Allroundbass für Weinfestband

ede65

Active Member
Bassix
ß13.765
Hi Forum,
habe vor in eine Weinfestband, (es wird also die übliche Mukke gespielt)
einzusteigen.
Hierfür suche ich noch einen guten Allrounder bis Max.1000 Mücken.
Der Bass sollte vor allem Leicht und gut bespielbar sein.
Da ich ziemlich Fender fixiert feHalt mir so ein bissle der Überblick
was es noch so gibt. Wäre sehr dankbar für Anregungen

Grüße aus der Pfalz
 

schatten

Well-Known Member
Bassix
ß11.573
habe vor in eine Weinfestband, (es wird also die übliche Mukke gespielt)
einzusteigen.
Für Nicht-Weinfestbesucher: Was ist denn die "übliche Mukke"?
Der Bass sollte vor allem Leicht und gut bespielbar sein.
Ab wann ist denn ein Bass für dich leicht und was ist für dich "gut bespielbar" (Halsbreite/-profil)?

Spontan hätte ich jetzt gesagt, ein billiger Ibanez SR könnte schon reichen.
 

ede65

Active Member
Bassix
ß13.765
Gewicht ca 4 kg
Hals zwischen Preci und Jazz( Wie gesagt bin ein Fender Depp :I)
Weinfest Mukke z.B Sex on Fire, Tage wie diese usw. einfach Mukke zum Kröhlen
 
Welchen Bass/Bässe spielst Du denn jetzt und warum gehen die nicht zur Mucke?

Was ist denn die "übliche Mukke"?
Wenn man so im Netz guckt halt übliche Top 40 von Anno Tobak bis heute.

Gewicht ca 4 kg
Hals zwischen Preci und Jazz( Wie gesagt bin ein Fender Depp :I)
Weinfest Mukke z.B Sex on Fire, Tage wie diese usw. einfach Mukke zum Kröhlen
Dann ab in den Laden hier hier in den Anzeigen eine Suche aufgeben, such dir einen leichten Mexikaner und ab dafür.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß9.380
was wäre denn mit nem mustang? der ist halt schön kurz, hängt gut vorm bauch und bringt tonal einen guten sound nicht allzuweit weg vom preci. runterstimmen is damit halt eher nicht.
 

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß11.885
wenn du keine Soundvielfalt aus dem Bass raus brauchst und im Publikum sowieso alle breit sind, dann nimm doch einfach einen Precision. Der ist einfach und gut. Falls du einen schmaleren Hals willst, da gibt es (glaube ich) passende Modelle, weiß jetzt aber nicht, wie die heißen.
Ich spiele auch manchmal unser Classic-Rock Programm nur mit dem Preci. Da brauche ich nur den Höhenregler am Bass, sonst garnix. Das geht.
Wenn du einen variablen Bass willst, kann ich dir den Jaguar empfehlen. Der kann wie JazzBass klingen, wie Preci (annähernd), kann aktiv geschaltet werden für extra Punch.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß22.107
Naja, jeden jetzt auch nicht. Sollte schon was gutes sein und durchsetzungsfähig sein.
Und wenns nur fürs Selbstwertgefühl ist. ;-)
Die alten Yamaha BBs sind auch gute "Precisions".
Das sehe ich wie @Mr. Sandberg ,dafür nehme ich meinen „normalen“ Bass, sei es ein Preci, ein Jazzbass, Stingray, Logabass oder Torillo. Gerade bei „Top Fourty Songs“ sind bei 30 Songs garantiert 10 verschiedene Bässe am Start.
 

Cochise

Ich war Mr. Sandberg
Bassix
ß21.239
Bei der Frage nach einem Bass für Weinfestmucke, fehlen mir doch einige Informationen.
Am Ende von Tag gibt es wieder X Vorschläge, aber ob er damit was anfangen kann, bezweifele ich.

Es wäre interessant, welches Equipment du spielst, wird der Bass tiefer bestimmt, wird ein Verzerrer oder ähnliches benutzt und und und...
Wenn diese Dinge bekannt dind, dann kann bestimmt der eine oder andere hier gute Tipps geben.

Verstehe mich nicht falsch, aber so. würde ich das Thema angehen.
 

pitsieben

Bass 'n' Drums
Im Flohmarkt schwimmt gerade ein Miller. Den habe ich schon überproportional oft bei Covermuckern gesehen. Kann auch alles und das Meiste davon gut.
 

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß12.881
..also als professioneller Weinfestbesucher....8D..hauptsache rockt und hoch das Glas....
ob Prezi, Stingray, BB. XYZ37-R2D2 ist da doch egal. Hausptsache DU fühlst dich gut mit dem Bass:great:
solange es tight ist und der song gut läuft...sind doch alle happy happy happy

P.S. es gibt kein emoji mit Weinglas:igitt::weird:
 

Oben Unten