Bester einsteiger bass(für nich all zuviel Öre!)

DearDiary

New Member
Bassix
ß200
tja,das is wohl die frage aller fragen...

ich liebäugle grade mit der Harley Benton HBB400TBK(weil die gibbet auch für leftys, muss ich aber erst noch ausprobieren ob ich lefty brauche...) oder ´ner Yamaha RBX170RM...
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
dann tu dir besser den Gefallen und nimm den Yamaha. Ich komm an die Teile von Harley Benton einfach nicht ran.
Aber gegen Yamaha kann man eigentlich nichts einwenden.
 

DearDiary

New Member
Bassix
ß200
danke für den tipp!da ist dann nur schon wieder die frage rechts oder linkshänder...muss ich halt noch probiern!den H.B. gibbet nämlich auch für leftys!
 

Burnman

New Member
Bassix
ß240
Sehr krass Piller... bin eigentlich auch ein linker (schreibtechnisch). aber soweit ich mich errinner kann hab ich luftgitarre immer schon "normalen" haltung gspielt! und darum eigentlich auch so angfangen gitarre bzw bass zu spielen...

Irgendwie hab ich mich auch immer gfragt, warum rechts händer mit der linken hand am griffbrett greifen... is doch viel schwerer oder nicht ? [;-)]

wie dem auch sei... ich würd auch den yamaha vorziehn...

Viel spaß beim lernen!! and keep the groove
[^]
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zur ursprünglichen Frage: Bei günstigen Bässen kannst du mit Yamaha eigentlich nichts falsch machen, aber vielleicht solltest du da ja auch noch den BB-404 in Erwägung ziehen. Der liegt allerdings im Preis etwas über 300,- EURO. Wenn das zuviel ist, würde ich zumindest den RBX-270 kaufen - ist nur ca. 40,- EURO teurer als der 170, dafür aber mit Erlebody statt Basswood. Ob das auch ein Argument ist, weiß ich nicht: der schwarze 270 hat auch eine schwarze Kopfplatte (mir persönlich gefällt die Kopfplatte in Natur bei keinem Bass mit deckender Lackierung).
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
wenn du es dir irgendwie leisten kannst würde ich auch eher zum BB-Modell raten. Der Unterschied ist erheblich, da lohnt es sich doch noch ein wenig zu sparen.
 

Schorsch

New Member
Bassix
ß240
BB Modelle sind sehr gute AllRounder.
Ich selbst spiele einen BB N4 III von Yamaha schon seit 3 Jahren.
Kannst du ganz viel mit machen, egal für welche musikalische Richtung du dich entscheidest...
 

Notorius

Member
Bassix
ß2.474
Nimm den Yamaha RBX 270 für 200 Euronen, richtig gutes Stück, Habe es erst letzte Woche für einen Bekannten ausgesucht. Für 250 Euros gibts von Yamaha den RBX 374, mit 2 Humbuckern und aktiver Klangregelung. Der geht mehr Richtung Musicman. Keine Ahnung, wie die Firma solche Bässe derart Günstig verkaufen kann..........
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Genau, auch wenn man ein paar Milliönchen Verlust macht, der Spaß, die Konkurrenz ausgeschaltet zu haben ist der Cheft-Etage das wert [:D].
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Wenn du dir nen Yamaha kaufen willst wären RBX 270 und RBX 374 interessant, vor allem der letztere macht Druck wie Hund... Zu den Harley-Benton Bässen kann ich dir nur sagen daß die in den Test eigentlich ziemlich ordentlich abschneiden, Ich hab selbst nen 40 Watt Combo von HB und das Teil is ordentlich, wenn die Bässe genauso sind wären die ne Alternative. Der Ibanez GSR 200 ist auch noch brauchbar, von der Bespielbarkeit auf jeden Fall noch besser als die Yamahas. Das Sinnvollste wär aber wahrscheinlich In einen möglichst großen Laden zu fahren, einen Verkäufer zu schnappen und dann mal einfach n paar Stunden alles anzutesten. Das Ding muß dir gefallen und du musst dich dran wohlfühlen. Na, denn ma fröhliches testen
 

DearDiary

New Member
Bassix
ß200
Werd ich auch tun, thx soweit schon mal![:X]

Hat denn jemand Infos zu dem Peavey Bass(siehe 3 Posts hier drübba!)...


gruss und kuss![¦)]
 
Zuletzt bearbeitet:

DearDiary

New Member
Bassix
ß200
Hat niemand anderes Erfahrung mit dem Peavey Bass!?er kostet bei Thomann nur 180 öre, auf der Peavey HP steht er für UVP 289(oder 333)euro...[8]
 
Zuletzt bearbeitet:

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Im Gegensatz zu einem günstigen YAMAHA Bass würde ich mir persönlich keinen Einsteigerbass von Peavey kaufen. Yamaha baut Bässe in ganz anderen Größenordnungen (also Stückzahlen) und kann damit die Preise für qualitativ hochwertige Instrumente recht niedrig halten.
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
ich empfehle dir auch Yamaha, hab letztens welche ausprobiert, und die klangen wirklich gut.
Auch nich schlecht als einsteiger Modell find ich das Career Precision Bass Imitat. kostet neu 200?
wenn man sich an die kopflastigkeit gewöhnt hat, ist es auch für einsteiger ganz gut
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich tendiere ebenfalls zu Ibanez da ich seit ich Bass spiele immer mit Ibanez Instrumenten gut gefahren bin. Allerdings kann ich ebenfalls Cort empfehlen, besonders die Artisan Serei hat ein paar tolle Instrumente zu günstigen Preisen im Angebot.
 

Oben