Was sind denn die Möglichkeiten für ein Übungssetup?

tbat44

tbat44

Nix bassiert...
Bassix
ß1.023
Hallo,

ich möchte gerne mal wissen, was es für Möglichkeiten gibt zu Hause zu üben. Also ich habe einen Bass und ein MacBookPro mit Garage Band. Mein Ziel ist es jetzt die Verbindungen zu schaffen. Ich möchte damit einfach gerne Üben, auch mal zu einem Playalong dazuspielen, mal was aufnehmen usw.

Jetzt gibt es da ja verschiedene Möglichkeiten...

Einen Verstärker brauche ich für zuhause nicht. Da würde ich mir dann lieber was größeres kaufen wenn ich mal für auswärts was brauche.

Dann gibt es ja noch Pro-Amps, Pulte, Audio Interfaces usw.
Ich weiss echt nicht was für meinen Fall am besten wäre.

Ich hoffe es kenn jemand einem unwissenden Helfen :O!
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß47.495
Hey :-)

Da brauchst du ein günstiges Audiointerface, ein Paar vernünftige Lautsprecher oder halt einen Kopfhörer. Dann kannst du zu einem Playback vom Computer spielen, deine Ideen aufnehmen und auch einfach üben. Ein Preamp wäre eine Möglichkeit, um zu üben oder zu Playalongs zu spielen, bietet aber keine Möglichkeit, aufzunehmen. Zudem müsstest du da die Playbacks immer von einem anderen Gerät zuspielen. Da wäre ein Interface am Computer schon sinnvoller :-)
 
EPBBass

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß10.944
Ich nutze ein Steinberg UR22 und einen Beyerdynamic DT770 bzw einen Teufel Real Blue NC.

Bass in Interface, Interface an PC, Kopfhörer in Interface und fertig.
 
hotte66

hotte66

Westlicher Ostwestfale
Bassix
ß17.170
Mein Setup ist Bass- verschiedene Preamps-Interface (2i2)- Laptop-Lautsprecher (Swisssonic ASM5) od. Kopfhörer (Superlux HB 681).
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Preamps (mein Sound), Minimischer (verschiedene Routingmöglichkeiten), Interface (nur Line In/Out, S/PDIF und USB ), MacBook (auch noch GarageBand...solange mir nix fehlt, benutze ich das) und Kopfhörer bzw. Übungsamp.
Günstig, easy und klanglich Top. Die ersten drei Positionen kann man zum Teil sogar noch zu einem Gerät zusammenfassen (Interface mit Preamps), aber das wollte ich nicht (Qualität und Routing).
 
tbat44

tbat44

Nix bassiert...
Bassix
ß1.023
Ha, wie ich sehe gibt es da 1000 Möglichkeiten ;-)
Ich würde halt nicht gerne doppelt kaufen, deshalb würde ich das gerne Skalierbare machen.
Wenn ich das richtig verstehe, würde mir erstmal ein Audiointerface und ein Kopfhörer reichen (Mac hab ich ja schon). Damit könnte ich dann proben, zu irgendwas dazu spielen und auch aufnehmen?
Und wenn ich dann mal Lust und Geld habe, könnte ich mir zwecks Soundanpassung irgendwelche PreAmps oder Effektgeräte davor knallen?
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Wenn ich das richtig verstehe, würde mir erstmal ein Audiointerface und ein Kopfhörer reichen (Mac hab ich ja schon). Damit könnte ich dann proben, zu irgendwas dazu spielen und auch aufnehmen?
Jepp.
Die Focusrite gehen im Moment gut und als Kopfhörer würde ich in Sachen Preis/Leistung den Beyerdynamic DT770PRO nennen. Den gibt‘s mit verschiedenen Impendanzen.
Den nutze ich quasi als Hauptabhöre und für E-Drums. Ich habe auch schon blitzsaubere Homerecording Mixe gehört, die auf den Dingern gemacht wurden. Das geht für den Anfang und auch darüber hinaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cwegy

Well-Known Member
Bassix
ß13.215
Wenn du schon ein MacBook hast, würde ich ein IRig HD2 empfehlen, da ist auch die Vollversion von Amplitube dabei und kannst auch mal gemütlich am Iphone oder Ipad auf dem Sofa etwas vor dich hin daddeln. Aufnehmen geht dann über Garageband oder eben Amplitube.


Als Kopfhörer habe ich einen Superlux, war mal ein Budgettipp hier aus dem Forum.
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß47.495
Ha, wie ich sehe gibt es da 1000 Möglichkeiten ;-)
Ich würde halt nicht gerne doppelt kaufen, deshalb würde ich das gerne Skalierbare machen.
Wenn ich das richtig verstehe, würde mir erstmal ein Audiointerface und ein Kopfhörer reichen (Mac hab ich ja schon). Damit könnte ich dann proben, zu irgendwas dazu spielen und auch aufnehmen?
Und wenn ich dann mal Lust und Geld habe, könnte ich mir zwecks Soundanpassung irgendwelche PreAmps oder Effektgeräte davor knallen?
Genau so. Kauf dir ein einfaches Focusrite, das Direktmonitoring ermöglicht und einen guten Kopfhörer. Direktmonitoring ist wichtig, damit du dich ohne Latenz durch die Wandlung hörst. Beim Kopfhörer wäre mein Tipp der Audio-Technica ATH-M50x.
 
