Class D - Endstufenmodul**Glockenklang Blue Soul**

Hi,
wer von euch kann mir mal ein Bild vom Innenleben des Blue Soul posten. Einfach Deckel abschrauben!
Ich wollte mal wissen, ob Glockenklang die Digimodule von Anaview ALC 1000-1300 verwendet.
Mit diesen Modulen sollte es möglich sein, sich selbst eine relativ preiswerte Digi-Endstufe zu bauen.
Diese Module werden in einer Plug&Play Version ausgeliefert, d.h., man muss lediglich das Eingangsignal, Power und Speaker Out verbinden, in ein Gehäuse mit Netzschalter rein und das wars!
 
In den HiFi Kreisen spricht man von einer außergewöhnlichen Klarheit im Klang mit äußerst korrekten Bässen und einer absoluten Dynamik, welche nicht mal die wesentlich teueren Hypex Module in der Lage waren, diese wiederzugeben.
Da kann ich mir nicht vorstellen, dass Synq irgendwelche teueren Module bei diesem Verkaufspreis einsetzt!
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.364
Das Modul soll so ca. 250€ kosten!
Soweit ich mich erinnern kann waren es eher ca. 200€
Mal ein paar Gedanken zu diesem Preis und warum (nicht nur) die Glockenklang Amps dennoch so "teuer" sind:
1. Wenn ich das richtig verstehe, kostet das Modul 200 €, da kommen dann noch Stromversorgung, Verkabelung, Packaging (Gehäuse), Märchensteuer und Montagekosten dazu.
2. Gehe ich mal davon aus, dass das Großabnehmer-Preise sind. Da kann man eh nochmal andere Konditionen verhandeln (oder legt ihr euch etwa 1000 von den Modulen in den Keller?).
3. Ein Endstufenmodul mach noch keinen Verstärker. Da gehört noch ein Preamp dazu, der auch entwickelt und hergestellt werden will.
4. Des weiteren verdienen Zwischenhändler und Ladengeschäfte ja auch was an den Produkten ... oder was glaubt ihr, warum bspw. FMC so günstig ist?

Bei dem Preis von der synq lohnt sich der Selbstbau nämlich eher nicht.
Jup, sehe ich genauso
 
Natürlich braucht man einen Preamp dazu, sonst funktioniert das nicht. Man kann aber auch ein vorhandenes Topteil hernehmen, wo man über Line out zusätzlich die Endstufe ansteuert und mit der dann eine weitere Box betreibt. Nur im Falle, wenn es mit der Impedanz Probleme geben sollte,oder man eben mehr Leistung braucht.

Das Netzteil ist bereits im Modul intergriert.
19" Gehäuse kosten je nach Ausführung um die 35€: Mit all den Kleinkram kommt man dann auf ca. 60 € + 250€ (bei Bestellung von einem Stk.) das Modul. Das wars!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Synq den Klang einer Vorstufe so kompromisslos umsetzt wie das das Anaview Modul tun soll. Warum hätte es sonst Glockenklang eingesetzt?

Bisher hat aber noch keiner bestätigt, dass ein Anaview/Abletech (alt) Modul tatsächlich im Blue Soul eingesetzt wurde!
 

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß97.810
Natürlich braucht man einen Preamp dazu, sonst funktioniert das nicht. Man kann aber auch ein vorhandenes Topteil hernehmen, wo man über Line out zusätzlich die Endstufe ansteuert und mit der dann eine weitere Box betreibt. Nur im Falle, wenn es mit der Impedanz Probleme geben sollte,oder man eben mehr Leistung braucht.

Das Netzteil ist bereits im Modul intergriert.
19" Gehäuse kosten je nach Ausführung um die 35€: Mit all den Kleinkram kommt man dann auf ca. 60 € + 250€ (bei Bestellung von einem Stk.) das Modul. Das wars!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Synq den Klang einer Vorstufe so kompromisslos umsetzt wie das das Anaview Modul tun soll. Warum hätte es sonst Glockenklang eingesetzt?

Bisher hat aber noch keiner bestätigt, dass ein Anaview/Abletech (alt) Modul tatsächlich im Blue Soul eingesetzt wurde!
Abletech Module stecken definitiv im Blue Soul! Das wurde hier bereits an anderer Stelle erwähnt. Eine Forensuche wird dir helfen. Das die Module nicht schlecht sind glaub ich dir sofort. Deshalb interessiert mich auch gerade ein Test Synq vs. Abletech. Um den wahren Unterschied festzustellen. Deine Rechnung stimmt so übrigens nicht. Ein Rackgehäuse für 35€ willst du nicht benutzen...das ist schrott und schwer...selbst schon erlebt. Dazu kommt das Fräsen, Feilen... usw. Wenn du wirklich auf dem gleichen Fertigungsniveau sein willst werden es eher 350€ werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

lazarus_04

schalltechnik04.de
Bassix
ß97.810

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.405
@schubi83 Es geht weniger darum, den Preis des Blue Soul irgendwie als übertrieben darzustellen, sondern einzig darum, an eine günstige und kleine Endstufe zu kommen. Beispielsweise für die Verstärkung eines Preamps am Boden. Dann das Ding in eine 210er einbauen und als Sessionbox nutzen. Oder was auch immer.
Der Blue Soul ist ja über jeden Zweifel erhaben, hier gehts wirklich nur um das Verstärkungsmodul.
 
Ja, es geht mir auch darum irgendwas Kleines noch dabei zu haben.
Folgender Fall: Ich hatte vor kurzem einen Gig, bei dem ich nur mein kleines Setup (Eden WTX 500, 210er FMC) dabei hatte. Alles war plötzlich lautstärkemäßig grenzlastig. Ich hätte zwar noch ne zweite 210er, allerdings diese auch in der 4 Ohm-Ausführung. Also beide dann in 2 Ohm am Eden und das mag er nicht, bzw. ich wollte ihn auch nicht abfackeln!
Jetzt ne "kleine" Endstufe, so in der Größe des Edens-das wärs! So entstand meine Überlegung.
Apropos Preamps: Ich hab sogar noch einen Minipreamp, in der Göße eines Walkmans (falls den einer noch kennt!). Dazu dann eine Mini-Endstufe-und allen klappt der Unterkiefer ab, wenn sie plötzlich die Bassdynamik hören bzw. fühlen!
Die Elektronik trägst du dann ganz locker im Gürtelbag nach Hause- von der 210er (Neo) mal abgesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meinereiner

Active Member
Bassix
ß2.095
Ja, es geht mir auch darum irgendwas Kleines noch dabei zu haben.
Folgender Fall: Ich hatte vor kurzem einen Gig, bei dem ich nur mein kleines Setup (Eden WTX 500, 210er FMC) dabei hatte. Alles war plötzlich lautstärkemäßig grenzlastig. Ich hätte zwar noch ne zweite 210er, allerdings diese auch in der 4 Ohm-Ausführung...........
Genau aus diesem Grund (212er mit 4 Ohm und 115er mit 8 Ohm) fände ich diese Endstufe auch seeehr interessant.
Ich finds nur etwas schade, daß sie in 1 HE nicht passen wird, das Modul alleine ist 63mm hoch. :-(
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.405
Halber Rackspace wäre echt toll, wird wohl aber platzmässig doch nicht ganz passen. Auf der anderen Seite dann z.B. die Funke.
Aber eben, wenn die Power der Synq 1k0 reicht, dann ist das die deutlich einfachere Variante.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.364
@schubi83 Es geht weniger darum, den Preis des Blue Soul irgendwie als übertrieben darzustellen, sondern einzig darum, an eine günstige und kleine Endstufe zu kommen. Beispielsweise für die Verstärkung eines Preamps am Boden. Dann das Ding in eine 210er einbauen und als Sessionbox nutzen. Oder was auch immer.
Ok, verstehe. Das Ding ist schon interessant für eine Aktiv-Box oder so. Wäre mir allerdings zu viel Bastelei.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß31.718
Warum macht Ihr das alles so umständlich, genau aus diesem Grund habe ich mir den GK MB 500 Fusion gekauft, der ist klein und leicht und den habe ich in eine 12er FMC eingebaut und schon habe ich eine "Sessionbox". Wenn mir der Sound der Vorstufe gerade nicht passt, gehe ich in den Return des GK und nutze so nur die Endstufe oder habe ich jetzt was falsch verstanden.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß99.309
Was mir nur schmerzlich ins Auge fällt....
Profusion PLC hat das Ding abgekündigt (End Of Life)
Das empfohlene Nachfolgemodul ALC 1000-2600 ist ein Stereomodul mit 2x500W 2 Ohm... Kurioserweise nur 900W / 4 Ohm in BTL... bzw. 600W 8 Ohm in BTL.
Eigentlich müssten es ja 1000W an 4 Ohm sein ... 500W erreicht man wohl pro Kanal, wenn nur eine Endstufe angesteuert wird. Bei simulataner Ansteuerung beider geht dann wohl das Netzteil in die Knie :-) Sollte aber für die allermeisten Anwendungen reichen ;-)
Bei den Leistungsangaben muss man sich nur immer vor Augen halten, daß kein Headroom vorhanden ist. Wenn da steht 500W bei 1%, dann ist das de Spitzenpegelwert, wo der Amp gerade anfängt zu clippen. Danach kommt Rechteck... Wer 8 Ohm-Boxen betreibt, muss dieses Modul in Brücke betreiben, weil man mit 2x150W / 8 Ohm / Kanal keinen Hund hervorlocken kann.
 
Ich war letzte Woche mit der deutschen Vertretung (ein Däne) von Profusion in Verbindung, der mir mitteilte, dass er noch einige Module auf Lager hat. Von einem Auslaufen des Moduls hat er nichts erwähnt! Auf der Homepage ist diesbezüglich auch nichts zu finden. Das ALC 1000-1300 ist immer noch aufgelistet.
 
Oben Unten