Lieblingsgetränke der Bassgemeinde

Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.352
Eierpunsch gibts im Moment.
Ist zwar nicht immer gut, aber manche sind schon klasse (Qualitätsschwankungen...)
 
Tomfisch

Tomfisch

Basst!
Bassix
ß24.394
Wasser und Kaffee (schwarz ohne Zucker) sind meine Standards daheim. Ab und an trink' ich im Winter gerne einen leckeren Rotwein (gerade einen leckeren Primitivo aus Italien entdeckt) und unser Rheingauer Riesling oder auch die Weine aus Rheinhessen sind bei mir sowieso im Keller. Klar - ein gutes Bierchen geht immer, aber mit zunehmendem Alter ist mein Alkoholkonsum deutlich gesunken und ich achte inzwischen auch auf Qualität.
 
Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.352
Die Brauereien brauchen aber unsere Hilfe in diesen schlechten Zeiten....

und immer dran denken:

1613994557886.png
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß79.184
Bier, vor allem ein gepflegtes Weizen am Abend sind leider meine Schwäche. Aber angeblich soll Alkohol ja den BZ senken, oder nicht ;-) ?. Ansonsten Wasser und Cafe Latte.
 
Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.352
Bier, vor allem ein gepflegtes Weizen am Abend sind leider meine Schwäche. Aber angeblich soll Alkohol ja den BZ senken, oder nicht ;-) ?. Ansonsten Wasser und Cafe Latte.
Ein Feierabendbier geht bei mir auch oft, auch mal Wein.
Sonst Wasser, Apfelschorle.
Rotbusch-Vanille-Tee.
Brennnesseltee warm oder über den Tag verteilt kalt.
Kaffee schwarz und Milchkaffee (ohne Zucker).
 
Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.352
Für den Brennnesseltee gab es Gründe:
Der wirkt gegen Allergien. Hab da mal ein Rezept für diesen Zusammenhang gefunden und innerhalb von einem halben Jahr meine Pollenallergien verjagt. Ich brauche seitdem weder Spritzen noch Tabletten.
 
Olaf Rekord

Olaf Rekord

Dipl. Bierologe
Bassix
ß23.759
Bier (früher Hansa Export, mittlerweile eher Biere von kleinen Brauereien und am liebsten ab 6% aufwärts)
Wein (meist von hier aus der Region, d.h. Rhein/Ahr oder aus Frankreich. Und am liebsten Rotwein)
Wasser (Quellwasser aus dem Wohnort meiner Eltern oder Flaschenwasser aus der Eifel)
Rum
Scotch
Cockta (Limo aus Slowenien)
Kicos (Guarana Erfrischungsgetränk aus meiner Region)
Tee
Mülsch
Verschiedene Fruchtsäfte (gerne von lokalen Herstellern)
Kräuteraufgussgetränke (ugs. als Tee bezeichnet)
Ungefähr 4-5 Tassen Kaffee im Jahr
 
Gunni

Gunni

Bassic ist knorke!
Bassix
ß95.352
Was bestimmtes? Meine durchaus bessere Hälfte wäre dankbar ...
Also es ging so, nach einem Rezept von Maria Treben (alte Kräuterhexe):

Das Rezept ist ab Herbst bis ins Frühjahr täglich möglichst 2 Liter Brennnesseltee über den Tag verteilt trinken.
Man kann zusätzlich wenige Tröpfchen Schwedenbitter (aus der Apotheke selbst angesetzt) reintun, mache ich aber fast nie.
Süßen kann man das auch, z.B. mit etwas Honig, mach ich aber nicht.

Meine erste Kur fing sehr gut an, indem ich erstmal eine 2-Liter-Flasche Lambrusco gekillt habe :stars:, damit ich für die Kontrolle der täglichen Tee-Menge einen entsprechenden Behälter habe!

Ich hab das tatsächlich in der ersten Kur ein halbes Jahr knallhart durchgezogen und im nächsten Frühjahr war mir jeder Fliederstrauch, jedes Kornfeld oder was auch immer am blühen war, vollkommen wumpe! Die Allergie war wie weggeblasen. Ein ganz neues Leben.
Spritzen etc. hatte bei mir keinen echten Erfolg.

Achso.....die Lambruscoflasche habe ich durchgehend verwendet und nicht jeden Tag eine neue :nix: Also die Besserung war nicht auf den Lambrusco zurückzuführen.

Ich mache das jetzt immer noch, allerdings weniger als 2 Liter, trinke halt ständig den Brennnesseltee, mal etwas mehr, mal weniger. Ich habe seitdem, es sind jetzt sicherlich 35 Jahre, keine nennenswerte Probleme mehr mit Heuschnupfen.


Ich habe im Laufe der Zeit noch 2-3 andere Menschen kennengelernt, die das gleiche machen und damit Erfolg haben.
Mit Brennnesseltee kann man nichts falsch machen, er wirkt entwässernd. An den Geschmack habe ich mich schnell gewöhnt.


Ansonsten...alle Angaben ohne Gewähr!
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker...
 
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Bier (früher Hansa Export, mittlerweile eher Biere von kleinen Brauereien und am liebsten ab 6% aufwärts)
Wein (meist von hier aus der Region, d.h. Rhein/Ahr oder aus Frankreich. Und am liebsten Rotwein)
Wasser (Quellwasser aus dem Wohnort meiner Eltern oder Flaschenwasser aus der Eifel)
Rum
Scotch
Cockta (Limo aus Slowenien)
Kicos (Guarana Erfrischungsgetränk aus meiner Region)
Tee
Mülsch
Verschiedene Fruchtsäfte (gerne von lokalen Herstellern)
Kräuteraufgussgetränke (ugs. als Tee bezeichnet)
Ungefähr 4-5 Tassen Kaffee im Jahr
Wenn ich Dein Avatar sehe muss ich immer daran denken wie ich damals mit meiner Freundin, zwei Pappbechern und einer billigen Flasche Binger St. Rochuskapelle in meinem alten Rekord C Caravan im Autokino saß.
In solchen Momenten wird der billigste Wein zu Goldwasser. 👍
 
 

Oben Unten