gurt selber bauen!!!

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
hallo!
ich wollt fragen ob das einer von euch schonmal gemacht hat?
ich hab vor mir aus nem sicherheits gurt aus nem auto en gurt zu machen da ich das gewebe cool find! wollte mir nen billigen kaufen damit ich schlaufen hab un den gurt vom auto doppelt nebeneinander legen, damit er breiter wird! habt ihr noch tips? vielleicht noch ne neopreon o.Ä. für die schulterpolsterung..?
danke für antworten
 

schloff

Member
Bassix
ß242
Stricken für den Frieden! [:D]

Mal im Ernst, der Sicherheitsgurt wird vermutlich niemals reißen. Mir ist aber in über 20 Jahren auch noch kein Ledergurt gerissen. Und vom Feeling her hab ich noch keinen Gewebegurt umgehabt, der einem Ledergurt nur halbwegs das Wasser reichen könnte. Von daher sehe ich das als Zeitverschwendung. Das ist aber sicher Geschmackssache.

greets
Schloff
 

FDragon

Member
Bassix
ß421
Zitat:Original erstellt von: schloff

Stricken für den Frieden! [:D]

Mal im Ernst, der Sicherheitsgurt wird vermutlich niemals reißen. Mir ist aber in über 20 Jahren auch noch kein Ledergurt gerissen.
Mir schon. Unten ausgerissen und mein alter Bass runtergeknallt. Sollte aber nicht vorkommen wenn man sich den Gurt ab und zu mal genauer anschaut.
Ich war halt noch jung und der Gurt war alt.
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
Ich hab so nen nylon gurt, der nem autogurt sehr nahe kommt, optik und material übereinstimmen. Die breite halte ich nicht für ein problem, er schneidet nicht ein und mein rücken tut auch nciht weh, aber da hab ich nicht allzu hohe ansprüche. Ungünstig ist nur, die nicht vorhandene rutschfestigkeit, mein gurt hat kein innenseitiges polster, das aus einem anderen material gemacht ist. Das problem hab ich jetzt behoben, in dem ich stofftape reinkeklebt hab.
Optimal ist es auf jeden fall nicht, aber ich kann mir halt momentan keinen ordentlichen leder gurt leisten, da ich eine sondergröße auf grund meiner körpergröße brauche.
 

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
danke fürz antworten!
bezweifel nich dass nen ledergurt bequem un rutsch- und reisfest ist, aber is nich so mein ding un das selberbauen is ja mehr so just vor fun! ich meld mich nochmal wenn ich das ding fertig un getestet hab!
 

tesos

Member
Bassix
ß200
also autogurt ist kuhl.
der rutscht einfach extrem
aber wenn du neopren dran hast, ist das problem auch gelöst.
gute idee!
 

Simmet

New Member
Bassix
ß240
ich bin auch der meinung, dass nichts einen ledergurt toppen kann und reißen tun die bestimmt auch nicht.

leder ist auch das geeignetste material für motorrad-jacken da kein kunststoff so reißfest ist wie die olle kuhaut.

bei meinem gurt hab ich nur angst dass er mir vorne von der lasche rutscht gibts da was?

ansonsten würd ich bei deinem eigenbau die laschen jah genug festnähen weil das der schwache punkt ist! (is mir mit meinem gigbag im vollen lauf passiert da schnalzt der bass!)
 

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
sooo, mein gurt is fertig un is garnichmal so schlecht geworden!
hab die enden von meinem alten gurt genommenun an den neuen gemacht! er hält nich so gut wie mein ledergurt un is nich so breit aber er sieht trotzdem ganz gut aus un reicht für mein zweit-bass!!!
 

JMX

Active Member
Bassix
ß616
Bei Sicherheitsgurten mußt Du aufpassen, mach den auf jeden Fall verstellbar, die längen sich nämlich. Ich habe eine LKW-Planentasche a la Freitag, und bei der ist der Gurt (recycleter Autogurt) schon erheblich länger geworden. Wenn Du nur jeweils ein Loch schneidest, dann paßt evtl. schnell die Länge nicht mehr.
Ich spiele aber auch mit dem Gedanken mal einen guten Ledergurt selber zu machen oder machen zu lassen.
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.841
jo so einen hab ich auch, glaub nicht das das teil jemals kaputtzukriegen ist, aber das rauhe leder an den enden hat meinem bass den lack zerkratzt, jetzt liegt er nur noch rum, ich benutz auch lieber gurte aus so gewebtem nylon
 

fips2

Member
Bassix
ß206
Es geht nix über Ledergurte. Aber nicht die Schlabberluschieflechtdinger.
mein 5mm starker und 6cm breiter Rindledergurt ist für mich der optimalste Gurt den ich je hatte.Ich hab ihn schon seit 20 Jahren.Da werden keine Locher weiter,das gewicht verteilt sich super auf der Schulter und durch eine Starke,breite Schnalle lasst er sich optimal und schnell verstellen.Die weichen Nappadinger mit der Flecht verstellung kann man glatt vergessen.
1. Weil der Zug sich nicht auf den ganzen Gurt sondern nur auf die Mitte des Gurtes verteilt und somit in die Schulter einschneidet.
2. Willst du den Gurt mal schnell länger oder Kürzer stellen ist es mit einem Haufen gefuddel verbunden.
3. Die Löcher leiern schnell aus und somit rutscht das Instrument gern aus den Löchen raus.Also braucht man Straplooks die auch noch mal auf den Gurtpreis draufkommen und somit den Preisvorteil gegenüber einem gescheiten Rindledergurt schnell verfliegen lassen.
 

