Palmer deepressor

bigfellow

Silberadler.
Bassix
ß24.049
So, ich habe jetzt (vom großen T....) die folgende Info:


Dieses Produkt wird's vorraussichtlich ab juli/agust geben wird so um die 65,-- euro kosten

 

Shurocco

need some blisters on my fingers!
Bassix
ß1.304
räusper
Guten Tag Frau Palmer aus Germany, biete mich zum Testen an Deepressor (bislang DBX 163), Buzz (bislang Reussenzehn) und Ubertreiber (bislang Ashdown Lomenzo). Suche eigentlich ordentlichen Kompressor (soll Ton nicht verfärben) und Zerre mit Mix (soll nicht nur superviele Höhen dazu geben, sondern die tiefen Mitten anzerren). Gibts sowas jetzt also für unter 70EUR?
Spiele Live und im Proberaum. Trunken und Nüchtern, Finger und Plek.
Freue mich aufs Feedback!
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß73.708
Zitat:Original erstellt von: E-A-D-G

rülps,

Guten Tag verehrte Frau Shurocco,

wie sie vielleicht bereits erkannt haben bezieht sich ihre Anfrage auf ein Angebot das nun mehr als 6 Monate zurückliegt.
Leider muss ich ihnen daher mitteilen dass ich ihre Anfrage nicht weitergehend prüfen kann.
Ich bitte um ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüssen
E-A-D-G
[:D] YMMD
 

DeepWave

Active Member
Bassix
ß4.034
Jetzt mal im Ernst:
hat jemand den Deepressor (mal ausprobiert)?
Ich finde den - insbesondere zu dem Preis - eigentlich ziemlich interessant.
 

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß45.880
Für den Preis ist er nicht schlecht...und ich habe viele Kompressoren getestet.
Rauschverhalten hält sich in Grenzen und ansonsten macht er das was er soll! [:-)]
 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß28.200
So, konnte es nun endlich mal ausprobieren.
Was für ein Sound, da knallt es gleich ordentlich besser. Vielen Dank Sonic :-)

Was mir aber aufgefallen ist: Musste bei meinem Wakrwick Sweet 15 den Gain von 4-5 auf 1 stellen da ich sonst angfenagen hab zu rauschen. Könnte aber auch an meinen merkwürdigen Verstärker Einstellungen liegen. Sowie hatte ich noch keine Zeit besodnere Feinheiten einzustellen.
 

Sonic69

R.I.P. Nymi + Mikki
Bassix
ß45.880
Sehr gern geschehen.

Was die Lautstärke angeht....dreh doch den Level-Poti am Kompressor runter.
Ich habe den immer so eingestellt dass zwischen Kompressor "an" und "aus" kein großer Lautstärkeunterschied zu hören ist. Dann hört man auch schön wie er den Sound nach vorne schiebt.
 

Noble

EQ Legastheniker
Bassix
ß95.733
Moin, der Thread scheint ja tot zu sein, ich grab ihn aus, um meinen Senf dazuzugeben.

Der Deepressor ist heute hier angekommen. Mutet schonmal sehr gut verarbeitet an und die Buchesenpolitik ist auch sehr durchdacht: durch den PAD switch, kann das Eingangssignal z.B. für aktive Bässe per Knopfdruck runtergeregelt werden, ein feature, was es lange nicht bei allen Pedalen in der Presikategorie gibt. Ansonsten Output, Input und die Möglichkeit ein Netzteil anzuschließen.

Die Kiste ist auf einer Konstruktion montiert, die man theoretisch problemlos auf ein Pedealboard schrauben kann. Der Knaller ist das Betteriefach. Sowas würe ich mir für jedes Pedal wünschen. Einfach aufklappen, Batterie rein und fertig. Nix mit Batterie erst anklemmen etc. Wechsel dauert 10 Sekunden, man muss nix aufschrauben usw.

Das Pedal hat 3 dicke und gut sichtbare/ bedienbare Metallknöppe für Sustain, Attack und Level (Ausgangssignal). Finde ich auch besser als diese Fiseldinger z.B an meinem MXR M80.

Sound: Der Kompressor kann unauffällig oder eben sehr fett. Im Bassbereich greift die Kompression sehr schön und drückt den Sound nach vorne, mit Preci gefällt das besonders gut. Auch fängt er wirklich erst an zu pumpen, wenn man den Attack sehr weit aufdreht. Der Sustainregler funktionier sehr gut, da sind schöne töne rauszubekommen.
Durch den Levelregler kann man bestimmen, wie sehr der sound vom Deepressor gefärbt wird. Ab 3/4 aufgedreht verzerrt er etwas und färbt den Sound schon sehr ein. Aber dass kann man ja selbst bestimmen.