C

cwegy

Well-Known Member
Bassix
ß13.215
Und wenn ich dann mal Lust und Geld habe, könnte ich mir zwecks Soundanpassung irgendwelche PreAmps oder Effektgeräte davor knallen?
bei Amplitube hast du verschiedene Verstärkermodelle und brauchbare Effekte. Man kann das HD2 auch an einen echten Verstärker anschließen und due Effekte nutzen.
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß47.495
bei Amplitube hast du verschiedene Verstärkermodelle und brauchbare Effekte. Man kann das HD2 auch an einen echten Verstärker anschließen und due Effekte nutzen.
Ich würde nicht unbedingt auf das iRig-Ding setzen. Ich kenne zwar die Klangqualität des HD2 nicht, mit einem Focusrite bist du da aber schon etwas flexibler und professioneller unterwegs. Zum Beispiel wäre das etwas für dich: Scarlett 2i2. Auch brauchst du Amplitube nicht wirklich, in Garage Band gibt es schon viel zum Ausprobieren und bei Bedarf ist das Upgrade auf Logic X mit ca. 200 € extrem günstig für die vielen Funktionen, die dir geboten werden.

Das iRig HD2 ist sicher eine einfache und günstige Lösung, sie ist aber nicht wirklich erweiterbar. Mit dem Focusrite oder einem anderen ähnlichen Interface kannst du später auch mal ein Mikrofon aufnehmen.
 
tbat44

tbat44

Nix bassiert...
Bassix
ß1.023
Ich würde nicht unbedingt auf das iRig-Ding setzen. Ich kenne zwar die Klangqualität des HD2 nicht, mit einem Focusrite bist du da aber schon etwas flexibler und professioneller unterwegs. Zum Beispiel wäre das etwas für dich: Scarlett 2i2. Auch brauchst du Amplitube nicht wirklich, in Garage Band gibt es schon viel zum Ausprobieren und bei Bedarf ist das Upgrade auf Logic X mit ca. 200 € extrem günstig für die vielen Funktionen, die dir geboten werden.

Das iRig HD2 ist sicher eine einfache und günstige Lösung, sie ist aber nicht wirklich erweiterbar. Mit dem Focusrite oder einem anderen ähnlichen Interface kannst du später auch mal ein Mikrofon aufnehmen.
Das iRig hab ich auch schon ausgeschlossen. Ich belese mich gerade zu Euren Vorschlägen und stelle mir eine Bestenliste zusammen :-)
Habt schon mal vielen Dank für Eure ganze Tipps, auch wenn ich jetzt nicht auf jeden eingegangen bin, ich habe alle recherchiert.

Meine Wahl ist bis jetzt auf folgendes gefallen:

  • Scarlett 2i2 3rd Gen
  • Audio-Technica ATH-M50 X
Wer mir das jetzt noch ausreden will muss schnell machen ;-)
Ausserdem brauche ich noch ein Kabel. Welche sind den so von Preis/Leistung ok?
 
SonicDomination

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß47.495
Das iRig hab ich auch schon ausgeschlossen. Ich belese mich gerade zu Euren Vorschlägen und stelle mir eine Bestenliste zusammen :-)
Habt schon mal vielen Dank für Eure ganze Tipps, auch wenn ich jetzt nicht auf jeden eingegangen bin, ich habe alle recherchiert.

Meine Wahl ist bis jetzt auf folgendes gefallen:

  • Scarlett 2i2 3rd Gen
  • Audio-Technica ATH-M50 X
Wer mir das jetzt noch ausreden will muss schnell machen ;-)
Ausserdem brauche ich noch ein Kabel. Welche sind den so von Preis/Leistung ok?
Super :-)

Bei den Kabeln kaufe ich immer Cordial mit Neutrik-Steckern (also nicht mit den günstigeren REAN-Steckern). Die sind verträglich im Preis und qualitativ gut.
 
Loki

Loki

Leidenschaftlicher Dilletant
Bassix
ß9.683
Na für ein kurzes Kabel Zuhause ist es eigentlich Banane, teure Kabel höre zumindest ich erst ab so 3m raus
 
Keule

Keule

Member
Bassix
ß839
Ansonsten gibt es noch eine Reihe von Effektgeräten mit AUX-Eingang. Ich über zuhause mit dem Boss ME50-B und Kopfhörern. Die Songs, die ich üben möchte, hab ich auf dem Handy, genau wie eine Metronom-App.
 
tbat44

tbat44

Nix bassiert...
Bassix
ß1.023
Also mein Setup hab ich gestern bestellt und es kommt heute an. Ich freue mich schon wie Bolle drauf. Das sieht jetzt so aus:

Audiointerface: Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
Kopfhörer: Audio-Technica ATH-M50 X
Kabel: Fender Deluxe Cable 3m Tweed B

Ich denke damit bin ich erstmal gut bedient.
Die Bestellung war schon gemacht, als die Kabel-Tipps kamen. Aber ich denke dieses tut es zum üben auch und wird auch ganz sicher nicht mein letztes sein ;-)
Ich hab mich auch bewusst gegen ein Effektgeräte entschieden, weil ich am Anfang nicht zu viel Spielerei haben möchte. Ich muss ja auch erstmal die Basics lernen. Da ist es mir lieber ohne viel Schnickschnack anzufangen und mir dann nach und nach das Equipment zuzulegen.
 
 

Oben Unten