BEAD - Ausserhalb von Metal: Erfahrungen?


redbusbluebus
redbusbluebus
Well-Known Member
Beiträge
165
Bassix
ß5.710
Ich spiele Countryrock und merke dass ich mich manchmal eingeschränkt fühle, wenn ich z.B. in manchen Tonarten den Wechselbass nur "nach oben" und nicht "nach unten" spielen kann.
Ein 5-Saiter wäre eine Option, aber ich kaufe nicht so gerne Zeug, und eigentlich brauche ich im Prinzip keine G-Saite. Spricht da was dagegen, meinen Bass einfach BEAD zu stimmen? Macht das sonst jemand jenseits von härteren Musiksstilen?
 
subsonic777
subsonic777
Well-Known Member
Beiträge
2.527
Lösungen
3
Bassix
ß66.094
Ich überlege gerade ob ich nicht auf meinen 5er mal EADGC drauf spannen sollte und ihn dann mit einem D-Tuner ausstatte (wie beim meinem 4er Jazz). Finde, in den aller meisten Fällen reicht das bis zum D vollkommen aus. Probier doch so ein Hipshot-Tuner mal aus.

Auf 2 Fender Bässen hatte ich für ein temporäres Projekt mal HEAD ausprobiert. Die H-Saite fand ich nicht überzeugend. HEAD klingt offenbar nicht bei jedem Bass gut.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.668
Spricht da was dagegen, meinen Bass einfach BEAD zu stimmen?
Nö.
Das "einfach" beinhaltet aber wahrscheinlich, daß Du die Sattelkerben bearbeiten musst, damit die dickeren Saiten reinpassen. Und das ist halt nicht reversibel, d.h. ich würde ich mir gleich nen neuen Sattel mit den Saiten mitbestellen, entweder um den zu bearbeiten oder als Ersatz, wenn das mit dem BEAD doch nicht gefällt. Was für'n Bass isses denn?

Wie das ganze dann klingt, weiß man erst hinterher, die B-Saite ist bei vielen 5ern ein Problem, das könnte auch bei deinem 4er so sein.
Viele der "Metal"-BEAD-Bässe werden auch durch Comp und Dist und dann wieder Comp oder halt nen SansAmp oder Darkglas geballert, so daß die nicht so geile B-Saite kaum auffällt - im Gegensatz zu nem cleanen sagen wir mal Jazzbass mit offener Tonblende, wo das Ding-Dang-Dong-Plopp (Leersaiten von hoch nach tief) halt rauskommt.
 
airbagger
airbagger
Bergischer Basser
Beiträge
3.485
Ort
DE
Bassix
ß138.862
Wie das ganze dann klingt, weiß man erst hinterher, die B-Saite ist bei vielen 5ern ein Problem, das könnte auch bei deinem 4er so sein
Ich hab meine 4er seit 30 Jahren BEAD besaitet, die B war auf meinen Bässen immer fett, ich spiele damit in 2 Bands Covermukke, kein Metal. Sättel muss man halt etwas nachbearbeiten, ich will nicht mehr drauf verzichten
 
G
Gast74634
Guest
Ding-Dang-Dong-Plopp (Leersaiten von hoch nach tief)
:rofl:

Zum Thema: Wenn die G-Saite ohnehin nur Deko ist, was hindert dich dann? Probieren schadet ja nicht. Eventuell nach dünneren Sätzen gucken, die trotzdem genügend Zug liefern, dann kannst du das Feilen der Sattelkerben vielleicht umgehen.
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.031
Hab ich in meiner letzten Combo auch gemacht. War so modern Rock Zeugs, unter das ich gerne auch Reggae Linien gelegt hab, da war das cool mit dem tiefen H. Mit nem Sting Ray kein Problem, die tiefe Saite hat geballert, dass es eine Freude war.
Klappt aber wahrscheinlich nicht mit jedem Bass so gut. Einfach ausprobieren.
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.151
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß114.233
hatte das mal mit nem atk gemacht. war super, war aber auch brettmusik. zuhause im kämmerlein konnte er aber auch gesittet. der sound verleitetete (mich) aber dazu stakkato im 7/8 raus zu tackern...bass-guitar
 
Jost Halenta
Jost Halenta
Well-Known Member
Beiträge
4.874
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß158.992
Meine Frau spielt auch Bass, aber eher kein Metal. Da sie kleine Hände hat, haben wir für sie einen Bass auf HEAD umgearbeitet (die besagten Sattelkerben aufgefeilt). Habe das auch schon mit mehreren Schülern bzw. ihren Bässen gemacht. Ist kein Problem, allerdings sehe ich das genau wie die meisten hier, daß nicht jeder Bass eine gute H-Saite rüberbringt. Ich finde fast alle Bässe habe eine H-Saite, die gegenüber den anderen an Definition vermissen läßt. Ich habe eigentlich nur einen Bass (Schack), der eine wirklich gute H-Saite hat.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Beiträge
10.501
Lösungen
2
Ort
Dortmund
Bassix
ß224.559
Ich habe mal einen Mex-Preci auf HEAD umgerüstet und das war die bässte H-Saite, die mir bei 34" bisher untergekommen ist. Aber dieser Bass war auch auf EADG enorm punchy...daher lässt sich das vermutlich nicht auf alle 4er Precis übertragen.
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Mein Ray hat einen D-Tuner, mein Harley Jazz-Bastel-Bass ist HEAD. Nun mag es daran liegen, dass jeder Sterbliche lieber Ray als als Harley spielt, aber mir reicht der D-Tuner eigentlich immer, und ich komme besser darauf klar. Denn nachdem ich dachte, ich spiele ja fast nie G-Saite, merkte ich erst wieviel G-Saite ich spielte, nachdem ich diese Töne auf dem Harley Jazz-Bastel-Bass jetzt auf der D-Saite in echt verschissenen Lagen suchen muss.

