Gewicht eurer MiM Jazz Bässe?


bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Beiträge
902
Lösungen
1
Bassix
ß28.731
Hi Leute,

angeregt vom anderen Thread bzgl. des 50s Precision RoadWorn: Wer Lust hat postet einfach mal das Gewicht seines MiM Jazz Basses und vielleicht wie sehr oder weniger sehr zufrieden derjenige mit diesem Bass ist.

Ich hoffe, dass einige mitmachen.

Dann will ich auch gleich mal anfangen: Mein MiM Flea Jazz Bass hat 4,08kg Laut Küchenwaage und ohne Gurt und sonstiges. Nettogewicht quasi.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lösung
Bassman Spiff
Komisch, dass mein Flea über 4kg wiegt :-/

Die Mehrzahl der Fleas ist doch unter 4kg; irgendwie. Da schwingtirgendwie immer ein wenig das Gefühl einer "Krücke" mit...


Holz kommt nicht aus einer Maschine raus - es ist ein organisches Material. Nimm zwei Bretter Holz, gleich groß, vom gleichen Baum, die werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gleich viel wiegen. Du siehst in den Shops der Musikhäuser bei den Instrumenten (aus Holz) auch nie eine Gewichtsangabe, da jeder Bass (auch wenn er baugleich ist) ein unterschiedliches Gewicht haben wird.

Zudem noch eine Überlegung: das höhere Gewicht eines Korpus muss kein Nachteil beim Klang sein. Im Gegenteil es gibt viele Leute, die vertreten die These, dass das dichtere Holz einen...
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.865
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.959
Da wird niemand mitmachen, sonst kommt raus, das Fender eine zu große Serienstreuung hat.:embarrassed:

Nix da ;-)... sowohl mein MIM-Preci (auch wenn der @bandchef nur nach Jazzys gefragt hatte) wiegt genauso 3,9 kg wie mein Flea-Signature ...

MIM-white.jpg flea.jpg
 
Bassman Spiff
Bassman Spiff
Himbeertoni
Beiträge
303
Lösungen
2
Bassix
ß7.998
Komisch, dass mein Flea über 4kg wiegt :-/

Die Mehrzahl der Fleas ist doch unter 4kg; irgendwie. Da schwingtirgendwie immer ein wenig das Gefühl einer "Krücke" mit...


Holz kommt nicht aus einer Maschine raus - es ist ein organisches Material. Nimm zwei Bretter Holz, gleich groß, vom gleichen Baum, die werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gleich viel wiegen. Du siehst in den Shops der Musikhäuser bei den Instrumenten (aus Holz) auch nie eine Gewichtsangabe, da jeder Bass (auch wenn er baugleich ist) ein unterschiedliches Gewicht haben wird.

Zudem noch eine Überlegung: das höhere Gewicht eines Korpus muss kein Nachteil beim Klang sein. Im Gegenteil es gibt viele Leute, die vertreten die These, dass das dichtere Holz einen einen besseren Klang erzeugen kann. Hier kann sich der Ton besser entfalten. Aber evtl. gibt es auch Leute, die Gras wachsen hören.

Also, alles gut, wenn Dein Bass mehr wiegt als andere. Dein Rücken wird's Dir schon sagen, wenn der Bass zu schwer ist.
 

d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
988
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.406
Komisch, dass mein Flea über 4kg wiegt :-/

Die Mehrzahl der Fleas ist doch unter 4kg; irgendwie. Da schwingtirgendwie immer ein wenig das Gefühl einer "Krücke" mit...

Die 81 Gramm lassen sich doch bestimmt an einer unauffälligen Stelle abtragen, damit du die magische Grenze unterschreiten kannst !
 
onkel kasten
onkel kasten
A Very Stable Genius
Beiträge
2.487
Ort
AT
Bassix
ß294.945
ich mag leichte bässe mit max. 4 kg auch lieber, aber gibts auch CS fender die deutlich mehr als 4 kg wiegen, gewicht hat nicht unbedingt oberste priorität.
als bassist ist man ja noch relativ gut dran, sei froh dass du nicht tuba oder akkordeon spielst...
 
