Bugera veyron m preamp defekt

frutnica

frutnica

New Member
Bassix
ß1.093
Hallo liebe bassicer!

Ich weiß grundsätzlich, dass eine Ferndiagnose schwer ist, versuche aber trotzdem mal mein Glück. Vielleicht hat einer der Experten eine Idee, die mich bei der Fehlersuche weiterbringt.

An meinem "Bugera veyron m" hat der preamp einen Defekt. Der Amp funktioniert an sich einwandfrei. Sobald ich aber den Schalter "preamp" auf "post eq" schalte, wird das Signal leiser und es ist ein Knistern zu hören. Bei "pre EQ" ,wie gesagt, ist alles normal.

An FX Send und Return war mein Pedalboard angeschlossen. Das Problem ist aber auch ohne Anschluss des Pedals da und auch wenn ich die beiden Buchsen mit einem Patch-Kabel überbrücke.

Gestern habe ich den amp mal aufgeschraubt und die Platine nebst Bestückung auf Auffälligkeiten überprüft, konnte aber nichts feststellen. Keine schlechten Löt-Kontakte, keine aufgeblähten Bauteile .. nichts.. Auch die Klinkenbuchsen sitzen alle fest und sehen gut und sauber aus.

Vielleicht hatte jemand mal das selbe Problem oder hat einen Tip, nach was ich noch suchen könnte.

Danke schonmal
Gruß
Frank
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß79.679
Da der Preamp ansich ja zu funktionieren scheint, würde ich den Defekt eher im Pre/Post Umschalter oder einem Wackelkontakt an der DI Out Verkabelung suchen. Evtl. eine defekte Lötstelle oder ein Kabelbruch.
 
frutnica

frutnica

New Member
Bassix
ß1.093
Hab mal nachgeschaut. Das sieht eigentlich ganz gut aus...
Hab mal 2 Bilder angehängt von der DI-Buchse und dem Umschalter (der in der Mitte).
Das Mikrofonkabel habe ich auch schon getauscht
 

Anhänge

  • 16134972838401606453054.jpg
    16134972838401606453054.jpg
    160,2 KB · Aufrufe: 33
  • 16134973269051989814466.jpg
    16134973269051989814466.jpg
    186 KB · Aufrufe: 33
MischaMischer

MischaMischer

"Alles wird repariert...koste es was es wolle"
Bassix
ß6.867
Hallo @frutnica : Das kommt mir bekannt vor ;-)
Du findest (auch auf Deinem Foto) die Leitungen die die Signale vom Preamp-Board auf das Switchboard hinten übertragen und zurück.
Mit Vorsicht kommst Du an die Pins.
Amp ausschalten und Netzkabel abziehen und dann diese Leitungen (relativ steif) mal 1:1 durchmessen. Wenn möglich dabei leicht (!) daran wackeln (Dritte Hand ;-).

Wenn das schwierig ist mit der dritten Hand, mal die entsprechenden Einzelleiter einen nach dem anderen mit einem Stückchen Draht überbrücken.


Meine Ausgangsdiagnose sah so aus:

1.: Verstärkersektion funktioniert, auch mit voller Leistung, Schaltnetzteil ist also auch in Ordnung.
2.: Im Normalbetrieb kein Ausgangssignal
3.: Wenn ich per Fusstaster "FX = aktiv" schalte, kommt das Instrumentensignal perfekt am Lautsprecherausgang an
4.: Der DI-Ausgang lässt sich nicht auf Post-EQ schalten, Pre-EQ funktioniert
5.: Tuner Out funktioniert
6.: Phones Out funktioniert
Es sieht so aus, dass das EQ-Ausgangssignal nicht am DI-Ausgang und nicht am FX-Eingang ankommt.


Gruss
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 

Oben Unten