Daher, und weil ich nicht bis fünf zählen kann, ist ein D-Tuner das perfekte Handwerkszeug für mich.

Naja und das mit dem Sattelkerben schrieben ja schon alle. Wichtig ist, dass Du es auch machst, weil wenn nicht, ist mir passiert, knackt die fette H-Saite die zu einge E-Saitenkerbe. So ein Sattel kostet nicht die Welt und ist auch fix gefeilt, aber wenn er gebrochen ist und Du weisst, dass Du nicht mehr spielen kannst, bis der neue fertig ist und....

Also erst den alten raus (aufheben wegen Reversibilität) und dann ran an die Feile.
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.802
Ort
ES
Bassix
ß84.616
Mahlzeit,
ich häng mich hier mal dran...:-)
Ich hab das gleiche vor bei meinem Basstelbass, dem Ray'nBird, da ich *eigentlich*(:rofl:) keinen fünften 4-Saiter mit EADG brauche. Da wär doch HEAD mal was, könnte mir auch vorstellen, daß das mit dem Carbonhals auch ganz gut funktionieren könnte.
Problem: Sattel und Hals sind eins, daher will ich nicht feilen. Jetzt verjüngen sich ja die dicken Saiten in Richtung Mechanik, d.h. hätte ich 'String-through-body' an der Brücke wäre das Problem gelöst, da dann der dünnere Teil im Sattel aufliegen würde. Quasi wie Tapered-Saiten (BaLella SuperSteps z.B.), bloß am oberen Ende.
Gibt's sowas zu kaufen? Oder wäre das was für eine Spezialanfertigung von Pyramid (die machen doch so Sachen, oder?)?
Oder Mediumscale 5-Saitersätze? Gibt's sowas?:confused: Könnte dann 'zufällig' passen...
Alternativ müsste man das Ballend versetzen, da gab's doch den Trick der Headless-Fraktion mit der Lüsterklemme, um nicht nur Double-Ballends verwenden zu können...?!:nix:
Meinungen? Erfahrungen?:-)
 

Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.108
Ort
Oberfranken
Bassix
ß100.954
Nen Kumpel hat seine Corvette $$ mal auf HEAD umgerüstet, dank Just-A-Nut Sattel auch extrem schnell reversibel.

BassTart, bei dem Ray würde ich die Experimente lassen und das mit einem anderen deiner Bässe ausprobieren wo man das besser rückgängig machen kann ;-)
 
Folkomotive
Folkomotive
Well-Known Member
Beiträge
602
Ort
DE
Bassix
ß15.068
Yo.
Wenn der Sattel gut gefeilt ist, werden die Saiten um das Maß zu tief sein, um das sie dicker sind, als der Teil im Sattel. Das wird schnarren am 1. Bund.

Verstehe ich nicht, ehrlich. Wenn der Sattel gut gefeilt ist, ist die alte Unterkante der dünnen Saite gleich der neuen Unterkante der dickeren Saite. D.h. Abstand Unterseite Saite zu Oberkante Bund wir sich nicht ändern. Lediglich der Mittelpunkt (Achse) der Saite geht nach oben. Oder stehe ich grad auf dem Schlauch?
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Beiträge
5.802
Ort
ES
Bassix
ß84.616
Yo.
Wenn der Sattel gut gefeilt ist, werden die Saiten um das Maß zu tief sein, um das sie dicker sind, als der Teil im Sattel. Das wird schnarren am 1. Bund.
Huups, daran hab ich nicht gedacht...danke!:-)
Oder stehe ich grad auf dem Schlauch?
Ja!:D Pit bezog sich auf meinen Gedanken, 'tapered'-Saiten zu verwenden, die sich am oberen Ende verjüngen (wo sie auf'm Sattel liegen, damit ich nicht feilen muß). Aber die werden ja dann "kurz danach" auch nach unten dicker, also werden sie schnarren. Das nix gut und meine Idee kommt damit stante pede in die Altideentonne.:D
 
Folkomotive
Folkomotive
Well-Known Member
Beiträge
602
Ort
DE
Bassix
ß15.068
Tapered... Jo...

Das hatte ich dann überlesen, da stand ich wirklich auf dem Schlauch ;-)
 
Da Ralp
Da Ralp
Unknown member but not Öhl!
Beiträge
155
Ort
DE
Bassix
ß4.897
Ich habe auch schon mehrere Jazz und Preci-4er auf HEAD umgerüstet und es war immer klasse! Ich habe den Sattel mit einer runden konischen Feile bearbeitet, so dass ich für jede Saite den richtigen Durchmesser parat hatte. Also zumindest so ungefähr ;-)... Wenn ich dann einfach mal wieder EADG-Saiten aufgezogen habe, war das nie ein Problem. Auch wenn die Sattelkerben etwas breiter sind, sind sie ja unten rund und halten auch die dünneren Saiten genau da, wo sie sein sollen. Ist vielleicht nicht die ganz hohe Schule des Instrumentebaus, aber es hat zumindest bei mir immer tadellos funktioniert.
 

Similar threads

 

Oben Unten