Welche Endstufe für Bass?

demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.840
Hallo leute
Nachdem ich hier im Forum gesucht habe, und auch sonstwo,
hab ich mal ne frage;
Welche Endstufe bei der rack-kombi aus Preamp und Endstufe haltet ihr für besonders gut geeignet für Bass, und warum?
Ich spiele momentan eine LD Deep 600 Endstufe, bei dir ich manchmal den verdacht habe das der "Druck" fehlt..............(laut und fetten druck, ist halt was anderes, laut und "Farblos" kommt oft vor wenn ihr wisst wohin ich hinaus will......)
Klar hab ich von den üblichen verdächtigen gelesen, zbs, Alto D3, Crown, ect..
Aber warum spielt ihr gerade diese und was ist nun gerade für Bass geeignet??
(Ich meine keine Tube-Power-Amps)
Greetz,................
 
DeepWave

DeepWave

Active Member
Bassix
ß4.303
Ich spiel ne alte, ca. 20 kg schwere Zeck CA-1200 (2x600 Watt/4 Ohm).
Warum? - Weil ich sie damals vom Hersteller guenstig gebraucht kaufen konnte (mit der Option zur Rueckgabe bei Nichtgefallen)
Fazit: so ein altes Zeck Teil ist fuer Bass SEHR GUT geeignet und kann sehr fett klingen.
Gibts manchmal gebraucht fuer relativ kleines Geld, wenn Dir eine ueber den Weg laeuft (und Dir das Gewicht nicht zu viel ist), schlag zu!
 
KontrabassMeez

KontrabassMeez

New Member
Bassix
ß0
Ich habe noch eine Mackie M 800, für Bass absolut gut...

http://www.mackie.com/products/m800/

Genug Power, spricht gut an (klare, direkte Wiedergabe mit sattem Bass).

Habe ich 2010 neu bei Musik Schmidt gekauft.

Bist du nicht aus Richtung NRW/Pott? Am WE fahre ich nach Essen und Unna, falls es sich machen lässt kannst du die Mackie anspielen.
 
Kong

Kong

R.I.P., Mikki
Ich bin den Weg "heavy and cheap" gegangen, und hab mir ne t.Amp TA 1400 MK-X geholt. 2x700 watt @ 4 Ohm, 2x450 watt @ 8 Ohm, 1200 watt @ 8 Ohm gebrückt.

An meinem Ampeg SVP Pro sowie dem zur Vorstufe umgebauten SWR Redhead klingt das Teil sa-gen-haft. Punchy, reicht weit hinab, crispe Höhen, was will man mehr.

Nachteil: Das Gewicht. 22 KG müssen erst mal in der Gegend herumgetragen werden. Dies an alle Basser, die nicht einen 194 cm und 120 KG - Körper aufweisen können. [^] [:D]

Zwischenzeitlich hab ich ne Samson- und eine Crown Class-D Endstufe ausprobiert, konnte aber (ausser dem Gewicht) keinen Grund erkennen, warum ich wechseln soll.
Das Selbe gilt für den Poweramp in meines Peavey T-Max und dem des GenzBenz GBE 1200. Ich hab mal auf dem Musikerboard die Frage gestellt, ob man den LM II von
Markbass so modifizieren kann, dass man die Endstufe von dem Amp direkt benutzen kann. Dass der genug Punch hat, ist bekannt. Und leicht ist er auch. Aber das geht
nicht so ohne weiteres, und das mit der "neutralen" Preampeinstellung ist nicht ganz so leicht zu bewerkstellingen.

Man kann meiner Meinung nach ruhigen Gewissens eine günstige Endstufe kaufen, wenn einem das Gewicht egal ist. Mein Rack ist mit einer Peavey TVX 410 und
einer TVX 210 bei einem Ball mit 6 Bands als Backline auf der Bühne gestanden. Jeder der sechs Bassisten war von dem Sound begeistert.

Gekauft habe ich die Endstufe, weil bei T. die Käufer-Reviews sehr gut ausgefallen sind. Ich habe in einem anderen Forum mal die Frage gestellt, nach welchen technischen
Daten man sich bei einem Kauf richten soll, wenn man eine Endstufe sucht. Die Technik-Freaks konnten keine Antwort geben. Jeder hat sich auf "die da ist ganz gut, die auch"
beschränkt. Dazu kam irgendwann die Aussage, dass man sich nicht nach den technischen Angaben richten kann.

Drucklos.... Kann es an Deinen Speakern liegen? Was für Speaker werden denn von der Endstufe befeuert? Das wäre auch interessant, zu wissen.

So long - sagt Kong

Ciao

Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.831
Zitat:Original erstellt von: MapleDrive

ich hab seit kurzen (nach Diskussion und Empfehlung einiger Member hier)
die Synq 2k2[URL]http://de.synq-audio.com/product/266/DIGIT-2K2[/url].
lLeist sich sehr interessant. Wenn ich richtig sehe, hat das Teil ja 3(!) wegen der geringen Abmessungen vermutlich recht hoch drehende Lüfter. Wie schaut's mit der Geräuschentwicklung aus? Sind die Lüfter temperaturgesteuert oder pfeifen die ab dem Einschalten volles Rohr?
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.989
Dann werf ich doch mal Endstufen von Maintronic oder PSE in den Raum. Solche Teile haben beim letzten Subwoofertest die Schaltnetzteilendstufen vom großen T verblasen.

