Nicht Lachen! Rocksmith - Eure Meinungen

Cowboy from Hell 87

Cowboy from Hell 87

Thunder Oak
Bassix
ß815
Hi Leute,
ich habe bei einem Kumpel nun gesehen das er angefangen hat Gitarre zu spielen mit ROCKSMITH.
ich habe mir das Prinzip und die Weise angesehen wie Rocksmith arbeitet und fand es gar nicht schlecht.

Nun seid IHR gefragt!

Ist es Kinderkram, oder wirklich ein effektiver weg um die Basics von Bass und Gitarre kennen zu lernen?
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich denke auch, dass es sicher nicht schadet. Aber ich bin auch der Meinung, dass nur ein vernünftiger (!) Lehrer Fehlhaltungen, die sehr schmerzhaft werden können, erkennen und verhindern kann. Deshalb bitte unbedingt einige Stunden bei einem Lehrer/einer Musikschule einplanen - wenn die Haltung grundsätzlich stimmt, kann man gerne so weitermachen, wie es einem am liebsten ist. Und warum nicht mit Rocksmith, wenn es Dir gefällt?
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß24.777
irgendeines dieser "ich daddel auf einer plastikklampfe mit fünf bunten knöpfen rum" spiele hab ich im freundeskreis mal gespielt.
ich war der einzige, der ein instrument beherrschte - und der schlechteste in dem spiel.

und jetzt die preisfrage:
warum soll ich mit so nem plastepofel den virtuellen rockstar mit irgendwelchen schlechten coversongs spielen, wenn ich einen echten bass da habe und mit der lederhose breitbeinig im proberaum stehen und mit real existierenden 110 db mein eigenes geiles riff abdrücken kann?
warum soll ich mir fake antun, wenn ich realität haben kann? was ist geiler: einen porno gucken oder selber ficken? mir ein plakat von mc donalds angucken oder mir in der heimischen küche frisch den geilsten burger der welt zubereiten?
 
Matt Eagle

Matt Eagle

In rod we truss
Bassix
ß5.882
Als Ergänzung zum Unterricht macht das sogar richtig Spaß, vor allem, wenn man grad keine echte Band zur Hand hat und einem die Übungsstücke mal zu fad sind.
Aber auf den "normalen" Unterricht bzw. Lernstoff sollte man nicht verzichten,

@alice303
Du spielst Rocksmith nicht mit einem Plastikpaddel, sondern stöpselst Deinen Bass (Gitarre) ein. Du spielst dabei nach einer Art Tab-Schreibweise über das komplette Griffbrett mit Begleitung einer virtuellen Band. 110 dB kannste damit auch, wenn es die angeschlossene Anlage hergibt.:lechz:

Muss man nicht mögen, aber verteufeln ganz sicher auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.649
Ich würde ein paar Stunden in der Musikschule dazu nehmen, wegen Theorie und um meine Grundsätzliche Haltung beim Spiel begutachten zu lassen. Man muss ja in der Regel keine Jahresverträge abschließen sondern kann da Monatlich raus oder mal 10 Stunden kaufen.
 
Talentfrei

Talentfrei

Irgendwas ist immer...
Bei uns gibt es auch Rocksmith - ganz witzig und wenn es Dir Spass macht, umso bässer. Sohnemann nutzt es unheimlich gerne und macht auch momentan schneller, begeisterter und mehr Fortschritte als vorher. Also durchaus nichts schlechtes.
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.837
Hmm einige bekannte haben sich durch dieses Spiel dazu animieren lassen, zumindest Freizeitmäßig ein bisschen Musik zu machen. Insofern, warum nicht, ist doch 'ne gute Sache. Der Gamification-Aspekt scheint ziemlich zu motivieren. Auch wenn es (gerade am Anfang) ja echt nur ein paar zusammenhanglose Töne sind, die man spielen muss. Insofern, eher eine Vorstufe des Musikmachens. Aber wie gesagt, ein Einstieg.

Ich selber komme mit der Art und Weise, wei da die Töne auf einen "Zufliegen" überhaupt nicht klar. Hab bei dem Spiel nie sonderlich gut abgeschnitten. Ein Arbeitskollege von mir, der auch schon lange Gitarre spielt, konnte das allerdings gut.
 
Cowboy from Hell 87

Cowboy from Hell 87

Thunder Oak
Bassix
ß815
Interessante Meinungen =)

Wie gesagt ich habe es einfach einen Nachmittag getestet. Der wirkliche vorteil ist halt das man wirklich sein instrument anstöpselt und nicht ne spielzeugklampfe. Das man damit vielleicht nicht zum Weltstar wird ist klar aber ich hatte bisher den eindruck es ist ein interessanter einstieg der einem spaß bringen kann. und nen guten bass lehrer finden... nadel im heuhaufen bisher..
 