Slaphannes

Silberfuchs
Bassix
ß683
Man(n) kann bei verschiedenen Lederfirmen auch immer gut aus reste etwas zusammenschnitzen (oft sind die noch so groß, dass man daraus einen feinen gurt basteln kannst). Die Leute schneiden die den Streifen noch in die richtge breite wenn du lieb fragst und einen netten antriffst!! Es ist wahnsinn was so ein neues teil kostet!! (oft über 50 ?)- hält aber ein Leben lang!!
 

Craetlach

New Member
Bassix
ß0
Zitat:bei meinem gurt hab ich nur angst dass er mir vorne von der lasche rutscht gibts da was?
Ich mach da einfach so Gummiringe von Bügelbierflaschen(?) drauf. Also die Teile von sowas:
http://www.caedmonsfayre.com/Fotos/Bierflasche.gif

Gurt am Gnubbel festmachen, Gummiring auf den Gnubbel und fertig. Hält sogar... is halt knalle orange, aber wen das nicht stört... (immerhin gibts ein Bier dazu [:D] )
Wobei es die Dinger afaik auch in schwarz zu kaufen gibt. Dann haben sie nen tollen Namen drauf und sind viel zu teuer, aber halt eben schwarz.
 

Thunda

New Member
Bassix
ß240
Für ne kurze Zeit habe ich als Gurt eine Kette benutzt und diese mit Karabinerhaken am Bass befestigt.
Das sah natürlich cool aus ABER wenn man mit der Kette nur eine Stunde gespielt hat kam es einem so vor als ob sich die Kette gleich entweder in den Hals oder die Schulter bohrt.
Natürlich war die in keiner weise gepolstert "bin ja ein harter brocken" denkste!

Für mich erst Komfort dann Style, denn nach der Arbeit hab ich öfters mal Rückenschmerzen und noch mehr schmerzen brauch ich nicht.
 

Struppi

Well-Known Member
Bassix
ß6.087
also mir langt mein stinknormaler ernie ball gurt
der kostet nur 5 euronen und hällt schon fast 6 jahre ohne probleme

aber ne kette is auch geil[8D]
 

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß1.846
Nachdem ich mir einen Ledergurt gekauft hatte (vorher nur Nylongurt für 5 Euronen) habe ich festgestellt wie komfortabel Bassspielen auch sein kann [;-)]. Dann habe ich den Gurt noch ein bißchen bearbeitet, damit ich ihn schnell mal verstellen kann ohne erst mit Werkzeug hantieren zu müssen. Ich habe einen alten Ledergürtel umgearbeitet - bis jetzt hälts prima und funktioniert erstklassig. Hier habe ich auch ein Bild, falls es jemanden interesssiert: http://people.freenet.de/uhayner/bassgurt.jpg [8D]
 

Wickerman

New Member
Bassix
ß280
Also ich hab nen Thomann XXL Gurt. Is eigentlich voll in ordnung. Hatt aber auch schon mal nen Ledergurt. hab ich aber nich so gemocht. Ging nich tief genug runter. und wenn du ma die Höhe verstellen wolltest war des ja auch n Aufstand. Naja.
Und wie Craetlach scho sacht: Du brauchst echt nur des Gummidingsda von ner Bügelverschlussflasche nehmen und des hält.
Ach ja, zum Thema selberbaun, ich hab mir jetzt für meine Gitarre(outing ;-) nen Killernietengurt gebastelt. Einfach Nylongurt genommen und Nieten rein.
Stell nen vielleicht ma als Foto neins Profil oder so.
 

Humpty

Member
Bassix
ß240
Aber auch der Gummiring ist net 100%ig sicher. Ich hatte bis vor kurzem 3 Bässer, aber nur einen Gurt und hab dementsprechend oft den Gurt gewechselt, das war n Standartgurt von Ernie Ball, also einer dieser Nylongurte mit Lederenden. Die Lederenden sind nu durch das ganze Gewechsel derart weich geworden, dass bei kraftvollem spiel schonmal der Gummiring samt Bass vom oberen Ende rutscht. Glücklicherweise konnte ich Stürze vermeiden, aber nu hab ich endlich nen neuen Gurt und werde weitere kaufen, für jeden Bass einen, damit ich die nie wieder abnehmen muss und die Teile nicht ausleihern, sind ja nicht allzu teuer. Der neue ist übrigens wieder ein Nylongurt, aber ein kräftiger von Dunlop.
 
Oben