Warum kein Ahorn für BassBodys?

qwertzuiopü

qwertzuiopü

Active Member
Bassix
ß5.276
Eine Bohle aus Mohreiche würde mich reizen. Schön dunkel.
Da würde ich aufpassen. Echte Mooreiche ist A*teuer. Oft wird auch anderweitig gefärbte Eiche als Mooreiche deklariert...
Mach dich stattdessen mal über Räuchereiche schlau (;

Zum Thema:
Bei mir liegt noch ein angefangener Riegelahorn 6er Body rum. Ich hoffe ich komme noch dazu den irgendwann mal fertig zu machen. Dann kann ich hier berrichten.
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß41.386
Da würde ich aufpassen. Echte Mooreiche ist A*teuer. Oft wird auch anderweitig gefärbte Eiche als Mooreiche deklariert...
Mach dich stattdessen mal über Räuchereiche schlau (;

Zum Thema:
Bei mir liegt noch ein angefangener Riegelahorn 6er Body rum. Ich hoffe ich komme noch dazu den irgendwann mal fertig zu machen. Dann kann ich hier berrichten.
kannst du mal ein foto davon schießen?
 
qwertzuiopü

qwertzuiopü

Active Member
Bassix
ß5.276
kannst du mal ein foto davon schießen?
Von dem Body?
:moose_head:
Hab ich gerade nicht hier.
Außerdem gibts da erst Bilder wenn er fertig oder ich zumindest etwas weiter gemacht habe. Das Projekt liegt leider erstmal auf Eis.
Habe auch gerade erst den Body ausgesägt und das Griffbrett fertig. Irgendwann wirds daraus mal ein Multiscale 6er...
Davor stehen allerdings leider auch noch ein paar Reperaturen an..
 
deathnotes

deathnotes

Well-Known Member
Bassix
ß41.386
Von dem Body?
:moose_head:
Hab ich gerade nicht hier.
Außerdem gibts da erst Bilder wenn er fertig oder ich zumindest etwas weiter gemacht habe. Das Projekt liegt leider erstmal auf Eis.
Habe auch gerade erst den Body ausgesägt und das Griffbrett fertig. Irgendwann wirds daraus mal ein Multiscale 6er...
Davor stehen allerdings leider auch noch ein paar Reperaturen an..
klingt gut.

ich überlege noch, wie das angehen soll.

hätte gerne das trossrod am anderen ende, also vom body aus.

und paar andere kleinigkeiten. naja...
 
TomW

TomW

Fire On The Bayou
Wie es der Zufall will, habe ich gestern einen gebrauchten Precision bekommen - mit einem Ahorn-Korpus aus der offenbar eher kurzlebigen, aber mit guten Kritiken bedachten Squier VM-Serie ....

Der Bass klingt auf jeden Fall nach Preci und erinnert mich bzgl. Punch und Sustain eher an meine Esche-Bässe .... vermutlich kommt dem Ahorn-Korpus auch der warme Klang des Austausch-Pickups (Seymour Duncan SPB-1) zugute ... ich überlege noch, testweise mal einen klassischen Häussel-Splitcoil einzubauen, der in meiner Bastelkiste liegt ...

Das Gesamtgewicht (mit Neck von Northwest) ist mit 4,1 kg natürlich tadellos ....

george-porter-3.jpg
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß18.165
Das wäre ein Traum für mich: ein Voll-Ahorn-Bass mit EMGs. Endlich kein Charakter, keine individuelle instrument- und/oder Pickups typische Note, nix Typisches, sondern nur ich und meine Finger! Am Besten noch über einen nicht färbenden Amp mit neutralen Boxen gespielt.
Hab ich da ;-) 3-teiliger Ahornhals, 2-teiliger Ahornbody, EMGs (Spector USA Bolt on), geil 😁
1613681612207.jpeg
 
MRoyce

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß32.337
Hab ich da ;-) 3-teiliger Ahornhals, 2-teiliger Ahornbody, EMGs (Spector USA Bolt on), geil 😁

Me too, habe einen CR5-FM (Full Maple) mit durchgehendem Hals, DC40s und BTS Preamp. Charakter fehlt dem Teil auf keinen Fall, finde ich. Ich spiele noch einen Rickenbacker der vom Aufbau her eben auch voll-Ahorn mit durchgehendem Hals ist, dank passiven Single-Coils und völlig anderem Pickup-Placement aber auch komplett anders tönt.
 
4StringFan70

4StringFan70

E - A - D - G
Bassix
ß3.439
Mein "FAME BAPHOMET 4 NTB LE Natural High Gloss", gebaut bei Mayones, hat auch sehr viel Ahorn ...
  • Korpus: Ahorn
  • Decke: Riegelahorn
  • Hals: Ahorn ("American-Hard-Rock-Maple")
Auch mit EMGs (2 x EMG 35 DC Humbucker), auch sehr geil 8D.
 

Anhänge

  • FAME BAPHOMET 4 NTB LE Natural High Gloss.png
    FAME BAPHOMET 4 NTB LE Natural High Gloss.png
    1,5 MB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
Mishima

Mishima

浪人
Bassix
ß161
Wie es der Zufall will, habe ich gestern einen gebrauchten Precision bekommen - mit einem Ahorn-Korpus aus der offenbar eher kurzlebigen, aber mit guten Kritiken bedachten Squier VM-Serie ....

Der Bass klingt auf jeden Fall nach Preci und erinnert mich bzgl. Punch und Sustain eher an meine Esche-Bässe .... vermutlich kommt dem Ahorn-Korpus auch der warme Klang des Austausch-Pickups (Seymour Duncan SPB-1) zugute ... ich überlege noch, testweise mal einen klassischen Häussel-Splitcoil einzubauen, der in meiner Bastelkiste liegt ...

Das Gesamtgewicht (mit Neck von Northwest) ist mit 4,1 kg natürlich tadellos ....

Anhang anzeigen 463702
Jo den hab ich auch. Schiebt ordentlich.
 
TomW

TomW

Fire On The Bayou
Jo den hab ich auch. Schiebt ordentlich.
Hast Du denn noch den originalen Pickup (auch ein Duncan-Designed-Splitcoil) drin, @Mishima ? .... der geschätzte Kollege @Hozzy , von dem ich den Bass habe, war davon nicht so begeistert .... der jetzige SPB-1 passt gut zu dem Ahorn-Body ... eventuell teste ich irgendwann mal einen Häussel, der in meiner Bastelkiste liegt ...
 
Mishima

Mishima

浪人
Bassix
ß161
Hast Du denn noch den originalen Pickup (auch ein Duncan-Designed-Splitcoil) drin, @Mishima ? .... der geschätzte Kollege @Hozzy , von dem ich den Bass habe, war davon nicht so begeistert .... der jetzige SPB-1 passt gut zu dem Ahorn-Body ... eventuell teste ich irgendwann mal einen Häussel, der in meiner Bastelkiste liegt ...
Ich hab den Original drin. Ich bin leider der schlechteste Löter der Welt und hätte gern funktionierende Bässe :D Finde den aber OK, kann mich in meiner Lärmtruppe damit wirklich gut durchsetzen und wir sind nicht leise.
 
