Zwei Pins am hinteren Ende vom Korpus

Silverchord

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß22.096
Dieser Tread hat nicht viel ergeben. Es gibt sehr wenige, die davon etwas berichten können und gerade eine einzige Person @klaus_major, die irgendeinen Nutzen davon gezogen hat. Viel zu wenig. Ich kommen nicht drum herum einen Selbsttest zu machen. Also kehre ich in den ursprünglichen Thread, wo die Motivation entstanden ist und wo ich nahezu alles testen kann.
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß63.939
Das Thema ist wohl zu sehr Nische...

Wenn der fender Mustang ursprünglich zwei und jetzt nur einen gehabt hätte, dann wär hier die Luzie abgegangen und du hättest dir sogar einen streng limitierten Nachbau des zweiten Pins bestellen können...:D
 
klaus_major

klaus_major

Well-Known Member
Bassix
ß16.201
Ich habe das mal schnell fotografiert, ein Bild etc...
img_0768-jpg.414311

Oberer Gurtpin, der Bass wölbt sich unten nach vorne.
img_0767-jpg.414312

Unterer Gurtpin, der Bass hängt ziemlich gerade (daher sieht man nur ein wenig von der tiefen Saite) bzw. einen Hauch
nach "hinten" geneigt, optimal zum Greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fretlenten

fretlenten

un...
Bassix
ß12.439
Gibt es irgendjemandem hier, der die unteren Gurtpins benutzt? Oder kennt jemand jemanden?
Ja ich.
naja so ähnlich. Wie klaus_major schon fotografisch dokumentierte geht der Body in der unteren Position eher in die Senkrechte, neigt sich also nicht dem Spieler entgegen. Resultat daraus ist, dass der Hals sich auch vom Spieler "wegdreht". Dadurch muss man (ich) im Handgelenk der Greifhand nicht so abknicken. Vermutlich ist das der Grund warum ich die Punkte, Rauten und sonstige "Lagenmarkierungen" auf dem Griffbrett nicht nachvollziehen kann, ich sehe sie einfach nicht.
Das erst mal, dass ich zwei Gurtpins gesehen hab war bei den Status Headlessteilen. Da war es wohl "Schutz" der Headlessmechaniken beim Abstellen (Vermutung).
 
Silverchord

Silverchord

Well-Known Member
Bassix
ß22.096
Also, as Geheimnis vom zweiten Pin scheint, gelüftet zu sein.

Ursprüngliche Idee dürfte sein, die Stimmmechaniken zu schützen, wenn man den Bass auf den Boden stellt. (Funktioniert schlecht mit StrapLocks).

Bei einigen Bassisten je nach der Geometrie des Basses, Anatomie des Bassisten und seiner Vorleiben, könnte sein, dass der Bass günstiger hängt am unteren statt am oberen Pin. (Scheint selten zu sein, aber kommt vor).

Man kann den Gurt auch an beiden Pinns befestigen. Dadurch hängt der Bass stabieler und der Gurt verdreht sich nicht. (Dafür müssen der Bass und Gurt auf einander passen oder angepasst werden.)

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Plastic Lover

Plastic Lover

プラスティック・ラブ
Bassix
ß19.463
Der untere Gurtpin wird wohl für vollbusige Damen oder evtl. Herren sein, die den Bass ziemlich weit oben hängen haben. Durch das leichte Kippen nach vorn bekommt man mehr Luft. :opa:
 
  • Antwort hilfreich!
Reaktionen: fmm
Der Steff

Der Steff

Thanks Leo for keeping Boys from Man's Basses
Bassix
ß32.924
Ich hab an meinem Kaiser-Rick unten zwei Pins.
Benutze den unteren, weil's BESSER PASST.
Ende Peng. Ohne wissenschaftliche Erklärung.
 
Mac_News

Mac_News

Administrator
Teammitglied
Gibt es irgendjemandem hier, der die unteren Gurtpins benutzt? Oder kennt jemand jemanden?
Am Bass nicht, aber an meinen Tom Anderson Gitarren. Der hat die 2 Pins an seinen Strat angelehnten Gitarren seit seiner Zeit mit Dave Schecter (also der Zeit als CBS bei Fender Mist gebaut hat.)

Ich nutze den unteren Pin. Zumindest die Bauform Gitarre hängt damit für mich angenehmer. Soll die Gitarre aber recht hoch hängen, dann fühlt sich das mit dem oberen Pin besser an, weil der Hals dadurch absinkt und nicht über der Schulter hoch steht.

Und ja, man kann sie viel bässer am Amp anlehnen ...

Gruß
Martin
 
  • Like
Reaktionen: fmm
triple-U

triple-U

Active Member
Bassix
ß2.096
Ich habe einen Bass (Selbstbau-Korpus - irgendwo zwischen Jazzbass und Preci in etwas verkleinerter Form - mit Jazzbasshals), der hat zwar nur einen Gurtpin am Hinterteil, aber diesen aus der Mittelachse 5 cm nach unten gerückt.
Ich habe damals mit einer kleinen Schraubzwinge diese Position als die bequemste für mich ausgetüftelt - der Grund ist der von @klaus_major beschriebene:
Der Bass kippt leicht nach vorn - bei mir aber nicht so unkontrollierbar, dass ich ihn festhalten muss (es liegt ja auch noch der Unterarm der Zupfhand auf) - was der Greifhand die Arbeit erleichtert.
Das begründet jetzt zwar nur die Existenz eines unteren Gurtpins, aber vielleicht hilft es ja 😉

Liebe Grüße und bleibt gesund;
Uli
 
  • Like
Reaktionen: fmm
 

Oben Unten