Der nächste, Mark II

Sub Four

Sub Four

E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Bassix
ß71.687
Dieses mal gibt es einen Klassiker aus dem vorherigen Jahrtausend, es wird aber nicht ganz so ausufernd wie der Mark I. Eigentlich passt das auch nicht in "Bassbau", da ich die Holzarbeiten mangels Zeit dieses mal rausgebe. Wird aber bestimmt trotzdem unterhaltsam, es gibt einige schöne Details. Dann wollen wir mal wieder... :bier:

0.jpg
 
buchi1974

buchi1974

Äktif Mämba
Bassix
ß31.088
Sehr schön! Werde es mitverfolgen...
Wurde der Hals extra für Dich angefertigt oder ist das einer aus der Schublade?
 
Topmoppel

Topmoppel

Active Member
Bassix
ß2.425
Wenn das mal nicht der weltbeste Precision Hals ist... oder ist es ein Jazzbass Hals? Danke an Daniel für das Hammerteil! :great: Noch eine Wachsschicht zum versiegeln und dann polieren...

Anhang anzeigen 443241
Ach geil.
Du hast den Hals mit dem Holzauge! 8D
Bin schon gespannt auf den fertigen Bass. Das Griffbrett ist der Hammer!
Ich hätte die Markierung im 12 Bund weg gelassen aber das ist natürlich Geschmackssache.
 
cubiskel

cubiskel

New Member
Bassix
ß1.290
Mal ne Frage zum Sattel, ich beziehe mich dabei auf dieses Bild von dir
2.jpg

Dar Absting der dicksten Saite (E vermute ich) zum Rand ist da relativ schmal, d.h. die Saite liegt näher am Rand als die höchste Saite. War das von dir so gewollt? Ich merke bei mir immer, dass die dicke Saite mir beim Greiffen leichter über die Kante rutscht als die Dünne. Ich hätte es vermutlich umgekehrt geacht. Der abstand der Dicken zum Rand hin größer als bei der Dünnen.
Aber ich vermute, dass ich da einen Denkfehler habe, oder?
 
Sub Four

Sub Four

E-EE-F...H-HH-C...A-AAF...E-EE-E
Bassix
ß71.687
Die E Saite ist mir eigentlich noch nie nach oben weggerutscht. Ich hatte aber schon Bässe mit der G Saite sehr nah am unteren Griffbrettrand, und die ist mir dann auch ein paar mal runtergerutscht bis ich als Korrektur den Sattel neu gemacht hatte. Idealerweise kommt der Druck genau von vorne mit der Fingerspitze, ich glaube wenn dann zieht man eher nach unten, als daß man die Saite nach oben drückt. Der Abstand oben ist der klassische Fender Setup, war so gewollt :D
 
whitewater

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß43.097
Mal ne Frage zum Sattel, ich beziehe mich dabei auf dieses Bild von dir
Anhang anzeigen 443442
Dar Absting der dicksten Saite (E vermute ich) zum Rand ist da relativ schmal, d.h. die Saite liegt näher am Rand als die höchste Saite. War das von dir so gewollt? Ich merke bei mir immer, dass die dicke Saite mir beim Greiffen leichter über die Kante rutscht als die Dünne. Ich hätte es vermutlich umgekehrt geacht. Der abstand der Dicken zum Rand hin größer als bei der Dünnen.
Aber ich vermute, dass ich da einen Denkfehler habe, oder?
Ich denke, die liegen mit ihrem Zentrum gleichweit vom Rand. Der geringere Restsattel an der E-Saite kommt durch die breitere Kerbe zustande. Und ich meine, was das Abrutschen, vor allen in höheren Lagen angeht, da spielt der Steg auch eine gewichtige Rolle. Wenn du unterhalb der Quart (5. Bund) mit der Tiefen über die Kante gehst, solltest Du das mal nachschauen lassen. Den Bass und evtl. die Spieltechnik.
 
 

Oben Unten