Moldinho

Moldinho

Member
Bassix
ß656
Mein Steve Harris ist komplett aus Ahorn
Wollte ich ebenfalls gerade schreiben, als ich auf dies Thema stieß... sehr verwundert war ich, dass dieser Bass erst so spät genannt wird ;-)

Der Bass ist sackschwer (5,6 Kilos), aber geil im Attack, ein echter Harris halt ;-). Zudem sieht er in Olympic-White Lackierung/PinStripe Umrandung und dem Chrome-Pickguard einfach nur schweinegeil aus! Leider gibt es grad zuwenige Möglichkeiten, sich die Bühnenlichter im Chrome spiegeln zu lassen ;-)

im GB-Artikel zum AhornBody des SH-Basses heißt es (Zitat): [...] Bei der Vorlage handelt es sich um einen besonderen Precision Bass, der vermutlich (genau weiß es nicht mal Steve Harris) 1974 gebaut wurde, als Fender kurzzeitig Probleme hatte, ausreichend Erle für seine Korpusse zu beziehen. Einige wenige Instrumente aus dieser Zeit wurden mangels Alternativen kurzerhand mit bleischwerem Ahorn-Body ausgeliefert – so auch der Bass, der auf allen Maiden-Platten zu hören ist. [...]

@Stevani Harris Herzlichen Glückwunsch, guter Kauf 😉😁🖖🏼🤟🏼
 
Badmorefinger

Badmorefinger

Well-Known Member
Bassix
ß15.010
Meiner Meinung nach sind die ganzen 70er Jahre Exoten-Gibson Bässe aus Ahorn, also die Ripper, Grabber und G3's. Dort wo man diese mal in ner Band sieht, dann aber ausschließlich im Rock und härteren Musikstilen finde ich die vom Ton Knaller.

Hier mal ein gutes Video zum vielleicht besten dieser drei, dem Grabber:

 
Al M. Big

Al M. Big

Well-Known Member
Bassix
ß8.419
so auch der Bass, der auf allen Maiden-Platten zu hören ist. [...]
stimmt so nicht ganz. Auf den ersten (4?) Platten spielten er unter anderem Ibanez Roadster, danach kurzzeitig Lado-Bässe und erst dann den Ahorn-Preci. So gut dieser Preci auch klingt, den Basssound auf den alten Platten finde ich deutlich besser.
 
Moldinho

Moldinho

Member
Bassix
ß656
Na, Steve spielt auch schon bei dem Maiden Debüt „IRON MAIDEN“ und „Killers“ seinen Preci... die anderen Bässe kommen erst bei „Powerslave“ zum Einsatz. Daher ist der von dir geliebte stilbildende „alte“ Bass-Sound sein Preci-Sound.

Gut zu sehen übrigens hier, und dass dies noch die alte Crew ist, sieht man gut an Paul DiAnno an den Vocals, und das dürfte dann auch der als Vorbild genommene Preci sein 😉


Zudem machte es für die beiden Marken ja auch erst Sinn, Steve als Endorser wirken zu lassen, nachdem Maiden tatsächlich den Olymp erklommen hatte... und das war bei den ersten beiden Alben ja noch nicht absehbar, weil diese ja tatsächlich noch als „Punk“ angesehen wurden und erst Anfang der 80iger (Number Of The Beast, 82) die Schublade „New Wave Of British Heavy Metal“ begründet wurde... und ab da kamen dann die komischen Instrumente zum Tragen... zu sehen in den Videos zu den “Powerslave“-Songs... da hat Steve dann in der Tat komische Intrumente umhängen 😁😁

Bei der Tour dazu („Live After Death“, World Slavery Tour 84/85) spielt Steve allerdings wieder seinen Preci, hier mit einigen BackUp-Precis... ich glaube sogar, dass er die WerbeBässe tatsächlich nur für die Videos umhängen hatte, der Sound auf den Platten aber wieder von seinem Preci stammen. Einer seiner Tour-Precis war als CheckerBoard lackiert, den fand ich immer sehr geil! Sehr speziell, zumal in Verbindung mit den Harlekin-Spandex Buchsen, aber ich finds geil 😉

 
Zuletzt bearbeitet:
Moldinho

Moldinho

Member
Bassix
ß656
Hier noch ein anderes Video von 81 mit guter Qualität und gutem Blick auf Steves Bass
Preci ist der Harris Sound 😉

 
 

Oben Unten