FMC Infos


deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß78.089
@FMC
Salü Hans
Momentan überlege ich mir zwei einzelne 310er bei dir zu ordern.
Im Bedarfsfall sollten sie gestacked, also übereinander, laufen. 2,7 Ohm wären kein Problem.
Und zwar im herkömmlichen Gehäuse Frontported, also nicht in der Slime Bauweise.

Mir gefallen 310er, sie haben eine für mich ideale Grösse und sie liefern auch ausreichend ab.

Meinst du das die beiden kombiniert in der Lage wären auch Reggae/Rock druckvoll abzuliefern?

Liebe Grüsse aus der Schweiz
 
Zuletzt bearbeitet:
DerHeinz
DerHeinz
Well-Known Member
Bassix
ß37.464
Da stellt sich die Frage ob mit oder ohne Würmer!!
H
1633849126846.jpeg
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
@FMC
Salü Hans
Momentan überlege ich mir zwei einzelne 310er bei dir zu ordern.
Im Bedarfsfall sollten sie gestacked, also übereinander, laufen. 2,7 Ohm wären kein Problem.
Und zwar im herkömmlichen Gehäuse Frontported, also nicht in der Slime Bauweise.

Mir gefallen 310er, sie haben eine für mich ideale Grösse und sie liefern auch ausreichend ab.

Meinst du das die beiden kombiniert in der Lage wären auch Reggae/Rock druckvoll abzuliefern?

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Ich hab ja zwei Varianten, einmal die UL und dann die N2. UL ist klanglich extrem nah an Glock., die N2 finde ich interessanter für Metal bzw. Leute die
es gerne mögen wenn die 10er bis 5 Khz raufgehen, da brauchts im Prinzip nur noch ein Horn für die oberen Höhen. Sehr gut für Zerrsounds aber im Gegenzug nicht so warm wie die B&C.
Von dem B&C gibt es auch eine stärkere Version mit 300 Watt und mehr Hub, auch in 16 Ohm erhältlich für eine 3x10er mit 5,3 Ohm.
Die N2 10er gibt es auch in 16 Ohm. Die normalen UL Spaker nur in 4 und 8 Ohm.
Für Reggae und Rock finde ich die B&C besser, die N2 mehr für agro und extreme Auflösung
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Heute geht dieser hübsche Kombo raus. 110H UL mit Einschub für Markbass Amps, in diesem Fall ein vom Kunden zugesandtes Miller Topteil.
Gewicht ist 11,5 Kg. Erinnert mit dem Miller Amp an die Eden/SWR Sounds von früher. Mein Steamhammer klingt deutlich nüchterner dagegen. Der Slappsound mit den scoopigen, warmen Mitten und den etwas hervorgehobenen Höhen ( Millerizer Regler ) ist schon einzigartig, bekommt man meiner Meinung nach nicht so schnell mit was anderem hin. In Neutralstellung klingt der Amp etwas bedeckt, erst mit den leicht eingeregelten Hochmitten und dem Millerizer Regler fängt das Teil zum Leben an. Die Bestückung mit dem B&C 10" und dem Beyma Horn setzt den Amp wunderbar in Szene.

FMC 110H UL Miller.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
chappie98
chappie98
Well-Known Member
Bassix
ß17.637
so ein Combo hat (für mich) seinen eigenen Reiz - trotz dass die Vorteile getrennten Equipments (fast) meist überwiegen.

wie wirkt sich das denn auf das Lüftergeräusch aus? wird das dadurch hörbar leiser wenn der MarkBass in so einem Einschub steckt? Das ist mein Ausschlusskriterium für diese Amps im 'leisen' (Home) Umfeld.
 
  • Like
Reaktionen: Rqt
jaco1972
jaco1972
Member
Bassix
ß27.166
Erinnert mit dem Miller Amp an die Eden/SWR Sounds von früher.
Schon mal mehr wert wie die Amps von Markbass aus der LM Reihe.
Mit dem drögen, linearen EQ schliesse ich keine Freundschaft mehr...
Alles Geschmackssache - für Leute die mit Pedalen ihren Sound formen passen die LM Series ganz gut!
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
so ein Combo hat (für mich) seinen eigenen Reiz - trotz dass die Vorteile getrennten Equipments (fast) meist überwiegen.

wie wirkt sich das denn auf das Lüftergeräusch aus? wird das dadurch hörbar leiser wenn der MarkBass in so einem Einschub steckt? Das ist mein Ausschlusskriterium für diese Amps im 'leisen' (Home) Umfeld.
Vom Lüfter habe ich überhaupt nichts gehört, weder im Einschub noch außerhalb. Ich kanns jetzt auch nicht mehr testen, ist schon eingepackt.
Schon mal mehr wert wie die Amps von Markbass aus der LM Reihe.
Mit dem drögen, linearen EQ schliesse ich keine Freundschaft mehr...
Alles Geschmackssache - für Leute die mit Pedalen ihren Sound formen passen die LM Series ganz gut!
Ja, ist auf jeden Fall interessant für Leute die einen färbenden Amp mögen.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
In Neutralstellung klingt der Amp etwas bedeckt, erst mit den leicht eingeregelten Hochmitten und dem Millerizer Regler fängt das Teil zum Leben an.
Habe ich auch bemerkt.
ich fand den Amp beim ersten testen doof, beim zweiten habe ich gemerkt, das man einfach an den Reglern kurbeln muss bis es klingt - dann aber richtig gut, nix für Flat-EQ-isten.

Schon mal mehr wert wie die Amps von Markbass aus der LM Reihe.
Mit dem drögen, linearen EQ schliesse ich keine Freundschaft mehr...
Alles Geschmackssache - für Leute die mit Pedalen ihren Sound formen passen die LM Series ganz gut!
Siehse und ich bin total happy mit dem Ninja von dir :bier: .
Es gibt jetzt den neuen Tube Markbass mit der 1000Watt Endstufe...aber anderes Thema.
 

Gunni
Gunni
Bassic ist knorke!
Meine neue 215M UL hat den ersten Bandübungsabend grandios absolviert. Mächtig und sauber klingt sie!
Natürlich muss die Box noch eine Weile gespielt werden und mit dem regebaren Mitteltöner (<--geil) muss ich dabei auch noch das richtige Maß finden, da hab ich aber keine Bedenken.

Schon bei tragen in den Übungsraum macht sich UL positiv bemerkbar. Da freut sich der Rücken!

Ich freue mich schon auf den nächsten Übungsabend!
 

Similar threads

 

Oben Unten