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Beiträge
3.403
Lösungen
1
Ort
Bad Münstereifel
Bassix
ß99.980
Also 80g auf 4 KG sind 2%. Da sehe ich jetzt keinen Anlass, sich zu beklagen. Entscheidend ist doch, dass der Bass aus guten Hölzern gebaut ist.
Am Ende muss natürlich auch das Gewicht passen, aber doch lieber einen Bass, der zwei, dreihundert Gramm mehr auf der Waage hat, als ein leichter, der nicht klingt.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.250
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß397.271
Besondere Kennzeichen: Slapmonster bass-guitar
Glaub ich sofort!
Hatte letztens noch einen Esche Atelier Z JB in der hand - auch so ein 5Kg Anker hatte aber einen absolut großartigen Slapsound. Weit weg von dürrem Geklapper sondern tief, fett aber trotzdem glasklar dabei. Wäre ich Mr.Miller hätte ich den mir direkt einpacken lassen.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Beiträge
12.992
Ort
AT
Bassix
ß161.388
Holz kommt nicht aus einer Maschine raus - es ist ein organisches Material. Nimm zwei Bretter Holz, gleich groß, vom gleichen Baum, die werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gleich viel wiegen. Du siehst in den Shops der Musikhäuser bei den Instrumenten (aus Holz) auch nie eine Gewichtsangabe, da jeder Bass (auch wenn er baugleich ist) ein unterschiedliches Gewicht haben wird.

Das stimmt!


Was aber bei eurer Wiege-Aktion sicher noch wesentlich grösseren Einfluss auf das Ergebnis hat, dass sind die Genauigkeit der Waagen.
Die Dichtheit des Holzes ist da sicher der geringere Faktor.

Erstens sind nicht alle Waagen gleich genau.

Zweitens misst wahrscheinlich der eine mit einer Küchenwaage, der nächste mit Gepäckswaage, mit Personenwaage, der andere legt den Bass auf eine Brückenwaage ;-)...
Man kann sich auch mit Bass auf die Waage stellen und zieht sein Körpergewicht abziehen.
Der eine verwendet dazu eine hochwertige Waage, der andere hat beim 7Euro-Schnäppchen beim Lidl zugeschlagen.

Drittens hat der eine Securitylocks drauf. Der eine lässt den Gürtel drauf, der andere nimmt ihn runter.
Der eine spielt 35er Saiten, der andere 50er.

Viertens gibt es da noch die Schwere, die ortsabhängig ist...

Die einzige wissenschaftlich saubere Vergleich wäre alle Bässe am selben Ort mit der selben Waage zu messen.
Da kann man dann das Delta zwischen den Instrumenten berechnen.
Oder geeichte Waagen zu verwenden und dazu Spielregeln festzulegen (kein Gurt, Standardhardware, 45er Nickelsaiten...).

Ansonsten hat dieser Vergleich keine Aussagekraft.
Ein paar werden sich vielleicht als Gewinner fühlen mit einem besonders erlesenen Bass, dabei haben sie nur eine ungenaue Dreckswaage zuhause.

Ein anderer mit ehrlicher, exakter Waage verkauft ihr ehemaliges Trauminstrument weil sie unsicher sind.



Wer also einen vermeindlich schweren Bass hat:
Kein Grund zur Sorge, diese Zahlen haben wenig Bedeutung.
 
G
Gast74883
Guest
Mein Jazzy (MiM) mit Preci Hals wiegt 4.14kg
upload_2017-11-29_15-57-0.png


- der Matt Freeman Preci 4.22kg
- der Stingray BJ. 97 (meine Nr. 1) 4.31kg
- der Stingray BJ. 06 mit Status Graphite Hals 4.19kg
- der Lyon by Washburn Preci (mein erster Bass) mit Chromstahl Pickguard und Plywood Body 4.58kg

alles ohne Gurt und Securitylocks auf der digitalen Küchenwaage ermittelt.
 
d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
988
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.406
Alles unter 4.2kg empfinde ich als leicht, alles über 4.8kg wird es schwer.
Einen Bass der über 5kg wiegt müsste schon extrem gut klingen, damit ich ihn kaufe.

Und natürlich ist jeder Flea Bass über 4kg eine Krücke: Sofort auf dem Scheiterhaufen der Leominaten verbrennen!
 
 

Oben Unten