Soundunterschiede mit oder ohne Rollen unter der Box?


Rhino-
Rhino-
Purist
Moin,

ich überlege gerade mir unter eine 4 x 10" Box Rollen zu schrauben. Jetzt liest man ja viel...Bassverlust wegen Entkopplung auf dem Boden und so weiter.

Selbst Fender empfiehlt es die Rollen für den Betrieb abzunehmen.

Macht es also Sinn Rollen fest drunter zu schrauben, oder geht da wirklich mächtig Schub verlohren? Wer hat Erfahrungen?
 
cracker jamm
cracker jamm
Well-Known Member
Bassix
ß21.942
Bei festem Boden (Beton, Estrich etc.) bässer ohne Rollen, wobei es auch da auf die räumlichen Bedingungen ankommt (Interferenzen), auf jeden Fall mit Rollen, so meine Erfahrung, auf Podesten und Bühnen aus Holz, weil da die Konstruktion ordentlich mitschwingen kann.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Es gibt doch auch Rollen die man abziehen kann für den entsprechenden Einsatz.

I know ;-)

Ich hab grad aber noch so ein paar 50mm Rollen hier rumoxidieren.

Wenn die Unterschiede nicht gravierend sind ( z.B. dass das ganze Bassfundament flöten geht) würd ich die mal drunterschrauben.

Die HiFi Fritzen entkoppeln ja immer gern. Wobei..... in wie weit machen wir das nicht schon mit den Gummifüssen :gruebel:
 
G
Gast5650
Guest
Rollen sind m.E. in erster Linie hilfreich beim Transport.
Und selbst da ist ein Rollbrett wesentlich praktischer.
Wenn man entkoppeln möchte, würde ich eher Getränkekisten nutzen.
Just my 5 Cents.

PS: ach ja, die kleinen Rollen, die früher an z.B. Fender Boxen waren, finde ich echt überflüssig.
Schlechtes Rollverhalten und eine von den vieren hatte immer einen Lagerschaden.
Also wenn Rollen, denn z.B. BlueWheels (ein bis zwei davon gebremst).
Und somit sind wir schon wieder beim Rollbrett. ;-):D
 
Herr Mosa
Herr Mosa
mobass
Bassix
ß75.341
Ich steh ja für den Tranport eher auf das einachsige Schubkarrenprinzip. Mein GK Combo hat dafür sogar ne Ausziehstange dran. Das andere Zeug mach‘ ich mit der faltbaren Transportkarre. Ist meist auch bei Treppen ganz praktisch.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Macht es also Sinn Rollen fest drunter zu schrauben, oder geht da wirklich mächtig Schub verlohren? Wer hat Erfahrungen?
Gerade wenn man etwas extra Schub braucht wie Open Air/große Bühnen mit guter Akustik/"Bassfresserräume" ist das schon deutlich bässer die Boxen mit dem Boden zu koppeln.
In unserem proberaum, liebevoll "Finnenpuff" genannt werden Bässe ohne Ende geschluckt, Ultra trocken der Raum. Da muss ich wenn ich die zwei 112er entkopple noch mehr die Bässe reindrehen und das klingt dann auch nicht mehr ausgewogen. Bei einem Open Air musste ich über eine alte aber eigentlich basskräftige alte Craaft 410 spielen. Die stand aber auf Rollen und sollte auch so stehen bleiben, dadurch ist echt tierisch Schub flöten gegangen. Ich habe mich zwar super geortet, klang aber eher wie eine Bariton-Gitarre auf der Bühne. Nach draußen hat es via PA gut gedrückt
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Das ist ja alles ganz gut mit Sackkarre, defekte Fenderrollen, oder Arten zu Entkoppeln.
(BTW.: ich stelle garantiert nicht meine Box auf eine Bierkiste beim Gig)

Hilft mir aber nicht wirklich weiter um meine Frage zu beantworten :-P;-)

Gibt es nun klangliche Nachteile oder Einbußen?

P.s. Danke Mudskipper für Deine Einschätzung
 
Papa
Papa
Well-Known Member
Bassix
ß31.648
Das ist ja alles ganz gut mit Sackkarre, defekte Fenderrollen, oder Arten zu Entkoppeln.
(BTW.: ich stelle garantiert nicht meine Box auf eine Bierkiste beim Gig)

Hilft mir aber nicht wirklich weiter um meine Frage zu beantworten :-P;-)

Gibt es nun klangliche Nachteile oder Einbußen?

P.s. Danke Mudskipper für Deine Einschätzung

Ich hatte meine 4x12er -45kG- aus transportgründen auf einem Rollbrett. Hat auf jedenfall Fundament genommen, was aber bei schwierigen Bühnen ein Vorteil sein kann.
Es gibt also hüben wie drüben ...
Fürchte, muste testen. Nimm erst mal ein Rollbrett, dann haste keine (Verschönerungs-) Löcher in der Box.
:bier:

Edith: ach, @Mudskipper war schneller .. ;-)
 
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Bassix
ß2.485
Gibt es nun klangliche Nachteile oder Einbußen?
Ich hatte meine 215er Zeck auch auf einem Rollbrett (57kg). Da blieb sie auch während des Gigs/der Probe - keine Defizite. :-)
Ich vermute, dass das auch unterschiedlich ist: Eine 215er ist vermutlich weniger anfällig als eine 110er...;-)
 

DeBone
DeBone
Well-Known Member
Bassix
ß28.556
Du kannst doch die Box einfach mal auf die Rollen Stellen ohne sie anzuschrauben. Das ist zwar ein bisschen gefummel, aber dann hast du einen guten A / B Vergleich
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Du kannst doch die Box einfach mal auf die Rollen Stellen ohne sie anzuschrauben. Das ist zwar ein bisschen gefummel, aber dann hast du einen guten A / B Vergleich

Grundsätzlich sicher OK. Ich hab ja sogar 2 von den Boxen und könnte vergleichen. Ich fürchte nur, dass das zu Hause im Keller nicht sehr aussagekräftig ist.
Na mal sehen was ich mache.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Ich hatte meine 215er Zeck auch auf einem Rollbrett (57kg). Da blieb sie auch während des Gigs/der Probe - keine Defizite. :-)
Ich vermute, dass das auch unterschiedlich ist: Eine 215er ist vermutlich weniger anfällig als eine 110er...;-)

Bei meiner Trace 215 mit Oberton 15L macht es auch keinen Unterschied, ob die Rollen dran sind oder nicht. Die drückt immer...;-)
 
beate
beate
Bassteltante
auf jeden Fall mit Rollen, so meine Erfahrung, auf Podesten und Bühnen aus Holz, weil da die Konstruktion ordentlich mitschwingen kann.
Vor kurzem habe ich mit meinem 2x115-Fullstack (63 kg mit Amp) eine Holzbühne kräftig in Resonanz versetzt. Da wäre es wohl besser gewesen, wenn ich keine Rollen unter dier unteren Boxe gehabt hätte und statt dessen Waschmaschinenmatten oder so. Denn Amp hatte ich so eingestellt, dass es außerhalb der Bühne gescheit klang. Was auf der Bühne zu wummernden Bässen führte.
 
BoogieCaster
BoogieCaster
Well-Known Member
Wenn bei dir keine Blueweels korrodieren ...lass die Rollen weiter da liegen wo sie jetzt liegen.
50er Rollen sind absolut ungeeignet für den Transport einer Box vom Parkplatz zur Bühne. Roll mal ne Box mit harten 50igern über ein ganz normales Sechseckpflaster, wie es auf gefühlt jedem Parkplatz verbaut ist. Du wirst die Box sofort anheben und tragen, weil du Angst hast, dass die Magnete vom Chassis abreissen. Es fühlt sich nicht ok an. Es ist auch nicht ok!

Ich hab abnehmbare, weiche 60er unter meiner 2x12er und ich roll sie nur über glatt! Selbst die kleinste Unebenheit im Boden fühlt unmittelbar sich krank und schädlich an. also sind wir mit der Box trotz Rollen zu zweit unterwegs und tragen sie die meiste Zeit.

Auf der Bühne habe ich die Rollen allerdings noch nie abnehmen müssen. Eine 2x12er Powerhouse drückt immer ungemein ;-)

Zum Sound sind sich im Prinzip aber alle hier einig, dass Rollen die Box entkoppeln. Das hat ggf. Vor- oder Nachteile.

Ergo: wenn überhaupt dann nur abnehmbare Blueweels (100er). 50er die rumliegen ...liegen lassen.

Blueweels sehen allerdings nur wenig besser aus, als ne Bierkiste. Wenn überhaupt!?
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten