FMC-Boxen Erfahrungsberichte (!)


S
schatten
Well-Known Member
Bassix
ß25.747
Ok das ist einfach. Aber nach was für einem Widerstandswert suche ich da? Bzw. welcher Wert sagt mir dann was genau über die Verdrahtung?
Um die Frage noch zu beantworten: Der Gleichstromwiderstand eines Lautsprechers oder einer Box ist immer etwas niedriger als die Nennimpedanz, also z. B. im Bereich 5-6 Ohm bei 8 Ohm Impedanz oder um die 3 Ohm bei 4 Ohm Impedanz. Damit kann man vom Gleichstromwiderstand auf die Impedanz schließen.
Es kann natürlich nicht schaden, auch nachzuschauen (z.B. durch abschrauben des Anschlußterminals) welche Speaker verbaut sind.
 
ThisYouCanTrust
ThisYouCanTrust
Active Member
Bassix
ß1.920
Ja steht da ja auch, 118MH. Der Mitteltöner ist wirklich klasse und reicht mMn völlig aus.
Ja ne ok sorry, meine Frage war vermutlich nicht so klar :-)

Du sagst Du drehst den Hochtöner komplett raus.
Wenn ich mich richtig erinnere sagte damals jemand (KOEPPE ?) dass er auch den Mitteltöner rausdreht - später hat er aber dann bemerkt dass ein 6x10 viel mehr Punch hatte, auch kein Wunder mMn.

Also, machst Du das auch, und falls nicht bringt wirklich der Mitteltöner massiv mehr Punch als nur der 18er allein, und wenn ja wird es dann mit einem 10er-Aggregat vergleichbar oder immer noch nicht ?
Ich weiss, es ist schwierig mit Wörter zu beschrieben, und wenn man vor den Kisten steht ist es auch sofort zu erkennen - diese Gelegenheit hatte ich aber leider bis jetzt immer noch nicht :-(
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Bassix
ß33.032
Ja ne ok sorry, meine Frage war vermutlich nicht so klar :-)

Du sagst Du drehst den Hochtöner komplett raus.
Wenn ich mich richtig erinnere sagte damals jemand (KOEPPE ?) dass er auch den Mitteltöner rausdreht - später hat er aber dann bemerkt dass ein 6x10 viel mehr Punch hatte, auch kein Wunder mMn.

Also, machst Du das auch, und falls nicht bringt wirklich der Mitteltöner massiv mehr Punch als nur der 18er allein, und wenn ja wird es dann mit einem 10er-Aggregat vergleichbar oder immer noch nicht ?
Ich weiss, es ist schwierig mit Wörter zu beschrieben, und wenn man vor den Kisten steht ist es auch sofort zu erkennen - diese Gelegenheit hatte ich aber leider bis jetzt immer noch nicht :-(
Mir geht es nicht nur um Punch, in meinem Sound, bei mir ist ein gewisses Maß an Tranzparenz erforderlich (ich finde es einfach geil :-))
Den 118er alleine gespielt finde ich jetzt nicht so aufregend. (es langweilt mich) Mitteltöner raus drehen, ist daher nicht so meins :-)
Von daher würde ich heute die 118M ohne Hochtöner nehmen. Das macht dann kaum ein Unterschied aus und ist eher was für Leute,
die eine C Saite auf dem Bass spielen und den Sound lieben.
Ich beschreibe es mal so, der Mitteltöner, der auch noch im unteren Hochtonbereich arbeitet, liefert eine deutliche Dominanz!
 
ThisYouCanTrust
ThisYouCanTrust
Active Member
Bassix
ß1.920
Ich habe die Frage so verstanden:
Klingt die 18er in Richtung ähnlich einer 6x10 Box, oder?!
Hmm nein, das würde nicht so viel Sinn machen :-)
Ich befürchte meine mangelhafte Beherrschung der deutsche Sprache erlaubt mich einfach nicht die Frage gut genug zu stellen um eine vernünftige Antwort zu kriegen.

