SWR 750x - Fehler am Passiv Eingang

wodaso

Member
Bassix
ß534
Seit ein paar Tagen zickt mein Topteil ein wenig rum: Das Teil hat zwei Eingänge: Active und Passive/Active. Bei Gigs nutze ich den Active, in der Probe gerne den Passive - der macht mit weniger Gain subjektiv mehr Druck, ohne gleich brutal laut zu werden.

Seit neulich aber kommt über den 'Passive' Eingang aber so gut wie gar nichts mehr (man muss dann schon die Endstufe aufreissen), während der andere wie gewohnt funktioniert.

Meine Frage also: Woran kann's liegen? Und kann ich das kurzfristig selbst richten?

Normalerweise würd ich das Teil ja gleich zur Reparatur geben, aber ich brauch den Amp am WE wieder, so schnell bekommen die das nicht hin ...
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
So gut wie gar nichts heißt sehr geringer Pegel, selbst wenn der Master schon halb auf ist (bei 3/4 fängt das Leerlaufrauschen an), also maximal Zimmerlautstärke. Also das Signal kommt irgendwie durch aber eben sehr schwach. Kein Knacken oder Knistern, Kabel ist neu - wie gesagt, der andere Eingang läuft völlig normal. Ich hab den Amp noch nicht aufgemacht, tippe aber nicht unbedingt auf eine Lötstelle (das wär ja dann schnell erledigt) - Denn dann müsste es ja knacken, wenn man den Stecker bewegt, bzw. es wäre gar kein Signal mehr da.

Ich vermute, dass der Widerstand zu hoch ist (der 'Passive' ist ja eigentlich der niederohmige Eingang) - allerdings bin ich elektronisch nicht mehr so fit: Wie sieht da die Schaltung aus bzw. was passiert, wenn so ein Cent-Bauteil die Grätsche macht?
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
*hmpf* hab ich's mal wieder verwechselt ... ich sags ja, theoretische Physik ist nicht meins *g*. Hab grad mal die Eingangsimpedanzen im Manual nachgeblättert:
Active: 60 kOhm
Passive: 800 kOhm

Ich werd's morgen mal nachmessen und das Teil mal aufschrauben - vielleicht ist es ja wirklich nur eine Kleinigkeit. Besten Dank also schonmal :-))
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Nein, leider nicht, die rücken Schaltpläne nur für Modelle raus, die nicht mehr produziert werden ... Aber das bringt mich auf eine Idee: Mein alter ST-220 hat ja im Prinzip die gleiche Vorstufe und dafür hab ich die Pläne - Danke Dir, prima Tipp :-))
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Danke, habs bekommen! - und kann mir auch denken, was es sein könnte: In Schalt.pdf ist links in der Mitte neben dem passive/active Eingang die erste Röhrenvorstufe und da hat's eine 'Picofuse', also eine Sicherung; die werd ich mal als erstes überprüfen.

Ich berichte dann was es war. Also besten Dank nochmal :-))
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Sodele, hab eben mal reingeschaut in das gute Stück - um den Deckel abzuheben muss man nicht weniger als 19 (!) Gehäuseschrauben lösen (aber das nur am Rande *g*) - und schon macht sich Ernüchterung breit:

Ich hatte mich oben vertan *grmpf* - es ist der ACTIVE Eingang, der nicht mehr geht, also genau umgekehrt: die obere Buchse ist OK, die untere macht die Probleme. Sorry für die Verwirrung ...

Der 750x hat ein komplett neues Board, aber die Vorstufe scheint in der Tat die gleiche zu sein wie beim 750 - Danke Andreas nochmal für die Pläne. Alle Verbindungen sind fest, nichts wackelt oder sieht auch nur ansatzweise aus als sei es zu heiß geworden. Alle Sicherungen sind in Ordnung.

Die beiden Eingangsbuchsen sind in einem Gehäuse verbaut (!), das komplett auf der Platine verlötet ist - macht einen hochwertigen und soliden Eindruck: Nichts ist locker oder sieht irgendwie kaputt aus - da ist noch nicht mal Staub drin (klugerweise hat SWR die Luftstromführung für die Endstufe ziemlich gut von der eigentlichen Elektronik getrennt).

Obwohl ich's nicht durchmessen konnte, scheint mir ein Hitzedefekt ziemlich unwahrscheinlich, es sei denn die Vorstufen Röhre hat nach dem letzten Gig einen Schlag wegbekommen: Da hatte es einige Leute sehr eilig abzubauen und haben den Strom (und damit die Nachkühlung) ziemlich schnell abgestellt.

Daher meine unbedarfte Frage: Könnte das sein? Wenn ja, kann ich das Teil für ein paar Euro selbst ersetzen; ansonsten werd ich wohl den Amp bald zur Reparatur bringen müssen (ist ja noch Garantie drauf) und bis dahin hoffen, dass er nächstes Wochenende übersteht ;-))
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Gute Frage: Im Schaltplan sind zwei Röhren eingezeichnet V1A und V1B, die jeweils von einem Eingang angesteuert werden - De facto ist aber nur EINE Röhre (12AX7A) verbaut, von den einzelnen Eingängen auf verschiedenen Pins belegt wird:
V1A: Pins 5-9
V1B: Pins 1-4 und 9, wobei 4 und 5 gebrückt sind (Heizung)

Die Röhren ist also zweistufig, wobei der 'active' direkt in die zweite Stufe zu gehen scheint (V1A) und beim 'passive/active' die erste Stufe (V1B) quasi noch davorgeschaltet wird. Wenn die zweite Stufe ausfällt, würde das auch erklären, warum der Passivkanal noch funktioniert (die erste Stufe geht ja noch) während der Aktivkanal nur durch die defekte Stufe geht.

Wie gesagt, die Bauteile und die Platine sehen aus wie neu. Letztere ist nicht (wie früher) nur an den Potis in der Frontplatte fest, sondern auch mehrfach auf einem eigenen Hilfsrahmen verschraubt - wie übrigens Trafo, Endstufe und Backpanel auch. Von daher würde ich intuitiv mechanische und thermische Schäden an anderen Bauteilen als der Röhre ausschließen wollen.

Mit etwas Glück schaff ich es heute nachmittag doch nochmal schnell zum Techniker ...
 

wodaso

Member
Bassix
ß534
Sodele, hab den Amp nochmal in den Laden gebracht ... mit typischem Vorführeffekt: Das Teil läuft sowas von normal, dass ich es gar nicht glauben konnte *grmpf*. Selbst kurzfristiges Einsetzen einer neuen Röhre brachte nichts, also wieder die alte rein und nochmal testen - alles OK. Zum Vergleich einen neuen 750x im Wechsel angeschlossen - absolut identische Performance

... jetzt bin ich ratlos und vor allem peinlich berührt *grmbl*.

Naja, mal abwarten, was die Zukunft bringt ;-))
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Jaja, der gute alte Vorführeffekt!! Ich hab auch mal mein Topteil in den Laden gebracht, weil mein Lineout nicht ging - im Laden funzte natürlich alles wieder einwandfrei!
 
Oben