TriggerSneaker

TriggerSneaker

Well-Known Member
Bassix
ß10.837
Naja manch einer ist ja auch als Autodidakt weit gekommen ... insofern, der Einstieg ist ja mit das Wichtigste ...
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Jetzt NEU: Welchen Preamp nehmen? Ganz einfach. Rocksmith! Da gibt´s auch nen "Freestyle" Modus..mit verschiedenen Amps/Boxen/Effekten.

"Ich spiel Amp XY und Box §"SDD$G und Du?"
"PS3 - Rocksmith - Synk 200000000MW in FMC810"
 
Cowboy from Hell 87

Cowboy from Hell 87

Thunder Oak
Bassix
ß815
Ähm.. Lieber Flobert. ich denke du willst uns damit deinen Unmut darüber mitteilen das es nicht "real" genug ist da keine namentlichen Effekte vorhanden sind und alles computergeneriert. Mag zumindest was die Bezeichnungen angeht korrekt sein, aber um erstmal einfach nur eine Einleitung zu kriegen was die Basics sind, sollte nichts dagegen sprechen. und man kann es ja auch paralell zum Bassunterricht laufen lassen ;-)
 
Flobert

Flobert

Sunn-Child
Ähm, ähm, ähm, ähm....wo kommen die Satzzeichen hin?
Ne, passt schon, dude. Weiter oben hab ich aber auch geschrieben, dass Rocksmith meiner Perle und ihrem Bassspiel viel gebracht hat.
 
DanielKahPutt

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß29.649
Also ich hab mir mal ein paar Sachen von rocksmith auf youtube reingezogene und die fingersätze sind zum Teil alles andere als ideal und man macht es sich nur unnötig schwer. Laune macht es aber schon und ein paar Songs habe ich direkt anhand von rocksmith auf youtube mitgezockt. Ich denke das kann schon viel Spaß machen.
 
schepper

schepper

psychedelic man
Bassix
ß20.259
moin,

ich hab' das mal bei 'nem kumpel ausprobiert.
zum instrument erlernen finde ich das nicht geeignet.
für mich ist das nur 'n telespiel mit dem bass (oder gitarre) als joystick
und hat nicht viel mit musikmachen zu tun.

also mich hat's null umgehauen, aber wem's spaß macht...
 
liquid87

liquid87

Active Member
Bassix
ß2.862
Ich hab mit Rocksmith angefangen Bass zu spielen. Ich spiele heute noch ab und zu. Ich finds super.
Aber ich spiele aber immer mit nem angeschlossenen Amp. Ich geh dann immer aus dem Tuner-out vom Amp in die xbox. Das erste mal war das sehr ernüchternd was das Timing und die Dynamik des Spiels betrifft. Das war für mich mit die wichtigste Erkenntnis bei RS. Rocksmith beschönigt so einiges am Sound.
Aber ansonsten ein super tool. Macht wirklich Spaß.
 
scheme

scheme

Member
Bassix
ß2.505
Ich als ziemlicher Anfänger habe eine relativ geteilte Meinung über Rocksmith. Anfänglich wollte ich mit Rocksmith beginnen, bin dann aber schlussendlich doch in den Unterricht, unter anderem da Rocksmith meine Handhaltung etc. nicht korrigiert ;-) Prinzipiell ist ja Rocksmith nicht anderes als (dynamische, dem Können angepasste) Tabs mit einem Playalong, was ich grundsätzlich keine schlechte Idee finde. Gerade für Anfänger ist es auch motivierend, schnell etwas zu spielen, was einigermassen gut klingt. Ich persönlich kam jedoch gar nicht klar, da das Teil eine brutale Latenz aufwies, was mich punkto Timing komplett aus dem Konzept brachte. Wie ein Vorredner schon angemerkt hat wird der Sound zudem oftmals zurecht gebogen, ein Wechsel von Rocksmith zu echten Equipement kann also ziemlich frustrierend sein.

Für einen Kollegen von mir hat dies jedoch relativ gut funktioniert, er hat ausschliesslich mit Rocksmith gelernt und spielt nun schon ganz ordentlich. Allerdings erkenne ich bei ihm schon gewisse Aspekte, wie zum Beispiel die Handhaltung, welche ihm früher oder später hinderlich sein könnte. Gerade aus diesem Aspekt denke ich, ist zumindest ein Lehrer unabdingbar, welcher einem aus seiner Comfort Zone holt und solche Sachen korrigieren kann. Mein Fazit daher: Als Motivation zum EInstieg oder Abwechslung zum Unterricht ganz ok, mehr aber auch nicht.
 
K

KeineIdee

New Member
Bassix
ß477
Hab ich 5 Minuten Probiert dan wieder weggelegt, hat extrem viel Dynamik geklaut. Latenz war auch zu hoch und seine eigene Soundkarte kann man nicht nutzen nur diese beigeletke Kabel.
Vielleicht kann man den den einstellungen noch was rausholen aber so war das nichts für mich. Eigentlich schade sind schon viele gute songs dabei, vielleicht versuch ich die mal rauszuholen um ohne das Programm an die Playalongs zu kommen.
 
 

Oben Unten