Höfner 185 Artist Bass

Hätt ich natürlich auch nicht einfach auf den Müll :prost:
Der Vinylbezug sieht auch schon arg verschmutzt aus, da würde ich als erstes mal vorsichtig mit Seifenwasser und einer weichen Bürste (Zahnbürste?) schauen was geht. Evtl. gibts ja auch bereits Erfahrungen, ob irgendwelche Kunststoff-Pflegemittel mit dem Zeugs harmonieren. Trotzdem vorsichtig und an verdeckter Stelle probieren.
Was die Muttern angeht, Originalgetreu ist Glückssache, sonst erstmal sowas https://www.schraubenhandel24.de/muttern/raendelmuttern/din-467/

Danke euch beiden! Ist beides bestellt. Die Rändelmuttern hätte ich mit zwar erhofft im örtlichen Baumarkt zu bekommen, gibt es aber leider nicht vorrätig.
 
Wenn du den Bass erstmal ausprobieren willst dann entroste und reinige die alten Saiten doch erstmal im Spülmittelbad.Das sind doch Flatwounds, die halten lange :DSpülmittel eignet sich auch gut zur Reinigung des Vinyls
 
Wenn du den Bass erstmal ausprobieren willst dann entroste und reinige die alten Saiten doch erstmal im Spülmittelbad.Das sind doch Flatwounds, die halten lange :DSpülmittel eignet sich auch gut zur Reinigung des Vinyls
Sind Rounds und verostet wie Sau...
Alte Flats und Rounds hab ich hier noch zur genüge rumliegen, aber alles longscaleB)
 
Schönes Projekt und schöner Bass.
Ich spiele meinen 185 sehr gerne und bin auch nur durch Zufall an dieses Instrument geraten.
Habe die Geschichte hier schon ein paar Mal erzählt...
In Kürze, beim Spaziergang als Deko in einem Garten stehen sehen, von den Leuten erworben, wieder flott gemacht und lieb gewonnene.
Ist wie hier schon geschrieben wurde ein spezieller(cooler) Sound und auch die Haptik macht mir Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
IMG_20240604_151042_007.jpg
 
Ich habe in den 60-iger Jahren den bezeichneten Höfner sowie einen VOX Halbakustik gespielt und bin immer wieder erstaunt, wenn ich mich auf den alten Schallplatten gerade mit dem 185 höre, der sauber und unaufdringlich seine Stimme einfügt. Leider habe ich später mit dem Teil experimentiert und ihn regelrecht verunstaltet.
 
Wie ich später erfahren habe, wohl die meiste Zeit auf dem Dachboden.
Jedenfalls war der Zustand ähnlich wie auf deinen Bildern.
Ich habe dummerweise damals nicht viele vorher Bilder gemacht.
Korrosion war schon deutlich.
Die Tonabnehmer waren defekt, die habe ich bei einem Spezialisten für alte deutsche Tonabnehmer in Oldenburg neu wickeln lassen.
Der Bass hat noch eine gewisse Patina, soll aber auch so sein...
1690010515260.jpg
 

Ich mag es wenn Mann Dingen ihre Geschichte ansieht, daher hatte ich nicht vor das Teil auf Hochglanz zu polieren. Der Bass aus der Anzeige ist natürlich in phantastischen Zustand, hatte aber vielleicht auch eine weniger bewegte Geschichte.
Meiner wurde Defensive gespielt before er lange Zeit in Vergessenheit geriet.
Die Familie wo ich ihn gefunden habe wusste nicht mehr genau wo er her ist, niemanden dort macht Musik.
Sie waren aber sofort begeistert von der Vorstellung das daß Instrument wieder gespielt werden würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie ich später erfahren habe, wohl die meiste Zeit auf dem Dachboden.
Jedenfalls war der Zustand ähnlich wie auf deinen Bildern.
Ich habe dummerweise damals nicht viele vorher Bilder gemacht.
Korrosion war schon deutlich.
Die Tonabnehmer waren defekt, die habe ich bei einem Spezialisten für alte deutsche Tonabnehmer in Oldenburg neu wickeln lassen.
Der Bass hat noch eine gewisse Patina, soll aber auch so sein...Anhang anzeigen 808215
Hast ihn auf jedenfall wieder gut hinbekommen:great: Weißt du noch wo du die Pickups hast neu wickeln lassen und was das ungefähr gekostet hat? Ich bin nicht sehr optimistisch das die Pickups in meinem Bass noch funktionieren. Der erste Funktionstest war schon mal eine Niete. Kann aber natürlich auch alles andere sein von der Klinkenbuchse bis zu irgendwelchen Lötstellen. Das gilt es noch rauszufinden
So könnte er mal aussehen wenn du ihn richtig sauber bekommst:
Nö...so sauber wird der vermutlich nicht mehr. Man wird sehen...
Ich hab mal abonniert und harre gespannt der Dinge, die da kommen. Finde es immer schön, wenn alte Instrumente gerettet werden. :-)
Das wird sich noch etwas hinziehen. Im Moment warte ich auf Kleinkram wie den Sattelrohling etc.
Hier noch der Hals vor und nach dem reinigen. Die Bundenden hab ich noch etwas abgerundet. Die waren etwas scharfkantig. Nicht sehr, aber da ich eh gerade am Hals dran war...
IMG20240602103333.jpg
IMG20240605153954.jpg
 
Habe damals für beide 100€ bezahlt.
Bei mir waren die Potis auch ziemlich tot, habe die mit Ballistol wieder hinbekommen.
Angaben sind ohne Gewähr aber bei mir hälts bis jetzt...:great:
 
Kurzes Update

Der neue Sattel ist bis auf finales Feintuning fertig. Ich bin etwas unzufrieden mit dem Material. Ich konnte keinen synthetik Bone Rohling mit den entsprechenden Maßen finden. Echter Knochen kommt für mich nicht in Frage, also blieb nur Kunststoff. Beschissen zu bearbeiten und optisch etwas unpassend wie ich finde. Im Nachgang habe euch jetzt noch einen schwarzen graph Tech Rohling gefunden
Vermutlich setz ich mich nochmal hin und schnitz einen zweiten Sattel aus Graph Tech. Fürs erste bleibt jetzt aber mal der Kunststoffsattel

Alter Sattel/neuer Sattel
IMG20240607222540.jpg

Neuer Sattel fast fertig...
IMG20240608141255.jpg

Die Rändelmuttern für die Brücke waren leider ein Griff ins Klo. M3 zu klein, M4 zu groß. Ich habe deshalb mit Höfner direkt Kontakt aufgenommen und bekomme jetzt kostenfrei! zwei Rändelmuttern aus den aktuellen Brücken mit Innendurchmesser 3,75mm. Ich hoffe die passen...
 

Zurück
Oben Unten