TC Electronics BH 250

TomW

Stop Making Sense
Bassix
ß85.225
Nie getestet, aber das eingebaute Stimmgerät finde ich eine gute Idee, und die einfache Bedienung gefällt mir ... Hat der Amp auch diese Röhren- bzw. Soundsimulation? ... Ach ja, die Boxen von TC Electronic finde ich hässlich, weil sie aussehen wie HiFi-Lautsprecher ...
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß94.624
Ein nettes Effektgerät ! ;-)


Im Ernst:
Ich habe ihn vor einem jahr während meiner Suche auch angetestet.
Klanglich fand ich ihn ganz gut. Praktisch ist er natürlich durch seine Grösse und Gewicht. Das ist echt top.

Was mich aber abgeschreckt hat, dass sind diese USB-Toneprints.
Der eine Toneprint klang zwar ganz gut und die Idee ist ja lustig, aber diese Ansteuerung über Handy/proprietärer Software ist mir echt zuwider.
Abgesehen davon kommt man mit einem fixen Toneprint auch nicht weit.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
guckstu im digikistentröt. da steht einiges über den zwerg.
viel spass mit dem teil! :-)
toneprint funzt wirklich gut.
wenn er da ist, versuche am eq zu cutten, damit wirst du imo bässere ergebnisse erziehlen.
 

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß20.509
einfach ins Gigbag und gut is! Ne, ich find das Teil echt gut. Und die Toneprints können was ... Mit Bodentreter hat man 2 Toneprints + Mute, das ist schon gut gelöst.
In meine Kette passt es wunderbar rein! Eine oder 2 12er Boxen und ab geht's!
Wie immer ist es eine Sache der Priorisierung: Natürlich hört es sich anders an wie ein SVT,aber das sollte jedem klar sein. Das Teil hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung. Alles dran was man braucht, inkl. Kopfhörerausgang und Aux in.
Und der Sound? Richtung Oldschool mit gut gemachter EQ Regelung ( unterschiedliche Frequenzbereiche bei Anhebung und Absenkung).

Aber es gibt hier schon gefühlte 100 Freds über das Teil. Es scheint zu polarisieren ...
:kaffee:
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
2x8" ministack
p.s.
noch zum toneprint: man braucht nicht den originalen, schweineteuren fußschalter. ich hab zwei taster für nen euro am kleinen befestigt die die 3 taster komplett ersetzten. zu sehen an der rechten seite, die sind schwarz. dasselbe hab ich nochmal als fußtaster.
 

Anhänge

Telebasser

Bier mumpft!
Bassix
ß6.102
Ich find das ding ehrlich gesagt nicht so dolle. Wenn einem sehr wichtig ist das er schön leicht sein soll macht er sinn aber die klangreglung ist gewöhnungsbedürftig und der grundsound eher langweilig, nicht grad ein charaktertier find ich.
 
Ein Kumpel hat das Ding an einer guten Box in net Metall Kapelle. Ihm ist es laut genug un vor allem scheint das Ding standfest zu sein, der dreht die Kiste echt hoch. Klanglich Geschmackssache, macht halt seinen 5er Ray laut, Details hört man bei der Mucke eh nicht.
 

ollo

… zeitlos …
Bassix
ß50.782
Das ist ein schöner kleiner Amp ohne Besonderheiten oder Charakterschwächen und -stärken zu einem guten Preis. Den EQ finde ich auch gut gelöst. TonePrint benutze ich nicht, das ist ein bisschen wenig, den hätte man wegen mir auch weglassen können, allerdings habe ich auch nicht groß mit rumgespielt. Das Stimmgerät taugt nur für den Notfall. Wenn ich die Stimmung mit dem Pitchblack nachkontrolliere, komme ich zu völlig anderen Ergebnissen. Ansonsten macht der für ganz viele Situationen genug Lärm. Das hängt aber wie immer auch von der eingesetzten Box ab.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Geil...danke für die Meinungen.
Ich bin echt gespannt. Ich werde ihn im Januar gleich mal bei einem Gig mit den Coverjungs testen...da nehme ich als Toneprint einen Kompressor - mehr brauche ich da nicht - und kann das Streßbrett zu Hause lassen, von dem ich in der Band eh nur Stimmomat und Comp benutzt habe.

Empfehlungen für einen dieser Software Comps?
 

4low

Über-Bayudankse
Man muss ja schon wissen, wie gut der BH komprimiert...[¦)]
Na ja - irgendwann ist das ja bestimmt auch nicht angenehm zu Tragen... ich meine, wenn zuviel komprimiert wird ... B) ... schaut ja auch nicht schön aus...

Was ich ja gerne mag: wenn der Release nicht so einen großen Einstellbereich hat... schließlich sollte das Ganze ja auch noch einhändig zu bedienen sein...:stolz:

Was ich aber nicht checke, das ist die Sache mit den Toneprints... :O!... auf den BHs, mit denen ich bisher zu tun hatte - und da kommt mit der Zeit ja doch Einiges zusammen, schließlich ist man ja auch nicht mehr der Jüngste - da waren nachher höchstens ein paar Fingerprints drauf...:-P
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Aaaalso...das Ding ist geil.

Bisher ist es mal zu Hause so, was ja vorm Zug nicht viel heißt. Die Prints funktionieren 1a, der EQ taugt mir und laut genug ist es hier an der SWR 110 T sowieso.
Höchst genial finde ich die Übertragung der Prints per Telefon. Schöne neue Zeit:
Den Code auf dem Amp abgescant, download ein paar Sekunden, Auswahl treffen, Telefon an den Pickup halten, 3,2,1,drin. Narrensicher!
Das geht ja sogar live zwischen zwei Stücken, wenn man denn will...zuverlässig und sehr musikalisch. Der SpectraComp funktioniert so gut, dass ich jetzt auf kleineren Gigs mit den Coverjungs vermutlich mein Stressbrett zu Hause lassen kann, weil ich bei dem Anlass eh nur Stimmgerät und Kompressor benötigt habe. Ist jetzt alles an Bord. Gigbag, eine oder zwei von den 12er FMC's und fertig.

Mission Complete...nach den ersten Gigs werde ich noch mal berichten...:D
 
Oben Unten