probleme mit bassman und endstufe

Rolli

New Member
Bassix
ß240
hallo ihr,
ich hab mir eine qsc rmx 850 endstufe gekauft um meine ashdown abm 1510 zu befeuern.
ich wollte das ganze jetz gestern mal austesten indem ich von meiner fender bassman 400 pro combo aus dem DI out in den eingang der endstufe gehe und sozusagen beide parallel laufen lasse.
das ergebniss war aber mehr als bescheiden.
was aus der ashdown mit der endstufe rauskam war weit leiser als wenn ich die box an die 350 watt vom bassman anschliesse, und wenn ich den DI ausgang vom bassman auf post EQ schaltete kam garnix mehr ??!?
hab ich irgendwas falsch gemacht oder is der bassman im arsch oder die endstufe ?
DI-out am bassman is am anschlag aufgedreht, die qsc is gebrückt und müsste so an die 850 watt leistung bringen, die ashdown hat 650 watt leistung RMS.
über vorschläge anregungen kritik wäre ich sehr verbunden.
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Rolli,

DI out ist für recording und so. Falls der Bassman keinen ausgewiesenen Line-out hat, dann vielleicht einen Effekt-Send Ausgang. Der ist nach der Vorstufe und von da gehst du dann eben in die QSC Endstufe.

Falls kein Line-out und kein Efx-send da ist, musst du mal schreiben, wass der Bassman so für Anschlüsse zur Verfügung stellt.

Gruß,
UW
 

Rolli

New Member
Bassix
ß240
aso, das erklärt dann natürlich einiges[:I]
werd ich am samstag mal testen danke.

effekt send is dran mussich nur ein passendes kabel checken, oder nen xlr auf klinke adapter, aber das is ja net so teuer wie ne neue vorstufe
[8D]
 
Zuletzt bearbeitet:

bassomane

Member
Bassix
ß401
Hab gerade auf der Fender Seite nachgeschaut: Dein Amp hat (natürlich) ein Line Out. Der QSC RMX 850 hat laut Homepage neben dem XLR Eingang auch einen Klinkeneingang. Es sollte nach Adam Riese ein normales Klinkenkabel reichen !
 

Rolli

New Member
Bassix
ß240
hab ich nur net gefunden bis jetz, mein bassman sieht auch komplett anders aus als auf der hp von fender.
hat zb auch keinen zweiten boxenausgang, scheint die testserie gewesen zu sein so oft wie der kaputt war. am sonntag kann ich aber mehr berichten
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolli

New Member
Bassix
ß240
so ich habs getestet.
der line out de bassman ist der DI out, und der ist ja zu leise, also schomma shice.
dann hab ich über effekt send getestet, brummt ohne ende und auch so leise das man die endstufe extrem weit aufreissen muss.
desweiteren ist es normal das der effekt send NACH dem eq und dem compressor geschaltet ist ?
macht in meinen augen eigentlich keinen sinn.
ein weiteres kapitel in der leidvollen geschichte eines frustrierten bassisten und seiner fender bassman 400 pro combo, aufgrund akuten geldmangels wird es auch nicht das letzte gewesen sein, leider.

wie könnte ich denn billig das signal das aus dem line/DI out kommt so weit verstärken das ich damit zum beispiel einen alesis 3630 compressor ansteuern könnte und den dann an die endstufe hängen könnte?
 
Oben