Von Zeit zu Zeit gibbet die Endstufen [url="http://www.ebay.de/itm/PSE-SM700-1-...eo_Elektronik_Verstärker&hash=item3372ca5e42"]gebraucht bei iBäh[/url]. Ansonsten reißen [url="http://www.lautsprecher-technik.de/maintronic-mpa702-endstufe-p-731.html?language=de"]die Teile als Neuware[/url] schon größere Löcher ins Budget.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.027
Sobald die Endstufe ausreichend dimensioniert ist, sollte es eigentlich gut funktionieren mit dem Bass. Wobei es auch da Unterschiede gibt - aber gerade das Grundrauschen z.B. ist bei uns weniger ein Problem (im Vergleich zu Mittel- und Hochtönerverstärkung in ner PA). Ich habe eine Crest, Power ohne Ende.
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Ich benutze eine Crown XLS402, gebrückt an 8 Ohm bringt die 800 Watt. An der Glockenklang Quattro klingt das hervorragend. Der Lüfter könnte einen Tacken leiser sein. Gekauft habe ich sie, weil sie als Auslaufmodell sehr günstig war.
Bin am überlegen mir eine zweite Box zu zulegen und deswegen wird es wohl auch eine neue Endstufe geben/werden/sollen. Bin mit der Crown bis jetzt klanglich absolut zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.840
Hallo Leute
Erst mal vielen dank für alle antworten
@ Kong, Ich nutze Mesa Boogie boxen, (1x die Diesel 2x15"er mit EV- speaker, und 1x die Diesel 2x10" er) glaube nun mal echt nicht das es an die speakern liegt
@maple Drive, Die Synq k2k sieht interessant aus..............
Hat jemand hier erfahrungen mit der LD Deep 600 gemacht??
Greetz,............
 
demon in me

demon in me

Member
Bassix
ß1.840
@ KontrabassMeetz
Vielen Dank für das angebot, aber erstens bin ich am WE nicht da und zweitens weiss ich nicht ob die Makie 800 nicht etwas zu unterdimensioniert ist.....
(2x275 watt-4Ohm, 2x175 watt-8Ohm)
Trotzdem Vielen Dank..............
Greetz,....
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.127
Also die Synq(s) sind Top-Endstufen. War mit einer der ersten hier, welcher sie verwendet hat und ich kann sie nur jedem empfehlen. Leicht (5,5Kg), Power (2x1100w@4Ohm - 2x 600w@8Ohm), Features (z.B. low-cut...) und für Bass bestens geeignet. Habe sie schon lange im Einsatz (Metalcore) zusammen mit einem H&K Fortress und an einer 4x10 + 1x18 Kombi, perfekt, druckvoll, Headroom und beruhigende Power^^

Ich habe jedoch die Lüfter austauschen lassen, jetzt ist sie flüsterleise. Habe über die Aktion auch hier berichtet. Die Lüfter laufen übrigens ständig bei den Synq(s).
greetz
 
furtco

furtco

Active Member
Bassix
ß2.689
Also die Synq(s) sind Top-Endstufen.
.......
Moin,
Hast du etwa die Synq Audio Digital 2k2 im Einsatz?
Ich spiele in letzter Zeit sowieso nur noch in den Effekt-Return meines Amps und überlege, den durch eine vernünftige Endstufe zu ersetzen. Die 2k2 wäre da sehr interessant für mich. Sind die originalen Lüfter tatsächlich so laut gewesen? Was hast du für den Umbau ungefähr bezahlt?
Gibt es ansonsten irgendwelche nennenswerten Infos/Erfahrungswerte von dir?
Danke :-)
 
viersaitling

viersaitling

Am Bässten im Südwässten
Bassix
ß61.378
Moin, prinzipiell ist erstmal jede PA-Endstufe mit ausreichend Leistung auch für den Bass geeignet, nur dass gerade billige Teile gerade im Bass nicht stabil genug laufen, also zerren oder komprimieren. Unser PA-Mensch hat sich nach einigen Experimenten mit Digi-teilen (u.A. Sync und T-4-kanälern) wieder -gebraucht& überholte- Crown Macrotecs geholt. Und die klingen hörbar besser und sind erwiesenermassen so gut wie unkaputtbar. Von den Digi-amps unseres Tonmannes sind mittlerweile auch schon 2 Stück abgeraucht, was unser Vertrauen- zumindest in die zwar inzwischen sehr günstigen Digiteile- nicht grade gefördert hat. Klar sind die alten "Eisenschweine" bleischwer, aber sie funktionieren.. Wenns was Neues sein soll, dann schaut euch mal die Thomann-TA1400an, gebraucht gibts ja jede Menge z.B. Peavey, Zeck, Crest, Bell um nur einige zu nennen. Powermässig sollte das Teil so 300-400Watt an 4 ohm leisten, dann bist du auf jeden Fall versorgt. Da du normal nur einen Kanal benötigst, kannst du live mit der zweiten Seite einen passiven Wedge antreiben.:-)
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
-gebraucht& überholte- Crown Macrotecs geholt. Und die klingen hörbar besser und sind erwiesenermassen so gut wie unkaputtbar.
Richtig, eine Macrotech 2400 hatte. ich auch mal.
Das sind hervorragende Endstufen.
Superschnell, extrem dynamisch und klanglich sehr, sehr gut!
Viel besser geht es nicht.
Wer sich durch das Gewicht nicht abschrecken lässt, bekommt hier für kleines Geld eine fantastische Endstufe.
Ich liebäugle immer wieder mit damit, mir wieder eine zu holen. Es gibt sie recht häufig sehr günstig gebraucht.
Die 1200er würde eigentlich schon reichen.
Es gab auch die Microtech Serie von Crown. Die sind von der Endstufe her identisch, haben lediglich ein etwas einfacheres Frontpanel und ein paar andere Unterschiede, die jedoch als Bassendstufe nicht relevant sind.

Jedoch habe ich mit der Redrock Modus 4.5 einen sehr guten Kompromiss für mich gefunden.

Buuuuummmm,
Paul
 
 

Oben Unten