Insgesammt ein gut klingender, simpler, robuster Kompressor mit sinnvollen Features. Habe den Deepressor für 60 Euro als Sofortkauf bei Ebay erstanden. Mehr geht für den Preis auf keinen Fall. Und dann noch made in Germany!
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

habe mir auch gerade den Deepressor bestellt. Im Augenblick habe ich den Aguilar TLC zum Test. Der klingt hervorragend, ist aber mit 220€ auch sauteuer für ein Fußpedal….
Bin gespannt wie der Deepressor sich in Vergleich zum TLC schlägt.
Werde dann noch mal berichten…

Buuuummm,
Paul
 

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß53.325
Zitat:Original erstellt von: Paulito

Hallo,

habe mir auch gerade den Deepressor bestellt. Im Augenblick habe ich den Aguilar TLC zum Test. Der klingt hervorragend, ist aber mit 220€ auch sauteuer für ein Fußpedal….
Bin gespannt wie der Deepressor sich in Vergleich zum TLC schlägt.
Werde dann noch mal berichten…

Buuuummm,
Paul
..würde mich auch interessieren.
Wenn jemand einen Vergleich mit EBS, BBE und so weiter hat ebenfalls...
 

Noble

EQ Legastheniker
Bassix
ß95.733
Hi, Ich habe den EBS Multikomp vor kurzer Zeit mal hier gehabt. Nicht schlecht, aber der Deepressor klingt nix schlechtet und kostete mich 100 Euro weniger;-) Die Röhrensimulation beim Multicomp fand ich nicht sonderlich ergiebig. Wenn es nur der Komp sein soll ist der Palmer gut. Den weissen MXR Bass Comp (fällt mir grade nicht ein welche Bezeichung der hat) fand ich auch echt toll, dass wäre meine Nr. 1 gewesen. Naja 170 Euro halt, aber besser als der Multicomp. Mal gucken, was ihr sso schreibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß53.325
Ich habe den EBS Multicomp, den BBE OptoStomp und den Diamond Compressor (den normalen!) und hatte den Boss LMB (Studiogeräte mal aussen vor...)

Der EBS ist mein meistbenutzter. Zuverlässig, pumpt nicht, gut einzustellen. Die Röhrensimulation ist mein Favorit. Normal oder MB ist mir zu brav, dannn lieber.......

Der BBE ist mein Favorit, wenn's um leichte Kompression gehen soll, z.B. wenn's dannach in einen Röhrenpreamp geht, der von sich aus auch schon etwas komprimiert. Günstiger und guter Kompressor. Macht was er soll und das schön unauffällig. Aber auch heisse Pump-Sounds sich machbar...

Der Diamond kommt leider nicht mit Outputstarken Bässen zurecht. (Da wäre die Bass-Version wohl besser, die kann aber keinen Batteriebetrieb.) Klanglich ist er sehr, sehr geil. Macht ordentlich Dampf und schiebt den Bass mächtig nach vorne. Allerdings haben fast alle meine Bässe ordentlich "Bumms", so das ich ihn leider nicht oft einsetzten kann... :-( (kommt übrigens sehr, sehr geil mit Akkustikklampfe. Da kommt dann endlich mal ein richtiger Ton, statt pling, pling...)

Der Boss LMB hat gegen die anderen nicht den Hauch einer Chance zu bestehen...

Interessiern würde mich noch der MXR Bass-Compressor und der Palmer Depressor.
Für mich ist Batteriebetrieb wichtig, da ich gern "schnell mal eine Stompbox dazwischen schalte", ohne erst nach der nächsten Steckdose suchen zu müssen... :-)
 

bassomane

Member
Bassix
ß401
Ich hab den Deepressor ausprobiert und ihn umgehend zurückgeschickt. Mich hat vor allem gestört, dass er den ersten Ton einer Basslinie unkomprimiert durchlässt und danach beherzt eingreift. So hat man nach jeder Pause zuerst einen Knall, dem dann halb so lauten Tönen folgen. Je stärker man die Kompression einstellt, umso ärger ist es.

Weiters hat mein Modell sowohl im Batteriebetrieb, als auch im Netzteilbetrieb stark gebrummt. Beide Sachen zusammen haben mich dazu bewogen den Kompressor gleich zu retournieren.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.638
Zitat:Original erstellt von: bassomane

Ich hab den Deepressor ausprobiert und ihn umgehend zurückgeschickt. Mich hat vor allem gestört, dass er den ersten Ton einer Basslinie unkomprimiert durchlässt und danach beherzt eingreift. So hat man nach jeder Pause zuerst einen Knall, dem dann halb so lauten Tönen folgen. Je stärker man die Kompression einstellt, umso ärger ist es.
Meinst du damit das klassische Pumpen eines Kompressors?

Grundsätzlich muss ein Treter nicht unbedingt in jeder Potistellung sinnvolle, bandtaugliche Klänge erzeugen (ich meine damit aufgerissen bis zum Anschlag).
Ich meine damit, dass es schon möglich ist, dass der Komp nur noch Mist produziert, wenn man das Poti zuweit aufreisst.

Wenn er aber rauscht kann es natürlich auch sein, dass das Ding einfach nur defekt ist.

 

Ramsay Bolton

Well-Known Member
Bassix
ß28.200
Bei mir hats auch erst gerauscht, lag aber wohl an der Steckdose bzw. NEtzteil. Mit meinem HB PowerJuniorDing ist es neutral. Auch setze ich das Ding sehr behutsam ein, kein Regler ist über 12Uhr bei mir.

Mal sehen ob MP heute den Uebertreiber für mich da hat....

Edit: Sie hatten meinen Overdrive da. Nun ja fast, es war die Gitarren Version. Und darauf wartet man dann 1,5 Monate...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben