DIY Kleinigkeit


fretlenten
fretlenten
un...
Beiträge
895
Bassix
ß31.129
Den Bau eines DIY Pedalboards finde ich nicht so kompliziert. Natürlich kann man alles so ausreizen als ob es dafür einen Studiengang gäbe, aber s das as Board von @orgeloli ist da ein schönes Gegenbeispiel oder sein Lautsprechergitter aus einem alten Korbstuhl....
Den Wachholder Necksaver von @bassilisk finde ich toll, hab aber gerade meine Kreissäge verlegt
:gruebel::confused: Es ist also eher eine Frage der Skills und der vorhandenen Möglichkeiten.
Es gibt sogar noch Leute, die zum Einstellen der Saitenlage das Fachpersonal im Fachgeschäft bemühen (und hinterher nicht mehr drauf spielen können). Machen die Versender sowas als Service auch über Versand? - aber ich offtoppicke schon wieder...
Also weitermachen! Alles was hilft ist gut! :great::bier:
 
bassilisk
bassilisk
auf Standby
Beiträge
5.701
Ort
DE
Bassix
ß3.466
Einfach eingebohrt. Das hält und klemmt sehr gut, lässt sich aber auch in der Höhe verstellen.
Die Klemmung hält durch leichte Toleranzen bei Länge und Abkantung... soo genau, dass das sich lockert, könnte ich das gar nicht.😉
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß9.655
Den Bau eines DIY Pedalboards finde ich nicht so kompliziert.
Ja, die Grenzen sind da sicher sehr fließend. Ein "Brett mit Klett" würde ich wahrscheinlich auch noch als Kleinigkeit bezeichnen, ein Pedalboard mit mehreren Ebenen und passgenauem Platz fürs Netzteil wahrscheinlich eher nicht.

Soll einfach mehr um Projekte gehen, wo man sich denkt "Mensch, die Idee ist ja gut, das baue ich am Wochenende mal nach". Gerne auch Zweckentfremdungen aller Nudelsieb als Strahlenschutz... 😉
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.950
Bassix
ß75.574
IMG_20221002_110408.jpg

Immer nützlich. Haben wir damals auch mit Baba, Boris und Rumble als Klötzchenkurs in Heidelberg gebaut.
Der auf dem Bild ist Baujahr 1998.
IMG_20221002_110334.jpg

IMG_20221002_110343.jpg


Nützlich wenn mal wieder ein Gehäuse beklebt wird um Gehrungsstöße sauber zu schneiden, auch schon bald 20 Jahre alt.
IMG_20221002_110832.jpg
IMG_20221002_110757.jpg

Griffbrettpresse ungefähr 2008+-.
 

Anhänge

  • IMG_20221002_110832.jpg
    IMG_20221002_110832.jpg
    118,1 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet:

Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß9.655
Nächstes Projekt: Patchbay
IMG_20221123_223801.jpg

Rechts von oben nach unten:
  • DC-In
  • Bass-In
  • Effekt-Out
  • Kopfhörer-Out (vom Kopfhörer-Verstärker auf dem Board)
  • Aux-In (zum Kopfhörer-Verstärker)
Links von oben nach unten:
  • DC-Out
  • Effekt-Loop 1 (send + return)
  • Effekt-Loop 2 (send + return)
Oben:
  • Schalter zum Umschalten der Loop-Reihenfolge
Unten übereinander:
  • Aux-Out
  • Kopfhörer-In
Jetzt fehlt mir noch eine Mono-Buchse und viel Zeit und Geduld zum Löten...
 
Stratus
Stratus
Well-Known Member
Beiträge
515
Ort
DE
Bassix
ß28.508
Ist ja eine coole Lösung. Respekt! :-)
Für mich leider nicht machbar. Bin technisch komplett unbedarft. Ich habe eine Umstecklösung mit zwei Patch-Bays. Das reicht für mich. Im Live-Betrieb stecke ich eh nie um, ist nur für Soundcheck oder austesten von Pedalen. ;-)
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß9.655
Ist ja eine coole Lösung. Respekt!
Danke, danke!

Sooo kompliziert ist es eigentlich gar nicht. Das Schlimmste ist, alle Teile in einem möglichst kleinen Gehäuse unter zu bringen.
Eigentlich hätte ich gerne 3 Loops gehabt, aber dafür war dann doch nicht genug Platz. Hätte dann den Kopfhörer-Verstärker in einen separaten Loop am Ende der Kette gepackt und die beiden Loops davor umschaltbar gemacht. So funktioniert das Umschalten nur, wenn ich das Board vor einem Amp verwende.

Aber die Idee mit zwei Patchbays finde ich auch sehr gut! Muss man auch erstmal drauf kommen. Vielleicht kann ich ja so noch den dritten Loop platzsparend realisieren...
 

Oben Unten