Ach egal - ich habe immer die Hoffnung dass ich irgendwann diese Boxen sehen kann, dann weiss ich sofort was für mich tut und was nicht :great:
 
KOEPPE
KOEPPE
Well-Known Member
Bassix
ß35.730
Ja ne ok sorry, meine Frage war vermutlich nicht so klar :-)

Du sagst Du drehst den Hochtöner komplett raus.
Wenn ich mich richtig erinnere sagte damals jemand (KOEPPE ?) dass er auch den Mitteltöner rausdreht - später hat er aber dann bemerkt dass ein 6x10 viel mehr Punch hatte, auch kein Wunder mMn.

Also, machst Du das auch, und falls nicht bringt wirklich der Mitteltöner massiv mehr Punch als nur der 18er allein, und wenn ja wird es dann mit einem 10er-Aggregat vergleichbar oder immer noch nicht ?
Ich weiss, es ist schwierig mit Wörter zu beschrieben, und wenn man vor den Kisten steht ist es auch sofort zu erkennen - diese Gelegenheit hatte ich aber leider bis jetzt immer noch nicht :-(
Habe den Mitteltöner mittlerweile immer voll drin, klingt einfach offener und mit mehr Attack - drehe die Höhen jetzt lieber am Amp zurück - spiele mittlerweile auch keinen Ray mehr.
Mehr Punch mit 10ern is klar, mehr Membranfläche 😉
Die 10er ergänzen trotzdem merklich das mittige Frequenzspektrum und lassen das ganze runder und noch offener klingen.
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Bassix
ß33.032
:ugly:
 

Anhänge

  • IMG_20210903_153913_copy_600x1488.jpg
    IMG_20210903_153913_copy_600x1488.jpg
    81,9 KB · Aufrufe: 64

lowend05
lowend05
Well-Known Member
Bassix
ß12.166
Liebe Kollegen,

gibt es hier jemanden, der oder die mit zwei FMC 112 UL unterwegs ist und das ausreichend, auch bei Rockbandlautstärken findet?
Hintergrund: Ich bin seit etlichen Jahren mit zwei normalgroßen 112 mit Eminence-Bestückung zu meiner vollsten Zufriedenheit unterwegs. Ich besitze auch eine 112 UL mit Deluxe Upgrade Speaker.
Irgendwie sind mir inzwischen aber auch die normalen 112 zu groß und zu schwer und ich will einfach möglichst kompakt unterwegs sein. In 90% der Fälle schleppe ich mein Zeug auch allein, da die Bandkollegen aus anderen Städten zu den Gigs kommen.
Ich bediene musikalisch ein recht weites Feld: Von Indie bis Jazz. Alles aber in normalen Lautstärken, auf Lärm habe ich schon lange keine Lust mehr. Spiele meistens 4 Saiter, selten 5er und auch häufig Kontrabass.

Amp ist ein Eich T900.

Meint ihr, das reicht oder kommen die Boxen schnell an ihre Grenzen? Die normalen 112 habe ich nie auch nur ansatzweise in den Grezbereich gefahren.

Danke und Gruß
lowend05
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
gibt es hier jemanden, der oder die mit zwei FMC 112 UL unterwegs ist und das ausreichend, auch bei Rockbandlautstärken findet?
Ich habe eine 112UL für die kleinen Sachen, Jazztrio, Akustik etc. Dafür reicht sie auf jeden Fall. Für eine Rockband die auch mal lauter wird eher nicht. Klar kommt man zwar durch, aber untenrum fehlt der warme Druck. Da ist einfach mehr Membranfläche notwendig. Und statt zwei separaten 112 würde ich da auch eher eine 212 im schmalen Hochformat und Sackkarrendesign nehmen. Ist einerseits günstiger, hat weniger Gesamtgewicht und lässt sich durch das hochformatige Sackkarrendesign auch besser transportieren. Das HT Horn würde ich zwecks flexiblerem Sound auch immer mit dazu nehmen. Wegdrehen kann man es ja immer. Zu dem Eich T900 passt die FMC212H UL Box am besten in 8Ohm. Zusammen ergibt das eine schlagkräftige kompakte Kombination, die man bei Bedarf auch noch durch eine weitere 212er erweitern könnte.

NB: Bez. Transport ist das Sackkarrendesign eine Möglichkeit. Noch leichter macht man sich das Leben aber durch 4 Rollen drunter bzw. zwei davon feststellbar. Dann kann man die Box wie Fluggepäck vor sich herschieben. Funktioniert auch sehr gut mit dem Downfire Reflexport.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten