzt mit oberster Priorität zu widmen!

Neulich haben wir per App mal im Proberaum gemessen: 112 komma irgendwas db! :O! Ja leck mich doch am A*sch!! :O!:O!xx(
Natürlich ist so ein Smartphone mit App nicht mit einem anständigen Messmikro/-gerät vergleichbar aber als Anhaltspunkt dürfte es reichen...
Ich hätte NIE gedacht, dass wir so laut sind :-/ - wir sind alles alte Männer, die wilden Jahre sind vorbei! Aber vielleicht ist "alte Männer" ja gerade der Grund: dass wir nämlich alle schon schlechter hören und es deshalb als "nicht so laut" empfinden.

Angesichts dieser Tatsachen sehe ich für mich aber jetzt dringenden Handlungsbedarf, denn ich muss noch erwähnen, dass ich seit rund 30 Jahren mukke, immer mit gut Druck. Mit dreißig (das ist jetzt auch schon wieder 15 Jahre her...) hatte ich einen Hörsturz - Gottseidank ohne bleibenden Tinnitus! Zwischendrin hab ich auch mal für 7 oder 8 Jahre nicht musiziert, trotz allem ist mein Richtungshören schon nicht mehr so prall...

Um den Fortgang meiner definitiv bereits eingeleiteten Gehörschädigung zu bremsen bzw. abzuschwächen werde ich zum Hörgeräteakkustiker gehen, einen Hörtest machen (da werd ich staunen, das weiß ich jetzt schon) und dann angepasste Elacin ordern, Filter -15 db (soviel hab ich hier rausgelesen, dass der -15er der linearste ist).
Wenn schon dann richtig, denn der Spaß darf nicht auf der Strecke bleiben und mit den nullachtfuffzehn-Stöpseln aus der Apotheke bleibt er das - die verändern den Sound viel zu sehr! Trotzdem werde ich die ab sofort verwenden, bis meine angepassten fertig sind, denn besser so als garnicht! Und besser spät als nie!

Viele Grüße
Durstig
 
 

Oben Unten